Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Vietnam

HANOI - In Vietnam ist nach offiziellen Angaben der Regierung eine neue Variante des Coronavirus entdeckt worden.

30.05.2021 - 15:04:02

Vietnam berichtet von neuer Variante des Coronavirus. Der Gesundheitsminister des kommunistisch regierten Landes, Nguyen Thanh Long, sagte nach Berichten von staatlichen Medien, die neue Variante weise sowohl Eigenschaften der bisher bekannten britischen Form als auch der indischen Form auf. Sie sei sehr leicht übertragbar, vor allem über die Luft.

"Das Gesundheitsministerium würde die neue Coronavirus-Variante auf der globalen Genomkarte bekanntgeben", zitierte die Zeitung "VnExpress" in ihrer Online-Ausgabe den Minister. In Vietnam gibt es im Vergleich zu vielen anderen Ländern extrem wenige Erkrankungen. Bisher wurden in dem südostasiatischen Land 6396 Corona-Fälle registriert, davon aber mehr als 3000 seit Ende April. 47 Menschen starben an oder mit dem Virus. Vietnam hat annähernd 100 Millionen Einwohner.

Die Entstehung aggressiver Virus-Varianten gilt als große Gefahr im Kampf gegen Corona. Solche Mutanten können leichter übertragbar sein, schlimmere Krankheitsverläufe verursachen oder auch widerstandsfähig gegen Impfstoffe sein. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft derzeit vier Varianten als "besorgniserregend" (VOCs; Variants of Concern) ein, darunter die mittlerweile in Deutschland dominierende Form B.1.1.7 und die zunächst in Indien aufgetretene B.1.617. Einige weitere Varianten hat die WHO unter Beobachtung (VOIs; Variants of Concerns).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Söder will Aufklärung über Impfung von Hotel-Mitarbeitern aus Italien. "Ich habe da große Bauschmerzen, wenn so was stattfindet", sagte Söder am Montag in München. MÜNCHEN - Nach der Impfung von italienischen Hotel-Mitarbeitern in Deutschland hat sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gegen einen "Impftourismus" ausgesprochen und Aufklärung verlangt. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 14:11) weiterlesen...

Bundespressekonferenz beendet Live-Übertragungen in Pandemie-Zeit. BERLIN - Der Verein Bundespressekonferenz beendet mit dem Abflauen der Corona-Welle auch wieder die Möglichkeit von regelmäßigen Live-Übertragungen der Pressekonferenzen mit der Bundesregierung. Ab 28. Juni werde die Übertragung eingestellt, teilte der Vereinsvorstand am Montag in Berlin mit. Öffentlich-rechtliche und auch private TV-Programme hatten in der Pandemiezeit mit hohen Infektionszahlen immer wieder Pressekonferenzen live ausgestrahlt, diese Möglichkeit hatte der Verein für die Öffentlichkeit eingeräumt. Der Vorstand traf die Entscheidung nun auch mit Blick auf die parlamentarische Sommerpause. Bundespressekonferenz beendet Live-Übertragungen in Pandemie-Zeit (Boerse, 14.06.2021 - 14:09) weiterlesen...

Bundesamt für Justiz geht gegen Telegram vor. Grund sei, dass Möglichkeiten zur Beschwerde über strafbare Inhalte nicht leicht erkennbar und erreichbar seien, erläuterte eine Sprecherin am Montag in Berlin. Dies schreibe das Netzwerkdurchsetzungsgesetz aber vor. BERLIN - Das Bundesjustizministerium geht gegen den Messenger-Dienst Telegram vor. (Boerse, 14.06.2021 - 14:06) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Experte: Ohne Maskenpflicht droht Wiederaufflammen der Pandemie (Wort im fünften Absatz korrigiert) (Wirtschaft, 14.06.2021 - 13:53) weiterlesen...

WDH/Experte: Ohne Maskenpflicht droht Wiederaufflammen der Pandemie (Wort im vierten Absatz korrigiert) (Boerse, 14.06.2021 - 13:52) weiterlesen...

Biden versichert Nato-Partnern Beistand der USA. Artikel 5 des Nato-Vertrags, in dem die Beistandspflicht beim Angriff auf einen Bündnispartner festgeschrieben ist, sei für die USA eine "heilige Pflicht", sagte er bei einem Gespräch mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel. BRÜSSEL - Vor Beginn des Nato-Gipfels hat US-Präsident Joe Biden den europäischen Bündnispartnern noch einmal versichert, dass sie sich im Ernstfall auf den Beistand der USA verlassen können. (Boerse, 14.06.2021 - 13:50) weiterlesen...