Deutschland, Volkswirtschaft

HANNOVER - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Tarifbindung in Deutschland stärken.

12.10.2017 - 17:34:25

Merkel verspricht Stärkung der Tarifbindung in Deutschland. Beim Bundeskongress der Gewerkschaft IG BCE in Hannover sprach sie sich unter dem Beifall der 400 Delegierten für den Erhalt der Sozialpartnerschaft aus. "Ich halte die Sozialpartnerschaft in dieser Zeit, im 21. Jahrhundert, für mindestens so wichtig wie sie das in der Vergangenheit war", sagte sie.

Beifall erhielt die Kanzlerin dafür vom Grünen-Politiker Jürgen Trittin, der aber meinte: "Ich fand die Ausführungen der Kanzlerin interessant. Sie hat ein Problem benannt - aber nicht, wie sie's hinkriegen will." Merkel kündigte zudem an, bei der künftigen Bundesregierung für einen weiter engen Austausch mit den Gewerkschaften werben zu wollen. Die Digitalisierung sei eine Herausforderung, die alle Teile der Gesellschaft, aber auch der Arbeitswelt erfasse. Darauf gelte es, die richtigen Antworten zu finden.

Zu den anstehenden Aufgaben der kommenden Jahre zählte sie eine nachhaltige, klimafreundliche Entwicklung, eine erfolgreiche Neu-Ausrichtung der Automobilindustrie und die digitale Infrastruktur. "Deutschland hat sich im industriellen Bereich der Digitalisierung geöffnet", sagte sie. Das sei in anderen Fällen aber noch nicht so. Ein europäischer Binnenmarkt sei dringender denn je - und möglich. "In Europa ist Leben zurückgekehrt", erklärte sie.

Zuvor hatte der Gewerkschaftschef Michael Vassiliadis daran erinnert, dass es die dritte Teilnahme Merkels an einem IG BCE-Bundeskongress sei - "immer in der Phase der Regierungsbildung." Merkel saß vor ihrer Rede neben dem Grünen-Politiker Jürgen Trittin, der die Chancen für ein Regierungsbündnis seiner Partei mit Union und FDP ausloten soll. "Ich glaube es ist klar, dass diese Regierungsbildung nicht ganz einfach sein wird", sagte Merkel. Aber sie biete auch die Chance, unkonventionelle Lösungen für komplexe Probleme zu finden - wie es zuletzt etwa bei der atomaren Endlagerung erfolgt sei.

Die IG Bergbau, Chemie und Energie hat rund 640 000 Mitglieder. Beim alle vier Jahre stattfindenden Kongress sprechen die rund 400 Delegierten noch bis Freitag über die Politik für die kommenden Jahre.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wechsel an der Spitze des Armaturenherstellers Hansgrohe. SCHILTACH - Der Armaturenhersteller Hansgrohe mit Sitz in Schiltach im Schwarzwald bekommt zum 1. August einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der bisherige Vorstand für internationalen Vertrieb, Hans Jürgen Kalmbach, übernimmt die Position von Thorsten Klapproth, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Zu den Gründen machte das Unternehmen keine konkreten Angaben. Wechsel an der Spitze des Armaturenherstellers Hansgrohe (Boerse, 25.06.2018 - 17:44) weiterlesen...

Schienenmaut soll nun doch schon früher gesenkt werden. Die sogenannten Trassenpreise im Schienengüterverkehr - eine Gebühr für die Nutzung der Gleise - sollen demnach um 175 Millionen Euro reduziert werden. Das geht aus einer Vorlage des Bundesfinanzministeriums für die Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Bundestags hervor. Die Vorlage liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Zuvor hatte das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND/Dienstagausgaben) darüber berichtet. Im Regierungsentwurf für den Etat 2018 waren zunächst keine Mittel für eine Entlastung der Bahn-Unternehmen vorgesehen. BERLIN - Die Maut für Güterzüge soll nun doch schon bereits im laufenden Jahr gesenkt werden. (Boerse, 25.06.2018 - 17:42) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 26. Juni 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 26. Juni 2018 (Boerse, 25.06.2018 - 17:31) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 9. Juli 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 9. Juli 2018 (Boerse, 25.06.2018 - 17:31) weiterlesen...

Jeder vierte Fahrer muss zahlen. Zwischen 10 und 14 Uhr seien in einer ersten Großkontrolle 255 Fahrzeuge überprüft worden, teilte die Polizei am Montag in Hamburg mit. Davon hätten 65 nicht die Euro-Schadstoffnorm 6 erfüllt und damit gegen das Durchfahrtverbot verstoßen. Bei Verstößen werden für Autofahrer 20 Euro und für Lastwagenfahrer 75 Euro fällig. HAMBURG - Fast jeder vierte kontrollierte Autofahrer hat am Montag gegen das Dieselfahrverbot in der Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona verstoßen. (Boerse, 25.06.2018 - 17:28) weiterlesen...

Altmaier zum Strukturwandel: Zuerst über neue Jobs reden. "Wir wollen zuerst über die Arbeitsplätze reden, die neu entstehen und dann über die Arbeitsplätze, die wegfallen", sagte er am Montag in Spremberg in Südbrandenburg bei einem Treffen der beiden Länder Brandenburg und Sachsen. SPREMBERG - Vor dem Start der Kohle-Kommission hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erneut für neue Arbeitsplätze in den Kohleregionen geworben. (Boerse, 25.06.2018 - 17:27) weiterlesen...