Regierungen, Deutschland

HANNOVER - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sieht im Streit um Verfassungsschutzpräsident Hans Georg Maaßen jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Zug.

14.09.2018 - 08:25:25

Weil sieht im Streit um Maaßen Bundeskanzlerin am Zug. "Die SPD hat eine klare Haltung in der Causa Maaßen: Wir halten ihn für untragbar", sagte der SPD-Politiker im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" und der "Nordwest-Zeitung" (Freitagsausgabe). Jetzt liege der Ball im Feld von Merkel und Seehofer.

Zur Frage, ob der Streit um Maaßen die große Koalition in Berlin zerstören könnte, meinte Weil: "Das will ich nicht hoffen. Wir brauchen gerade in dieser schwierigen innenpolitischen Lage eine starke, glaubwürdige und handlungsfähige Regierung. Ich finde es unerträglich, dass wir durch die Eskapaden von Herrn Seehofer vor, während und nach der Sommerpause permanent Auseinandersetzungen innerhalb der Regierung erleben, die mit den Problemen der Menschen im Land nichts zu tun haben."

Maaßen war am Mittwoch im Bundestag zu seinen umstrittenen Interviewäußerungen zu Chemnitz befragt worden. Seehofer (CSU) hatte ihm danach den Rücken gestärkt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Steuerbonus für Bau von Mietwohnungen kommt. BERLIN - Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen zusätzlichen Steuerbonus beschlossen, um den Bau von bezahlbaren Mietwohnungen stärker zu fördern. Dafür will der Bund zusätzlich zur normalen Abschreibung für vier Jahre eine Sonderabschreibung von jährlich fünf Prozent gewähren. Der Bonus soll für Bauanträge zwischen dem 31. August 2018 und Ende 2021 gelten. Die Wohnung muss mindestens zehn Jahre vermietet werden, und die Kauf- und Baukosten dürfen nicht mehr als 3000 Euro je Quadratmeter betragen. So soll verhindert werden, dass auch Investoren im gehobenen Segment noch Steuerboni kassieren. Steuerbonus für Bau von Mietwohnungen kommt (Wirtschaft, 19.09.2018 - 12:54) weiterlesen...

Bahn und Bund wollen digitales Schienennetz - Finanzierung offen. Ein am Mittwoch vorgestelltes Gutachten im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums empfiehlt fünf Projekte, mit denen die Bahn in den Jahren 2020 bis 2025 beginnen sollte. BERLIN - Eine Studie gibt der Deutschen Bahn Rückenwind bei ihrem Plan, das Schienennetz auf eine digitale Leittechnik umzustellen. (Boerse, 19.09.2018 - 12:01) weiterlesen...

Nordkorea will Atomanlagen schließen - Gegenleistung verlangt. Auf seinem Gipfel mit Südkoreas Präsident Moon Jae In in Pjöngjang bot Kim am Mittwoch überraschend die Demontage seines wichtigsten Atomkomplexes an. Auch will er eine Raketentestanlage weiter abbauen und Inspekteure ins Land lassen. US-Präsident Donald Trump begrüßte die Gipfelergebnisse als "sehr spannend". Ob die festgefahrenen Verhandlungen der USA mit Nordkorea über eine atomare Abrüstung des kommunistischen Regimes wieder im Gang kommen, blieb offen. PJÖNGJANG - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un plant konkrete Abrüstungsschritte, fordert aber ein Entgegenkommen der USA. (Wirtschaft, 19.09.2018 - 11:31) weiterlesen...

Kein Extra-Geld für Berlin und Hamburg - Zensus-Klagen gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht bestätigte am Mittwoch die aktuellen Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden, die dafür eine wichtige Größe sind. Der Zensus im Jahr 2011 sei nach verfassungsgemäßen Methoden erfolgt. Berlin und Hamburg büßen wegen der Ergebnisse Jahr für Jahr viele Millionen Euro ein. (Az. KARLSRUHE - Die Stadtstaaten Berlin und Hamburg müssen ihre Hoffnungen auf höhere Zuwendungen aus dem Finanzausgleich begraben. (Wirtschaft, 19.09.2018 - 11:29) weiterlesen...

Arbeitslosenbeitrag sinkt - Schutz vor Wandel durch Weiterbildung. BERLIN - Der Arbeitslosenbeitrag wird zum 1. Januar 2019 von 3 Prozent auf 2,5 Prozent des Bruttoeinkommens gesenkt. Der Zugang zum Arbeitslosengeld soll erleichtert werden. Zudem soll die Förderung von Weiterbildung für Arbeitnehmer und Arbeitslose deutlich ausbaut werden, damit die Menschen angesichts des technologischen Wandels ihre Kompetenzen fortentwickeln können. Das sehen ein Gesetzentwurf und eine Verordnung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vor, die das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin beschloss. Arbeitslosenbeitrag sinkt - Schutz vor Wandel durch Weiterbildung (Wirtschaft, 19.09.2018 - 10:57) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/1 Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel um 2 Jahre (Im 3. (Boerse, 19.09.2018 - 10:39) weiterlesen...