Internet, Arbeitsmarkt

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt zeigt Sympathien für einen Vorstoß der niedersächsischen Grünen, die Möglichkeiten von Online-Shopping und Callcentern am Sonntag einzuschränken.

09.06.2017 - 04:01:41

Göring-Eckardt zeigt Sympathien für Vorstoß zum Online-Shopping an Sonntagen

"Die Kollegen haben die Frage aufgeworfen, ob es nicht auch ausreicht, wenn Onlinebestellungen vom Wochenende nicht gleich am Sonntag noch im Logistikzentrum bearbeitet werden, sondern erst am Montag", sagte Göring-Eckardt der "Welt". "Als Protestantin finde ich es nicht abwegig, Sonntagsarbeit, die nicht zwingend nötig ist, zu hinterfragen. Die Sonntagsruhe ist ja nichts Verwerfliches und übrigens auch eine Frage, was wir anderen zumuten."

Niedersachsens Grüne wollen eine entsprechende Forderung in das Landtagswahlprogramm einfließen lassen, über das die Delegierten am Wochenende abstimmen wollen, wie Landeschef Stefan Körner mitteilte. Online-Kunden sollen demnach künftig zwar weiterhin am Sonntag Bestellungen aufgeben können. Es sei aber ausreichend, wenn die Bearbeitung der Bestellung am Montag passiere und die Mitarbeiter nicht das ganze Wochenende bereitstehen müssten. Es gehe den Grünen dabei auch um gleiche Wettbewerbsbedingungen für Einzelhandel und Online-Vertrieb.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Datenschützerin verlangt Gesetz gegen missbräuchliche Abmahnungen Die Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, Marit Hansen, hält rasche gesetzgeberische Maßnahmen für geboten, um Abmahnwellen im Zuge der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu unterbinden. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 16:39) weiterlesen...

Kraftfahrt-Bundesamt wirft Daimler Manipulation vor Das Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hat dem Autobauer Daimler vorgeworfen, eine illegale Abschalteinrichtung beim Transporter-Modell Vito verwendet zu haben. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 15:45) weiterlesen...

Voßhoff sieht Datenschutz als Wettbewerbsvorteil Kurz vor dem morgigen Start der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung hat die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff Verständnis für die Unsicherheit bei Unternehmen und Verbänden geäußert. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 14:52) weiterlesen...

Wirtschaft fürchtet Abmahnwelle wegen neuer EU-Datenschutzregeln Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fürchtet, dass Unternehmen durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gehäuft zum Ziel von Abmahnungen werden könnten. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 07:05) weiterlesen...

EVP-Fraktionschef kritisiert Zuckerberg-Auftritt in Brüssel EVP-Fraktionschef Manfred Weber hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg nach dessen Befragung im EU-Parlament kritisiert. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 06:00) weiterlesen...

Deutsche Wirtschaft will Verbesserungen beim Handel mit China Die deutsche Wirtschaft hat mehr Fairness und Verbesserungen in den Handelsbeziehungen mit China gefordert. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 06:00) weiterlesen...