Frankreich, Vestager

Im Rennen um die Nachfolge von Jean-Claude Juncker an der Spitze der EU-Kommission will EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager nicht vorzeitig aufgeben.

17.03.2019 - 16:44:32

Vestager will Spitzenposten in Brüssel

"Solange ich kein schnelles Nein gehört habe, kann ich auf ein langsames Ja hoffen", sagte Vestager dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Die dänische Regierung müsse sich erst Ende Juni oder im Juli festlegen, welche Kandidatin oder welchen Kandidaten sie für die Kommission nominiere, fügte die dänische Politikerin hinzu.

Die Wettbewerbskommissarin äußerte sich auch zu den geplatzten Siemens-Alstom-Fusion. Sie habe bis zum Schluss geglaubt, die Fusion der Zughersteller genehmigen zu können, sagte sie der Zeitung. "Ich habe wirklich bis zum letzten Tag gedacht, dass sie uns entgegenkommen." Aber das hätten die Unternehmen nicht getan, "und deshalb haben wir die Fusion verboten".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs bleibt unter 1,13 US-Dollar. Auslöser der Talfahrt in Europa waren sehr schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1298 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1302 (Donnerstag: 1,1387) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8848 (0,8782) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Freitag seine Verluste aus dem europäischen Geschäft im späten US-Handel weitgehend gehalten und ist unter der Marke von 1,13 Dollar geblieben. (Boerse, 22.03.2019 - 20:51) weiterlesen...

WDH: Große Anti-Brexit-Demo in London geplant (Wiederholung: Zu Beginn des 2. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunktursorgen treiben Anleger in die Flucht. Negative Impulse kamen auch vom US-Anleihenmarkt: Erstmals seit der schweren Finanzkrise 2007 fiel am Freitag der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen unter jenen für dreimonatige Geldmarktpapiere. Das wird von einigen Fachleuten als Rezessionssignal gesehen. All dies habe neue Ängste vor einer schrumpfenden Weltwirtschaft geschürt, hieß es im Handel. PARIS/LONDON - Enttäuschende Konjunkturdaten haben den Anlegern an Europas wichtigsten Aktienmärkten den Wochenschluss verhagelt. (Boerse, 22.03.2019 - 18:33) weiterlesen...

Kampf gegen den Klimawandel: Macron hält EU-Kurs für unzureichend. Die am Freitag beim EU-Gipfel verabschiedete Erklärung zum Thema sei "äußerst unzulänglich" und lediglich der am "wenigsten schlimmste" Kompromiss, sagte Macron bei der Abschlusspressekonferenz in Brüssel. Man stehe weder klar zu den bei der Pariser Klimakonferenz im Jahr 2015 gegebenen Zusagen, noch reagiere man auf die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und die "legitime Ungeduld" der Jugend, die sich jede Woche bei den Klimaprotesten in den Hauptstädten zeige. Die EU müsse bei dem Thema aufwachen, forderte Macron. BRÜSSEL - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wirft den EU-Partnern mangelndes Engagement im Kampf gegen den Klimawandel vor. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 17:54) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP/EU verschiebt Brexit: 'Die Hoffnung stirbt zuletzt'. Jetzt ist das britische Parlament wieder am Zug. "Das Schicksal des Brexits liegt in den Händen unserer britischen Freunde", sagte EU-Ratschef Donald Tusk zum Gipfelabschluss. "Wir sind auf das Schlechteste vorbereitet, aber hoffen das Beste. BRÜSSEL/LONDON - Nach der zweiwöchigen Verschiebung des Brexits beim EU-Gipfel in Brüssel geht das Drama um den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union in London weiter. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 17:42) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 25. März 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 25. März: TAGESVORSCHAU: Termine am 25. März 2019 (Boerse, 22.03.2019 - 17:31) weiterlesen...