Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bauhauptgewerbe, Umsatz

Im Juli 2019 sind die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 5,6 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat.

10.10.2019 - 08:57:04

Bauhauptgewerbe macht mehr Umsatz

Die Zahl der Beschäftigten stieg zugleich um 1,6 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. In den ersten sieben Monaten 2019 stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7,7 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,3 Prozent. Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten im Vorjahresvergleich Umsatzzuwächse, so die Statistiker weiter. Im Tiefbau stiegen die Umsätze im Juli 2019 gegenüber Juli 2018 um 4,7 Prozent und im Hochbau um 2,4 Prozent. Die Umsätze im Leitungstiefbau und Kläranlagenbau stiegen mit +13,4 Prozent sowie im Wirtschaftszweig "Sonstige spezialisierte Tätigkeiten a.n.g." mit +13,0 Prozent am stärksten. Den geringsten Umsatzzuwachs verzeichnete der Wirtschaftszweig "Sonstiger Tiefbau" mit +1,8 Prozent gegenüber Juli 2018.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

PR-Experte Edelman: Skandale haben Marke Deutschland beschädigt Deutschlands Ruf als Wirtschaftsnation hat nach Ansicht des Chefs der US-Kommunikationsagentur Edelman, Richard Edelman, im vergangenen Jahr schweren Schaden genommen. (Wirtschaft, 21.10.2019 - 10:26) weiterlesen...

Traton-Chef fordert bessere Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer Traton-Chef Andreas Renschler fordert bessere Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer. (Wirtschaft, 21.10.2019 - 00:03) weiterlesen...

UFO verlängert Streiks bis Mitternacht Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat ihre eigentlich bis Sonntagmittag geplanten Streiks bei den Lufthansa-Tochterunternehmen Sunexpress Deutschland, Lufthansa Cityline, Germanwings und Eurowings bis Mitternacht verlängert. (Wirtschaft, 20.10.2019 - 08:27) weiterlesen...

Deutsche Händler importieren 40.000 Tonnen Rindfleisch aus Brasilien Deutsche Handels- und Restaurant-Ketten kauften in den vergangenen fünf Jahren mehr als 40.000 Tonnen Rindfleisch von brasilianischen Fleischkonzernen ein, die nachweislich an der Abholzung des brasilianischen Regenwaldes beteiligt sind. (Wirtschaft, 20.10.2019 - 00:05) weiterlesen...

Deutscher Atom-Staatsfonds liegt trotz Niedrigzinsen im Plus Der deutsche Staatsfonds für die Atommüllentsorgung liegt nach zwei Jahren deutlich im Plus. (Wirtschaft, 20.10.2019 - 00:03) weiterlesen...

Grüne kritisieren Desinteresse an Menschenrechtsverletzungen in China Die Grünen kritisieren die Aktivitäten deutscher Unternehmen in der Uiguren-Provinz Xinjiang und das Desinteresse der Bundesregierung. (Wirtschaft, 20.10.2019 - 00:03) weiterlesen...