Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

HANNOVER - Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann für einen Ausstieg aus dem Lockdown geworben.

03.03.2021 - 11:01:29

Niedersachsens Wirtschaftsminister wirbt für Corona-Lockerungen. "Wir sollten Lockerungen ermöglichen, wo immer dies verantwortbar ist, also überall dort, wo wir das Infektionsgeschehen im Griff behalten und die Infektionswege nachverfolgen können", sagte der CDU-Politiker am Mittwoch. Im Fokus sollten aus Sicht der Wirtschaft zunächst Öffnungen "für den Einzelhandel, den Tourismus und die Gastronomie" stehen.

"Sollte sich das Infektionsgeschehen in den nächsten Wochen nicht überproportional nach oben entwickeln, könnten Öffnungen bereits bis Ende März und damit bis Ostern möglich sein", sagte Althusmann. Denkbar seien auch Öffnungen auf regionaler Ebene, wenn es in einem Landkreis wenige Neuinfektionen gibt und gleichzeitig der Zustrom aus Landkreisen mit hohen Infektionszahlen vermieden werde.

Neben dem Sieben-Tage-Wert und den Krankheitsverläufen müsse berücksichtigt werden, dass mehr als fünf Millionen Menschen in Deutschland bereits ihre Erstimpfung erhalten haben und bald viele Schnelltests zur Verfügung stehen sollen. "Wenn wir die gefährdeten Gruppen gut geschützt haben, ergibt sich eine grundlegend neue Situation bei der Betrachtung der Neuinfektionen", sagte Althusmann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tschechien schließt Russland von AKW-Milliardenauftrag aus. Das Kabinett in Prag entschied am Montagabend, russische Firmen nicht an einer vorangehenden Sicherheitsprüfung teilnehmen zu lassen. Das teilte Industrieminister Karel Havlicek mit. Zu dem Verfahren sollen demnach nur Firmen aus Frankreich, Südkorea und den Vereinigten Staaten eingeladen werden. Es geht um einen Auftrag, dessen Wert auf mehr als sechs Milliarden Euro geschätzt wird. Dukovany liegt rund 100 Kilometer nördlich von Wien und 220 Kilometer östlich von Passau. PRAG - Tschechien schließt Russland von der geplanten Ausschreibung für den Ausbau des Atomkraftwerks Dukovany in Südmähren aus. (Boerse, 19.04.2021 - 20:14) weiterlesen...

'WSJ': Zwei Tote bei Unfall mit vermutlich fahrerlosem Tesla. Das "Wall Street Journal" zitierte am Sonntag einen Polizeisprecher in Harris County im Bundesstaat Texas, wonach ersten Erkenntnissen zufolge einer der Männer auf dem Beifahrer- und der andere auf dem Rücksitz gesessen habe, als der Wagen in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt sei. Nach vorläufigen Ermittlungen sei es zu "fast 99,9 Prozent sicher", dass bei dem Unfall niemand am Steuer gesessen habe, sagte der Polizeisprecher. Die Zeitung berichtete, es werde noch untersucht, ob das Fahrer-Assistenzsystem des Autos eingeschaltet gewesen sei. WASHINGTON - Bei einem Unfall mit einem vermutlich fahrerlosen Wagen der Marke Tesla sind in den USA nach einem Medienbericht zwei Menschen ums Leben gekommen. (Boerse, 19.04.2021 - 19:57) weiterlesen...

Putin nimmt Bidens Einladung zu virtuellem Klimagipfel an. Putin werde Russlands Herangehensweise bei der Überwindung der negativen Folgen des weltweiten Klimawandels mit Blick auf die internationale Zusammenarbeit erläutern, teilte der Kreml am Montag in Moskau mit. MOSKAU - Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Einladung von US-Präsident Joe Biden zum Klimagipfel per Videoschalte an diesem Donnerstag angenommen. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 19:46) weiterlesen...

Weil will Bundes-Notbremse genau betrachten und vorsichtig bleiben. Dies machte der SPD-Politiker am Montag im Gespräch mit der "Neuen Presse" deutlich. "Nach erster Durchsicht beinhaltet der Entwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes für Niedersachsen eine Mischung aus einigen moderaten Verschärfungen und der Möglichkeit zu deutlichen Lockerungen. Das ist vor dem Hintergrund der öffentlichen Ankündigungen aus der Bundespolitik eher überraschend", sagte Weil der Zeitung. Über die Einigung der Bundestagsfraktionen zeigte er sich verwundert. HANNOVER - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil will bei einem vorsichtigen Vorgehen in der Corona-Pandemie bleiben. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 19:40) weiterlesen...

Laschet erklärt erneut Bereitschaft zur Kanzlerkandidatur. "Es geht um die besten Antworten auf die drängenden Zukunftsfragen. Und ich bin bereit, für uns die Kandidatur zu übernehmen", sagte Laschet am Montagabend nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin in einer digitalen Sondersitzung des CDU-Vorstands. BERLIN - CDU-Chef Armin Laschet hat im Machtkampf mit dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder erneut seine Bereitschaft zur Kanzlerkandidatur betont. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 19:31) weiterlesen...

Twitter-Alternative Parler darf zurück in Apples App Store. Die Betreiber von Parler hätten die Verfahren zum Entfernen verbotener Beiträge mit Gewaltaufrufen und Drohungen verbessert, erklärte Apple am Montag zur Begründung. SEATTLE - Die bei Anhängern von Ex-Präsident Donald Trump und rechten Amerikanern populäre Twitter-Alternative Parler darf zurück in Apples App Store. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 19:30) weiterlesen...