Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

(Im dritten Satz wurde das Wort "mehr" ergänzt.)

02.02.2021 - 08:27:26

WDH/ Rhein-Pegelstände steigen weiter - Zwangspause für Schifffahrt?

KÖLN - Nach Tauwetter und Regen steigen die Pegelstände des Rheins weiter an. Am Dienstagmorgen hat der Fluss in Köln ein Wasserstand von 8,14 Meter erreicht. Das sind rund 40 Zentimeter mehr als einen Tag zuvor. Das Hochwassermeldezentrum in Mainz rechnet bis Donnerstag mit einem Höchststand von bis zu 8,65 Meter. Am Pegel Duisburg-Ruhrort könnte der maximale Wasserstand in den kommenden Tagen bis zu 9,55 Meter betragen. Die Experten in Mainz sind für den gesamten Rhein zuständig.

Der Schifffahrt auf dem Rhein droht bei Köln bereits am Dienstag eine Zwangspause. Dort dürfen Schiffe ab einem Pegelstand von 6,20 Meter nur noch langsam und in der Flussmitte fahren. Ab 8,30 Metern wird die Schifffahrt eingestellt. In Duisburg-Ruhrort liegt die sogenannte Hochwassermarke 2 wesentlich höher - bei 11,30 Meter.

Die Städte und Gemeinden am Rhein hatten sich bereits in den vergangenen Tagen auf das Hochwasser vorbereitet. Parkplätze in Rheinnähe wurden gesperrt und dort stehende Fahrzeuge abgeschleppt. Im Kölner Stadtteil Rodenkirchen hatten Arbeiter am Freitag Schutzwände aufgebaut, Fluttore wurden hochgefahren. Die Schutzwand vor der Kölner Altstadt wird aber wohl nicht aufgebaut werden müssen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Medien: Zehntausende E-Mail-Server wegen Microsoft-Lücke gehackt. Für die Schwachstelle in Microsofts Software Exchange Server gibt es seit vergangenem Mittwoch zwar ein Sicherheitsupdate. Es muss aber von den Kunden installiert werden. Am Freitag ermahnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Tausende deutsche Unternehmen, die Lücke schnell zu stopfen. WASHINGTON - Wegen einer vor wenigen Tagen bekanntgewordenen Sicherheitslücke sind laut US-Medienberichten Zehntausende E-Mail-Server von Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen Opfer von Hacker-Attacken geworden. (Boerse, 07.03.2021 - 19:28) weiterlesen...

Schuldzuweisungen vor Start von Gratis-Schnelltests in Deutschland. Dabei zeichnete sich bereits ab, dass es zum Wochenstart zunächst keine flächendeckende Versorgung mit dem von Bund und Ländern vereinbarten Angebot geben wird. Aus der Opposition und auch der Koalition wurden Vorwürfe gegen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erhoben, der sich aber wehrte. "Es war nie vereinbart, dass der Bund diese Tests beschafft", sagte er am Wochenende bei einer digitalen Gesprächsrunde mit dem rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf. "Was vereinbart war, ist, dass wir mithelfen, dass sie zugänglich sind, dass sie verfügbar sind." Schnelltests seien "mehr als genug verfügbar", bekräftigte er. BERLIN - Vor dem angekündigten Beginn kostenloser Corona-Tests an diesem Montag gibt es Kritik an einer unzureichenden Vorbereitung. (Boerse, 07.03.2021 - 16:26) weiterlesen...

Sixt will mittelfristig US-Umsatz von einer Milliarde Dollar. Kurzfristig dürften die Erlöse dort bereits die in Deutschland erzielten übersteigen, sagten die designierten Firmenchefs Alexander und Konstantin Sixt "Welt am Sonntag". Sixt solle zur Nummer eins in Europa aufsteigen. BERLIN - Der Autovermieter Sixt will mittelfristig in den USA einen Umsatz von einer Milliarde Dollar erwirtschaften. (Boerse, 07.03.2021 - 15:14) weiterlesen...

Studie gestartet: Großbritannien infiziert Freiwillige mit Corona. Die sogenannten Human-Challenge-Analysen hätten am Samstag begonnen, bestätigte das britische Gesundheitsministerium der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Nach früheren Angaben der britischen Regierung handelt es sich um die erste Studie weltweit, bei der Menschen gezielt mit Sars-CoV-2 infiziert werden. LONDON - In Großbritannien sind die ersten Freiwilligen im Zuge einer Studie mit Corona infiziert worden. (Wirtschaft, 07.03.2021 - 15:00) weiterlesen...

'Helen Dorn' verweist 'Die Maus' auf Platz zwei. BERLIN - Die neue Folge der Krimireihe "Helen Dorn" hat dem ZDF am Samstagabend die meisten Zuschauer beschert. 7,98 Millionen sahen die 14. Episode "Wer Gewalt sät" um die von Anna Loos verkörperte Kriminalhauptkommissarin. Das entsprach einem Marktanteil von 23,9 Prozent. Die Show "Frag doch mal die Maus" zum 50. Geburtstag des orangefarbenen Kinderstars in der ARD hatte zur besten Sendezeit 5,59 Millionen Zuschauer und damit eine Quote von 18,6 Prozent. 'Helen Dorn' verweist 'Die Maus' auf Platz zwei (Boerse, 07.03.2021 - 14:55) weiterlesen...

CSU rügt Versäumnisse bei Schnelltests. "Tests sind die Brücke bis zum Impfangebot für alle. Aber leider sehen wir auch hier wieder: Es wurde zu spät, zu langsam, zu wenig bestellt. Man muss deutlich sagen, es sind wohl Fehler im Bundesgesundheitsministerium passiert. Jetzt muss endlich geliefert werden", sagte Blume der "Welt" (Samstag). BERLIN - CSU-Generalsekretär Markus Blume wirft dem Bundesgesundheitsministerium Versäumnisse beim Thema Schnelltests vor. (Boerse, 07.03.2021 - 14:32) weiterlesen...