Niederlande, Deutschland

GRONAU / BAD NIEUWESCHANS - Die Idee ist einfach: Warum sollten Arbeitnehmer aus den Niederlanden, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen in der Grenzregion nicht einfach über die Staatsgrenze fahren und dort arbeiten? Was beim Shoppen und in der Freizeit klappt, müsste doch eigentlich auch in der Arbeitswelt funktionieren.

26.02.2017 - 14:48:25

Noch viele Hürden auf dem deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt. Jüngst vorgelegte Studien zeigen aber, dass die Arbeitsmärkte sich deutlich unterscheiden. Andererseits bemerken die Euregios, die grenzüberschreitenden Kommunalverbände entlang der Grenze, einen großen Informationsbedarf. "Wir sehen, dass wir am Grenzinfopunkt einen höheren Anfall von Beratungen haben", sagte Elisabeth Schwenzow, Geschäftsführerin der Euregio in Gronau.

Im vergangenen Jahr starteten die fünf Euregios entlang der niederländischen Grenze in Niedersachsen und NRW den "Jobroboter", der entlang der Grenzregion nach freien Stellen sucht - auf deutscher wie auf niederländischer Seite. Nachfrage nach grenzüberschreitender Arbeit besteht, aber die Hürden sind hoch. "Es gibt wenige Bereiche, wo man sagen kann, dass der Arbeitsmarkt wirklich gut anschließt", sagte Ilona Heijen, Projektmanagerin bei der Ems-Dollart-Region in Bad Nieuweschans.

Unterschiede machen sich unter anderem in der Berufsausbildung bemerkbar. Das duale System aus betrieblicher Ausbildung gekoppelt an den Besuch einer staatlichen Berufsschule wie in Deutschland spiele in Holland fast keine Rolle; das Ausbildungssystem dort sei eher verschult, sagt Heijen. "Wir sind dabei, zu suchen, ob es Branchen gibt, wo die Absolventen schwieriger den Berufseinstieg finden", sagt sie. Die Betroffenen seien möglicherweise eher bereit, über die Grenze zu gehen.

Es gibt erste Anläufe in NRW und Niedersachsen, den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt statistisch zu beschreiben. Dabei arbeitet das niederländische Statistikamt CBS jeweils mit den statistischen Landesämtern in NRW und Niedersachsen zusammen. Aber die jüngsten Zahlen stammten von 2014, sagt Euregio-Geschäftsführerin Schwenzow. Und die Statistik sei noch nicht trennscharf genug, ergänztr Heijen: "Wir sind erst am Anfang dieser begleitenden Statistik."

Beide Studien - für NRW und Niedersachsen - kommen zu dem Ergebnis, dass sich die Arbeitsmarktstrukturen auf deutscher und niederländischer Seite deutlich unterscheiden. Die Zahl der grenzüberschreitenden Pendler und die Verzahnung der Arbeitsmärkte sei gering.

Dabei hat die Wirtschaft durchaus Bedarf an Fachkräften. Schon seit einigen Jahren wirbt etwa die Ems-Achse - ein Verbund niedersächsischer Kommunen und Unternehmen entlang der Ems - um Fachkräfte aus den Niederlanden. Aber inzwischen sei in Holland die Wirtschaftskrise überwunden und auch die Betriebe in den Niederlanden suchten wieder nach Fachkräften, sagte Heijen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Steinhoff erleidet Gerichtsschlappe in Amsterdam im 'Poco'-Fall. Bei dem Streit mit dem früheren Partner OM & MW geht es unter anderem um die korrekte Erfassung der gemeinsam zu je 50 Prozent gehaltenen Möbelhauskette Poco. OM & MW zufolge hatte Steinhoff die Firma vollständig in seiner Bilanz berücksichtigt. Dies wurde nun vom Gericht gerügt. Der Aktienkurs von Steinhoff reagierte im späten Handel zunächst nicht. AMSTERDAM - Die sich ohnehin in schweren Gewässern befindliche Poco-Mutter Steinhoff notierte Unternehmen seine Bilanzen für 2016 korrigierten muss. (Boerse, 19.02.2018 - 21:41) weiterlesen...

Merkel und Rutte wollen Herausforderungen in EU gemeinsam angehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Montagabend vor einem Treffen mit dem niederländischen Ministerpräsident Mark Rutte, beide Seiten hätten in Europa immer konstruktiv zusammengearbeitet. Man wolle am Abend über den künftigen Finanzrahmen der EU sprechen, fügte die Kanzlerin hinzu. BERLIN - Deutschland und die Niederlande wollen die Herausforderungen in Europa trotz der langen Regierungsbildung in Deutschland weiterhin gemeinsam angehen. (Wirtschaft, 19.02.2018 - 19:35) weiterlesen...

ING-Diba kauft Fintech aus Rocket-Internet-Umfeld FRANKFURT - Die Direktbank ING-Diba will mit der Übernahme eines Fintechs aus dem Umfeld des Startup-Inkubators Rocket Internet am Montag in Frankfurt mitteilte und damit einen Bericht des Finanzblogs "Finanz-Szene.de" bestätigte. (Boerse, 19.02.2018 - 11:10) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Akzo Nobel auf 'Equal Weight' und auf Ziel 84 Euro. Inzwischen sei es am Markt angekommen, dass ein möglicher Verkauf des Spezialchemie-Geschäfts einen weiteren Übernahmeversuch durch den US-Konkurrenten PPG nach sich ziehen oder zu einer stärkeren Konsolidierung führen könnte, schrieb Analyst Alex Stewart in einer am Montag vorliegenden Studie. Die potenziellen Vorteile einer Rekapitalisierung der Bilanz des Farbenherstellers seien es jedoch noch nicht. LONDON - Barclays hat Akzo Nobel von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 63 auf 84 Euro angehoben. (Boerse, 19.02.2018 - 08:04) weiterlesen...

Wegroll-Gefahr: Fiat Chrysler weitet Truck-Rückruf aus. Der Defekt könne dazu führen, dass der Schalthebel versehentlich aus der "Park"-Position bewegt wird und abgestellte Fahrzeuge unbeabsichtigt wegrollen, teilte der Hersteller am Freitag in Auburn Hills (Bundesstaat Michigan) mit. Der Rückruf betrifft verschiedene Ram-Trucks der Modelljahre 2017 und 2018. AUBURN HILLS - Der Autokonzern Fiat Chrysler ruft weitere rund 228 500 Lkw und Pick-up-Trucks wegen eines Getriebeproblems durch Überhitzung zurück. (Boerse, 18.02.2018 - 14:22) weiterlesen...

DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand Die von Union und SPD geplanten Einschränkungen für Versandapotheken könnten schnell ein Fall für die Gerichte werden. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 10:47) weiterlesen...