Allgemein

Ich hatte Sie gestern auf die anstehenden Daten zum US-Immobilienmarkt hingewiesen.

18.05.2017 - 12:00:59

Enttäuschende Daten vom US-Immobilienmarkt. Und so sind diese ausgefallen: Die Baugenehmigungen sanken um 2,5% (Vormonatswert: +3,6%), und die Baubeginne sanken von 1,22 Mio. auf 1,17 Mio. Bei den Baugenehmigungen ging es von 1,26 Mio. auf 1,23 Mio.

Ich hatte Sie gestern auf die anstehenden Daten zum US-Immobilienmarkt hingewiesen. Und so sind diese ausgefallen: Die Baugenehmigungen sanken um 2,5% (Vormonatswert: +3,6%), und die Baubeginne sanken von 1,22 Mio. auf 1,17 Mio. Bei den Baugenehmigungen ging es von 1,26 Mio. auf 1,23 Mio. nach unten

Die Erwartungen wurden enttäuscht

Dies ist nicht nur gegenüber den Vorjahreswerten eine Verschlechterung ? verschärfend hinzu kommt, dass die Erwartungen eigentlich einen Anstieg prognostiziert hatten. Beispiel Veränderung der Baubeginne: Da war eigentlich ein Anstieg auf 1,26 Mio. prognostiziert ? die tatsächlichen 1,17 Mio. sind dann doch spürbar darunter.

Entsprechend ist es kein Wunder, dass gestern an der Wall Street keine Jubelstimmung aufkam und Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq Federn lassen mussten. Die Bullen dürften in Wartestellung liegen, ob die großen Indices heute diese Scharte auswetzen könnten. Denn die gestrigen Zahlen waren zwar schlecht, aber alles noch im Rahmen des Erwartbaren.

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht?s zum Download.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!