Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Luftfahrt, Grünen-Fraktionschef

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Art und Weise kritisiert, wie die Bundesregierung die Lufthansa vor der Pleite retten will.

24.06.2020 - 10:41:40

Grünen-Fraktionschef kritisiert Lufthansa-Rettungskonzept

Es sei richtig, der Lufthansa zu helfen, doch der Weg sei "nicht besonders klug", sagte Hofreiter dem Nachrichtenportal T-Online. "Der Staat investiert Milliarden in die Lufthansa und kriegt dafür nichts: keine Sicherung der Arbeitsplätze und keine Klimaschutzvorgaben."

Frankreich habe es besser gemacht. Dort habe man der Air France nur Kredite und Bürgschaften gewährt und einen Vertrag mit dem Unternehmen geschlossen, in dem es klare Vorgaben zu Klima und Beschäftigung gebe. "Die Regierung hat schlecht verhandelt." Deutschland plant, sich an der Lufthansa zu beteiligen. Für neun Milliarden Euro will man sich 20 Prozent der Aktien sichern. Am Donnerstag muss die Hauptversammlung über den Rettungsplan entscheiden. Dabei steht die Befürchtung im Raum, dass ein Großaktionär das Rettungspaket alleine blockieren könnte. Sollte der Rettungsplan am Donnerstag tatsächlich scheitern, müsse Deutschland "sofort tätig werden und doch noch den französischen Weg gehen", sagte Hofreiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Tönnies darf Schlachtbetrieb wieder aufnehmen Etwa vier Wochen nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischfabrikanten Tönnies darf das Unternehmen an seinem Standort in Rheda-Wiedenbrück wieder schlachten. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 16:43) weiterlesen...

Röttgen warnt Bundesregierung im Huawei-Streit vor Sonderweg Nach der Ankündigung Großbritanniens, ein 5G-Netz ohne den chinesischen Hersteller Huawei aufzubauen, hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), den Druck auf die Bundesregierung erhöht, auch zu reagieren. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 13:49) weiterlesen...

Telekom kann auf weitere Lockerung der Regulierung hoffen Die Bundesnetzagentur will die Deutsche Telekom in vielen weiteren Städten teilweise von der Marktregulierung freistellen. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 12:19) weiterlesen...

Bundesnetzagentur gegen Ausschluss von Huawei Während Großbritannien den umstrittene chinesische Netzwerkausrüster Huawei verbannen will, bekommt der Konzern Unterstützung von der Bundesnetzagentur. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 12:12) weiterlesen...

Bericht: Verkäufer nur selten mit Coronavirus infiziert Bei der Arbeit in Supermärkten und Drogerien könnten sich weniger Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert haben, als zu Beginn der Pandemie befürchtet. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 11:51) weiterlesen...

EU-Gericht annulliert Milliarden-Steuernachzahlung für Apple Im Streit um eine Rekord-Steuernachforderung in Höhe von 13 Milliarden Euro für Apple in Irland hat die EU-Kommission eine Schlappe erlitten. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 11:37) weiterlesen...