Regierungen, Versorger

HAMBURG - Hamburgs Verfassungsschutzchef Torsten Voß rechnet angesichts massiver Preissteigerungen in der Energiekrise mit einem "kritischen Herbst".

26.09.2022 - 11:37:27

Hamburger Verfassungsschutz-Chef rechnet mit 'kritischem Herbst'. "Es ist zu erwarten, dass Extremisten von rechts bis links versuchen werden, diese Themen für sich zu besetzen und zu instrumentalisieren", sagte er dem "Hamburger Abendblatt" (Montag). Sie wollten damit Anschluss an die Mitte der Gesellschaft finden.

"Es wird mutmaßlich ein kritischer Herbst werden. Es liegt an der Aufklärungs- und Informationspolitik sowie am konsequenten Agieren aller Sicherheitsbehörden und an den gesellschaftlich-demokratischen Kräften insgesamt, einen sogenannten heißen Herbst zu verhindern", sagte er. "Wobei ich kein Freund solcher für eine seriöse Analyse wenig geeigneter Schlagwörter und auch nicht irgendwelcher Umsturzszenarien bin." Mögliche gewalttätige Aktionen seien schwer zu prognostizieren. In zahlreichen deutschen Städten gab es zuletzt bereits Proteste gegen hohe Preise und die Energiepolitik.

@ dpa.de