Vermischtes, NDR Norddeutscher Rundfunk

Hamburg - Macht uns der Weizen im Brot dick und krank?

13.04.2018 - 13:06:52

Neu im Programm: Der multimediale NDR WissensCheck / Erste Folge: NDR WissensCheck: Brot mit Tim Berendonk vom 16. April an montags um 21.00 Uhr im NDR Fernsehen. Schmeckt preiswertes Industriebrot wirklich anders als das vom Bäcker "um die Ecke"? Und sind Vollkornprodukte immer die bessere Wahl?

Hamburg - Macht uns der Weizen im Brot dick und krank? Schmeckt preiswertes Industriebrot wirklich anders als das vom Bäcker "um die Ecke"? Und sind Vollkornprodukte immer die bessere Wahl? Diesen und vielen anderen Fragen geht der "NDR WissensCheck" in seiner ersten Folge am 16. April im NDR Fernsehen auf den Grund. Gespräche mit Fachleuten, wissenschaftliche Erklärgrafiken und ein Zwillings-Experiment liefern überraschende Antworten.

Verständlich und unterhaltsam - im Fernsehen, im Hörfunk und online: Der "NDR WissensCheck" ist die neue Wissensmarke des Norddeutschen Rundfunks. Der "NDR WissensCheck" bringt informative Kurzclips in den Sozialen Medien, Hörfunkbeiträge bei N-JOY und NDR 2. Im Fernsehen ist der "NDR WissensCheck" montags um 21.00 Uhr sowie freitags bei "Mein Nachmittag" zu sehen und 14-tägig auf "tagesschau 24". Alle drei Sendungen moderiert Tim Berendonk. Der "NDR WissensCheck" analysiert Mythen und Fakten zu den Themen, die die Norddeutschen beschäftigen - mit Experimenten, Erklärungen, Experten.

Können Delfine lachen? Warum spielt das Wetter verrückt? Wer verdient an Grippemitteln? Und wurde das Alters-Gen wirklich entdeckt? Der "NDR WissensCheck" gibt Antworten, punktgenau und auf der Höhe der Forschung, in kurzen Videos ebenso wie in langen monothematischen Fernsehsendungen.

Die TV-Reihe mit den ersten vier Folgen startet am Montag, 16. April, um 21 Uhr im NDR Fernsehen mit dem Thema Brot. In den weiteren Folgen geht es um folgende Fragen: Warum schmecken unsere Biere immer ähnlicher? (23. April); Welche Gründe und Auswege kennt die Forschung bei Schlafstörungen? (30. April); Und was steckt wirklich hinter unseren Allergien? (7. Mai).

"NDR WissensCheck: Brot" im NDR Fernsehen

Mit 3190 offiziell gelisteten Sorten ist Deutschland unumstrittener Brot-Weltmeister - und auch in Sachen Pro-Kopf-Verbrauch gehören wir zur europäischen Spitzenklasse: Im Durchschnitt isst jeder von uns pro Tag drei Scheiben Brot, ein Brötchen sowie ein Stückchen Klein- oder Feingebäck.

Trotzdem gerät das Lieblingsgrundnahrungsmittel der Deutschen zunehmend in Verruf. Brot gilt immer öfter als ungesunder Dickmacher - der auch geschmacklich scheinbar eintöniger wird. NDR WissensCheck-Moderator Tim Berendonk guckt hinter die Kulissen der Brotherstellung und lädt ein zum großen Geschmackstest. Wer kann schmecken, welches Brot woher stammt? Und wie unterscheidet sich die Laien-Einschätzung von der eines professionellen Brotsommeliers?

Der neue "NDR WissensCheck" nimmt unser Brot genau unter die Lupe und testet alles von Kruste bis Krume. Unter anderem mit diesen Themen:

Was ist drin in unserem Brot? Mehl, Hefe, Wasser und Salz. In der modernen Brotherstellung reichen diese Grundzutaten schon lange nicht mehr aus. Erlaubt sind bis zu 200 zugelassene Zusatzstoffe, Enzyme und Emulgatoren, die immer gleichbleibende Qualität und Optik garantieren sollen. Wie wirken diese Stoffe genau und sind sie gesundheitlich bedenklich? Der "NDR WissensCheck" macht den Inhaltstest.

Kann Brot krank machen? Die Zahlen sind alarmierend: Jeder Dritte hierzulande meint, dass Weizen, oder genauer das Gluten darin, für Blähungen, Bauchgrummeln oder Kopfschmerzen verantwortlich sei. Teure "Frei von"- Produkte füllen zunehmend die Regale in den Supermärkten. Wissenschaftler halten dagegen: Nur rund ein Prozent der Bevölkerung leide unter Zöliakie, einer Glutenunverträglichkeit. Die Zahl der wirklich Betroffenen sei denkbar gering. Weizen sei ein gesundes Getreide, dass zu Unrecht gemieden werde. Wer hat recht? Der "NDR WissensCheck" überprüft es.

Wie lagere ich mein Brot am besten? Kaum etwas riecht und schmeckt besser als frisches, noch warmes Brot. Doch schon am nächsten Tag lässt das Aroma nach und das Brot wird trocken. Im schlimmsten Fall beginnt es schnell zu schimmeln. Also, wie hält sich Brot lange und vor allem schimmelfrei? Im Kühlschrank, in der Bäckertüte oder im Leinenbeutel? Der "NDR WissensCheck" geht dafür ins Labor - und gibt Tipps für die richtige Lagerung.

Fotos: www.ARD-Foto.de Mehr Infos zum "NDR WissensCheck" unter www.NDR.de/wissenscheck

OTS: NDR Norddeutscher Rundfunk newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6561.rss2

Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk Presse und Information presse@ndr.de

http://www.ndr.de https://twitter.com/NDRpresse

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!