Regierungen, Großbritannien

GLASGOW - Die britische Regierung will Finanzinstitutionen und andere Unternehmen dazu verpflichten, Pläne für ihren Umbau zur Klimaneutralität vorzulegen.

03.11.2021 - 05:58:27

Großbritannien will 'klimaneutrales Finanzzentrum' werden. Das geht aus einer vorab verbreiteten Mitteilung des Finanzministeriums in London hervor. Schatzkanzler Rishi Sunak wolle das Vorhaben am Mittwoch beim UN-Weltklimagipfel in Glasgow vorstellen, hieß es darin. Großbritannien könne dadurch der weltweit erste klimaneutrale Finanzstandort werden.

Nach Angaben Sunaks haben sich 30 Länder von sechs Kontinenten zur Schaffung globaler Standards bekannt, um die Auswirkungen von Anlagen auf das Klima zu erfassen. Das werde helfen, um Anlegern die notwendigen Informationen für klimafreundliche Investitionen zugänglich zu machen. Gemeinsam seien diese Länder für mehr als 70 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts verantwortlich.

Sunak ist der Mitteilung nach auch optimistisch, dass das Ziel der Industriestaaten, 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr für den Klimaschutz in Entwicklungsländern aufzubringen, bis 2023 erreicht werden kann. Eigentlich hätte die Summe laut Pariser Klimaabkommen bereits seit 2020 fließen sollen. Eine Verspätung von drei Jahren hatten die Industriestaaten bereits einige Tage vor dem Klimagipfel eingestanden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Booster erhöhen Impfschutz deutlich. Das zeigen zwei israelische Studien im "New England Journal of Medicine". Beide Untersuchungen beziehen sich auf den mRNA-Impfstoff von Biontech /Pfizer. Experten halten das Ergebnis aber für übertragbar auf andere Impfungen. Über den Schutz vor Omikron geben die Studien keine Auskunft, weil sie einen Zeitraum vor der Entdeckung der neuen Variante betrachten. BERLIN - Eine Booster-Impfung senkt das Risiko, an Covid-19 zu erkranken oder zu sterben, deutlich. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 23:18) weiterlesen...

Studien aus Israel: Booster erhöhen Impfschutz enorm. Das zeigen zwei Studien aus Israel, die im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht wurden. FRANKFURT - Eine Booster-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer senkt das coronabedingte Erkrankungs- und Sterbe-Risiko deutlich. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 23:03) weiterlesen...

Biden ordnet Klimavorgaben für seinen Regierungsapparat an. Biden unterzeichnete am Mittwoch in Washington eine Verfügung, wonach Regierungsstellen unter anderem bis 2035 nur noch elektrische Fahrzeuge für ihre Flotte anschaffen sollen. WASHINGTON - Angesichts der neuen Klimaziele der USA hat Präsident Joe Biden konkrete Klimavorgaben für seine Bundesregierung angeordnet. (Boerse, 08.12.2021 - 22:10) weiterlesen...

WDH: Plan B: Boris Johnson kündigt Verschärfung von Corona-Regeln an (Im 3. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 20:44) weiterlesen...

Plan B: Boris Johnson kündigt Verschärfung von Corona-Regeln an. "Es ist zunehmend klar geworden, dass Omikron sich sehr viel schneller ausbreitet als die Delta-Variante", sagte der konservative Regierungschef am Mittwoch bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in der Londoner Downing Street. In Großbritannien wurden Johnson zufolge bisher durch Genom-Sequenzierung bereits 568 Omikron-Fälle bestätigt. LONDON - Der britische Premierminister Boris Johnson hat eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in England angekündigt. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 20:27) weiterlesen...

Biden gratuliert Scholz und sagt enge Zusammenarbeit zu. "Ich freue mich darauf, auf den starken Verbindungen zwischen unseren beiden Ländern aufzubauen und eng zusammenzuarbeiten, um bei den globalen Herausforderungen von heute Fortschritte zu erzielen", teilte Biden am Mittwoch auf Twitter mit. Der Demokrat betont immer wieder die Bedeutung wichtiger Verbündeter wie Deutschland. Unter seinem republikanischen Vorgänger Donald Trump waren die Beziehungen extrem angespannt. Auch unter Biden gibt es aber Spannungen im Verhältnis, beispielsweise im Konflikt um die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. WASHINGTON - US-Präsident Joe Biden hat Olaf Scholz zur Ernennung zum Bundeskanzler gratuliert. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 19:51) weiterlesen...