Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

HAMBURG - Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) unterstützt Forderungen des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) nach einer Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis weit ins nächste Jahr.

08.08.2020 - 15:27:27

Tschentscher plädiert für Verlängerung des Kurzarbeitergeldes. "Eine Verlängerung kann zum Beispiel den Unternehmen der Luftfahrtbranche, die eine mittlere Durststrecke vor sich haben, die Möglichkeit geben, den Arbeitsplatzabbau gering zu halten", sagte Tschentscher in einem Interview der "Welt am Sonntag". Dazu gehörten auch branchenspezifische Hilfen und eine Kombination mit Projekten, die ohnehin geplant seien.

So könnten zum Beispiel Forschungs- und Entwicklungsaufträge für die Wasserstofftechnologie jetzt auch in der Luftfahrtbranche abgearbeitet werden, sagte Tschentscher. Auf diese Weise könne die Branche gezielt gefördert und zugleich ihre Expertise genutzt werden, um die Entwicklung der Wasserstofftechnologie sowie anderer Technologien zu fördern. "Wir wollten die Luftfahrt ja auch schon vor der Corona-Krise klimafreundlicher machen. Das können wir jetzt gleich miterledigen", sagte Tschentscher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EZB-Vize sieht keine Notwendigkeit für schnelle Aufstockung der Corona-Hilfen. Falls notwendig könnte die EZB das Programm in Zukunft anpassen, versicherte de Guindos in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Market News International (MNI). Allerdings sei es seiner Meinung nach nicht notwendig, dies sofort zu tun. FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht nach Aussage des Vizepräsidenten Luis de Guindos keine Notwendigkeit für eine schnelle Aufstockung des Corona-Hilfsprogramms der Notenbank. (Wirtschaft, 01.10.2020 - 14:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Overweight'. Nach den Absatzzahlen für Juli und August erhöhte Analyst Jose Asumendi nun seine Schätzung für das operative Ergebnis (Ebit) im Jahr 2021 um drei Prozent. Damit liegt er aber immer noch um 14 Prozent unter den durchschnittlichen Markterwartungen, wie er in einer am Donnerstag vorliegenden Studie schrieb. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Volkswagen vor Zahlen für das dritte Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 150 Euro belassen. (Boerse, 01.10.2020 - 14:23) weiterlesen...

Bundesweite Antikörper-Studie des Robert Koch-Instituts startet. Für die Analyse "Leben in Deutschland - Corona-Monitoring" seien 34 000 Erwachsene zur Teilnahme aufgefordert worden, teilte das RKI am Donnerstag in Berlin mit. Von Anfang Oktober bis voraussichtlich Ende Dezember würden Proben und Forschungsdaten erhoben. "Damit werden erstmals aussagekräftige Ergebnisse zum Antikörperstatus für ganz Deutschland vorliegen", hieß es. BERLIN - Um mehr darüber herauszufinden, wie viele Menschen in Deutschland schon eine Corona-Infektion durchgemacht haben, startet das Robert Koch-Institut (RKI) eine bundesweite Antikörper-Studie. (Boerse, 01.10.2020 - 14:18) weiterlesen...

Regierungschef Weil: Aus für Gorleben nicht politisch beeinflusst. "Aus Niedersachsen haben wir jedenfalls null Komma null Einfluss genommen", sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Hannover. Sein bayerischer Amtskollege Markus Söder (CSU) hatte zuvor kritisiert, dass der lange umkämpfte Salzstock aus dem Verfahren zur Endlagersuche herausgefallen ist. HANNOVER - Das Ausscheiden von Gorleben als Standort für ein Atommüll-Endlager hat nach Worten von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil keine politischen Hintergründe. (Boerse, 01.10.2020 - 14:18) weiterlesen...

Free-Now-Taxi führt Stornogebühr ein. Kunden müssten ab Mitte oder Ende November eine Stornogebühr von vier Euro zahlen, wenn sie eine per App bestellte Fahrt wieder absagen, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag und bestätigte einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Die Stornogebühr bekomme dann der Fahrer. MÜNCHEN - Free Now, der Taxivermittler von BMW und Daimler , verlangt von Kunden und Fahrern künftig mehr Geld. (Boerse, 01.10.2020 - 14:17) weiterlesen...

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart Börse Stuttgart-News: Euwax Trends (Boerse, 01.10.2020 - 14:17) weiterlesen...