Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Regierungen

HANNOVER - Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen sehen derzeit keinen Zusammenhang dreier Cyberangriffe auf Medienhäuser in den vergangenen Monaten.

19.05.2021 - 16:58:00

LKA schließt Zusammenhang von Cyberattacken auf drei Medienhäuser aus. Das LKA, das zu einem Hackerangriff im April auf die Madsack Mediengruppe mit Sitz in Hannover ermittelt, teilte am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit: "Grundsätzlich prüft das LKA immer Zusammenhänge mit ähnlich gelagerten Taten.

Man gehe weiteren Ermittlungsansätzen nach, ergänzte das LKA, machte mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen aber keine näheren Informationen. Ein Sprecher der Madsack Mediengruppe teilte mit, man arbeite wieder im Normalbetrieb. "Zur Klärung der Hintergründe des Cyberangriffs stehen wir nach wie vor in engem Austausch mit dem LKA und den Datenschutzbehörden. Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir diesbezüglich momentan keine näheren Angaben machen."

In der vergangenen Woche war die private Energy-Radiokette mit Sitz in Berlin Opfer eines Hackerangriffs geworden - deshalb konnte das lokale Programm in Hamburg nicht ausgespielt werden. Bereits im Dezember hatte sich ein Cyberangriff auf die Funke Mediengruppe mit Sitz in Essen ereignet. Funke hat wie Madsack zahlreiche Regionalzeitungen in mehreren Bundesländern im Portfolio.

Die Auswirkungen der Hacker-Attacke vor einer Woche auf die Energy-Radiokette sind inzwischen zum großen Teil behoben, wie die Radio NRJ GmbH am Mittwoch mitteilte. Das Lokalprogramm in Hamburg läuft wieder. Noch bis Dienstag musste auf den Sendeplätzen auf das bundesweite Programm des Unternehmens ausgewichen werden.

Die Programm-Managerin bei Energy Hamburg, Anna Ehle, sagte: "Nun ist der Großteil der Schäden des Hackerangriffs behoben und wir sind wieder wie gewohnt mit unserem lokalen Programmangebot on air. Allerdings nutzen wir dazu aus Sicherheitsgründen diese Woche noch Technik anderer Standorte bis alle Systeme in Hamburg wieder stabil laufen."

Eine Sprecherin der Funke Mediengruppe teilte auf Anfrage zur Situation in dem Medienhaus nach der Attacke im Dezember mit: "Wir spüren keine Auswirkungen mehr - im Gegenteil: Durch die Krise konnten wir in kürzester Zeit einen gewaltigen Modernisierungsschub für unsere gesamte IT-Landschaft erzielen." Im nächsten Schritt gehe es darum, verstärkt in das Bewusstsein der Mitarbeiter zu investieren, "um sie zu Sensoren für digitale Gefahren zu machen".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

G7 unterstützt ärmere Länder mit einer Milliarde Impfdosen. Dies geschehe bis Juni 2022 sowohl über Spenden als auch über Zahlungen an das internationale Impfprogramm Covax, sagte der britische Premierminister Boris Johnson am Sonntag nach dem Abschluss des Treffens im englischen Carbis Bay. CARBIS BAY - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie stellt die G7-Gruppe ärmeren Ländern mindestens eine Milliarde Dosen Impfstoff zur Verfügung. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:52) weiterlesen...

US-Außenminister: G7-Gipfel hat Stärke der Demokratie bewiesen. Er habe fast 25 Jahre lang Spitzentreffen der Staats- und Regierungschefs der sieben großen Industrienationen erlebt und der diesjährige sei "vielleicht der folgenreichste, an dem ich jemals teilgenommen habe", sagte der amerikanische Chefdiplomat am Sonntag dem Sender Abc News. "Das ist einer, der bewiesen hat, dass Demokratien, die sich zusammentun, tatsächlich konkrete Ergebnisse für ihre Bürger und für die Menschen auf der ganzen Welt erzielen können." Als Beispiele nannte Blinken Corona-Impfstoffspenden für Länder auf der ganzen Welt, Zusagen im Kampf gegen den Klimawandel und die Absicht, eine globale Mindeststeuer einzuführen. US-Präsident Joe Biden habe seiner Meinung nach "sehr effektive Arbeit" geleistet, die Gruppe der Sieben für eine gemeinsame Sache zusammenzubringen. WASHINGTON - Der G7-Gipfel im englischen Cornwall hat nach Ansicht von US-Außenminister Antony Blinken die Stärke der Demokratie bewiesen. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:47) weiterlesen...

WDH/Merkel: Biden bringt neuen Elan in Lösung weltweiter Probleme (Rechtschreibfehler in Überschrift bereinigt) (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:39) weiterlesen...

Ukraine pocht auf Nato-Beitrittsgespräche. "Man hat der Ukraine 2008 die Mitgliedschaft versprochen", sagte Außenminister Dmitri Kuleba der Zeitung "Welt" in einem am Sonntag veröffentlichten Interview. "Seither hat die Nato nichts getan, um das in die Tat umzusetzen." Die Ukraine verstehe, dass der Weg zu einer Mitgliedschaft lange dauern könne. Jetzt solle das Verfahren aber starten. BERLIN/KIEW - Vor dem Nato-Gipfel an diesem Montag in Brüssel pocht die Ukraine auf Verhandlungen über einen Beitritt zu dem westlichen Militärbündnis. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:38) weiterlesen...

Johnson: 'Fantastisches Niveau an Harmonie' bei G7-Gipfel. Es habe "ein fantastisches Niveau an Harmonie" zwischen den Staatenlenkern gegeben. "Ich hätte mir keinen kooperativeren oder energetischeren Geist von unseren Freunden wünschen können", so der Premier. Er antwortete damit auf die Frage einer Journalistin, ob der Streit zwischen London und Brüssel über die Brexit-Regeln für Nordirland den Gipfel überschattet hätten. CARBIS BAY - Der britische Premierminister Boris Johnson hat die Zusammenarbeit mit den anderen Staats- und Regierungschefs beim G7-Gipfel in Cornwall in den höchsten Tönen gelobt. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:38) weiterlesen...

Ausgabe digitaler Impfausweise beginnt - Diskussion um Maskenpflicht. Die Apothekerverbände wiesen allerdings darauf hin, dass die Zahl der teilnehmenden Apotheken in den ersten Tagen aus technischen und organisatorischen Gründen noch begrenzt sei. Menschen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, können sich dort nachträglich eine Bescheinigung mit dem für den digitalen Impfpass nötigen QR-Code abholen. Die Infektionszahlen gingen in Deutschland am Wochenende weiter zurück. BERLIN - Zum Start der Woche beginnen die Apotheken schrittweise mit dem Ausstellen digitaler Corona-Impfnachweise. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 15:35) weiterlesen...