Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

(im dritten Satz muss es "Billionen" statt "Millionen" heißen)

20.11.2020 - 18:07:26

KORREKTUR/ROUNDUP/Scholz: G20 halten mit aller Macht gegen die Krise

BERLIN - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat den Zusammenhalt der großen Wirtschaftsnationen in der Corona-Krise gelobt. "Wir halten international mit aller Macht gegen die Krise", erklärte er nach einem Gespräch der G20-Finanzminister am Freitag in Berlin. Insgesamt hätten sich die G20-Staaten mit 9,3 Billionen Euro gegen die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen gestemmt. "Einen erheblichen Teil haben wir mit unserer entschlossenen Krisenreaktion in Deutschland beigetragen", sagte Scholz. Zusammen hätten die Staaten eine "fatale Abwärtsspirale der Weltwirtschaft verhindert". Wenn es darauf ankomme, seien die G20 handlungsfähig und durchschlagskräftig.

Die Entwicklungsorganisation One zeigte sich enttäuscht, dass die Finanzminister bei Schuldenaufschub für die ärmsten Länder nicht nachbesserten. "Bedingt durch die Pandemie droht einem Land nach dem anderen die Zahlungsunfähigkeit und die G20 feiern sich fürs Nichtstun", erklärte Deutschland-Direktor Stephan Exo-Kreischer. Die G20-Länder müssten darauf hinwirken, dass sich Weltbank und private Gläubiger am bisherigen Schuldenaufschub beteiligten. Nur dann stünden Entwicklungsländer nicht mehr vor der schrecklichen Entscheidung, Schulden zu tilgen oder Menschenleben zu retten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Biden besetzt erste Schlüsselposten - Kerry Klimabeauftragter. Eine Überraschung ist die Rückkehr des einstigen Außenministers John Kerry in der Rolle eines Sonderbeauftragten für das Klima im Nationalen Sicherheitsrat des Weißen Hauses. Eine klare Botschaft ist auch die Nominierung des Exil-Kubaners Alejandro Mayorkas als Heimatschutzminister. Das Außenministerium soll - wie zuvor bereits durchsickerte - Bidens langjähriger außenpolitischer Berater Antony Blinken übernehmen. WASHINGTON - Der gewählte US-Präsident hat am Montag die ersten Kandidaten für Schlüsselposten in seiner künftigen Regierung benannt. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:24) weiterlesen...

Presse: Ex-Fed-Chefin Janet Yellen soll US-Finanzministerin werden. Der gewählte Präsident Joe Biden wolle die 74-Jährige für den Posten nominieren, schrieben das "Wall Street Journal" und die "New York Times" am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Yellen selbst habe dazu keinen Kommentar abgeben wollen, berichteten die Zeitungen. WASHINGTON - Die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen soll nach Medienberichten als erste Frau die Führung des US-Finanzministeriums übernehmen. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 22:02) weiterlesen...

China fliegt zum Mond und will Gestein aus 'Ozean der Stürme' holen. Bei dem Flug sollen erstmals seit mehr als vier Jahrzehnten wieder Gesteinsproben zur Erde geholt werden. Die Rakete vom Typ "Langer Marsch 5" hob am frühen Dienstagmorgen Ortszeit (Montagabend MEZ) vom Raumfahrtbahnhof in Wenchang auf der südchinesischen Insel Hainan ab. Das nach der chinesischen Mondgöttin "Chang'e 5" benannte Raumschiff soll voraussichtlich am Sonntag einen Lander auf den Mond bringen, der Gestein und Bohrproben einsammelt. WENCHANG - China hat ein unbemanntes Raumschiff auf den Weg zu einer Landung auf dem Mond gebracht. (Boerse, 23.11.2020 - 21:46) weiterlesen...

China startet Raumschiff zum Mond. Die Rakete vom Typ "Langer Marsch 5" hob am Montagabend MEZ vom Raumfahrtbahnhof in Wenchang auf der südchinesischen Insel Hainan ab. Bei der Mission soll nach einer Mondlandung erstmals seit mehr als vier Jahrzehnten auch wieder Mondgestein zur Erde gebracht werden. WENCHANG - China hat ein unbemanntes Raumschiff zum Mond gestartet. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 21:37) weiterlesen...

Eltern in Niedersachsen bekommen Entschädigung für Homeschooling. Ein Verdienstausfall könne durch staatliche Leistungen kompensiert werden, wenn Kinder bis zu einem Alter von zwölf Jahren zu Hause lernen müssen, teilte Ministeriumssprecherin Anne Hage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" am Montag mit. "Abstimmungen zwischen dem Sozial- und dem Kultusministerium haben zu der Klarstellung geführt, dass der Wechsel in das Szenario B faktisch zu einem Betretungsverbot für diejenigen Schülerinnen und Schüler führt, die zu Hause unterrichtet werden." Im Szenario B werden Schüler nicht mehr in der Schule, sondern daheim unterrichtet. Vergangene Woche hatte das Sozialministerium Ausfallzahlungen noch abgelehnt. HANNOVER - Eltern in Niedersachsen werden doch vom Land entschädigt, wenn sie ihre Kinder daheim betreuen müssen. (Wirtschaft, 23.11.2020 - 21:26) weiterlesen...

Böller-Verkaufsverbot: Bisher keine einheitliche Linie unter Ländern. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montagabend von Teilnehmern der Länder-Beratungen. Es wurde betont, Entscheidungen solle es erst am Mittwoch bei den Beratungen von Bund und Ländern geben. Diskutiert wurde demnach ein Verbot von Feuerwerken zu Silvester auf bestimmten öffentlichen Plätzen. BERLIN - Unter den Ministerpräsidenten der Länder zeichnet sich bisher keine einheitliche Linie zur Frage eines generellen Verkaufsverbots für Silvesterböller ab. (Boerse, 23.11.2020 - 21:24) weiterlesen...