Thalia Bücher GmbH

Geschäftsjahr 2017 / 2018: Thalia zieht positive Bilanz und positioniert sich neu

09.10.2018 - 14:51:44

Geschäftsjahr 2017/2018: Thalia zieht positive Bilanz und positioniert sich neu. Hagen - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - - Massive Investitionen in Unternehmensmarke und stationäres Geschäft - Thalia gewinnt Marktanteile im stationären Geschäft und eCommerce hinzu - TV-Kampagne zum Weihnachtsgeschäft geplant ...

Hagen -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Massive Investitionen in Unternehmensmarke und stationäres Geschäft - Thalia gewinnt Marktanteile im stationären Geschäft und eCommerce hinzu - TV-Kampagne zum Weihnachtsgeschäft geplant

Ein erfolgreiches 99. Jahr: Thalia schließt das Geschäftsjahr 2017/2018 beim Umsatz erneut leicht über Vorjahresniveau ab. Aufgrund der nach wie vor herausfordernden Marktsituation im Einzelhandel und einer damit einhergehenden rückläufigen Besucherfrequenz in Innenstadt- und Centerlagen, hat auch Thalia, länderübergreifend im stationären Geschäft, einen Umsatzrückgang von 1,6% zum Vorjahr zu verzeichnen. Eine verbesserte Kundengewinnungsquote, sowie ein Anstieg beim Kauf pro Kunde, konnten den stationären Frequenzrückgang nur zum Teil kompensieren. Erfreulich war die Entwicklung beim E-Commerce: Nach der deutlichen Umsatzsteigerung im Geschäftsjahr 2016/2017, wurde der Umsatz in diesem Geschäftsbereich nochmals knapp zweistellig gesteigert. Sowohl beim stationären Handel wie auch beim E-Commerce konnte der Buchhändler im vergangenen Geschäftsjahr Marktanteile* hinzugewinnen.

"Nach nur zwei Jahren haben wir es in der neuen Eigentümerstruktur geschafft, unabhängig zu werden und aus eigener Kraft unser Wachstum mit Augenmaß voranzutreiben", sagt der geschäftsführende Gesellschafter und CEO Michael Busch. "Das zeigt, dass wir ein zukunftsfähiges Konzept für den Buchhandel haben, und dass es strategisch richtig ist, unsere Vertriebskanäle immer enger miteinander zu verknüpfen. Jetzt müssen wir den nächsten Schritt gehen - und zu einem Content-, Service- und Erlebnis-Lieferant werden, um für die Menschen auch in Zukunft relevant zu bleiben."

Neupositionierung und eine Kampagne, die wachrüttelt

Dieses Ziel verfolgt das Unternehmen durch die Neupositionierung der Marke Thalia sowie mit der Kampagne "Welt, bleib wach". Mit aufmerksamkeitsstarken Motiven ermutigt Thalia, das heutige Medienverhalten zu reflektieren. Der Buchhändler hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen wieder für das Lesen zu begeistern - und das nicht alleine, sondern im Schulterschluss mit Verlagen, Autoren und Institutionen. "Jeder Vierte liest überhaupt nicht mehr. Das wollen - und müssen - wir ändern", sagt Michael Busch. "Mit der neuen Kampagne wollen wir laut und mutig sein. Denn nur so können wir Menschen erreichen, aus deren Alltag das Lesen komplett verschwunden ist. So möchten wir "Welt, bleib wach" für die Branche öffnen und haben die Hoffnung, dass sich Börsenverein, Buchhändler und Verleger mit in unsere Kampagne für das Lesen einbringen." Nach dem erfolgreichen Start im September, wird die Kampagne nun für TV adaptiert. Im Vorweihnachtszeitraum von KW 48 bis KW 51, wird der 20-Sekunden-Spot mehr als 1.700 Mal auf 14 Sendern gezeigt, z.B. auf Sat.1, Pro7, Vox oder Kabel 1. Die Bruttoreichweite beträgt 360 Millionen Kontakte.

E-Reading: Thalia beteiligt sich an Skoobe und sieht tolino weiterhin auf Erfolgskurs

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung wird Thalia 50%-Mitgesellschafter von Skoobe und investiert so in die Entwicklung des E-Book-Marktes. Thalia Kunden erhalten damit, neben tolino select, Zugang zu einem weiteren attraktiven E-Book-Abonnement. Im Schulterschluss mit führenden Verlagen entsteht für die Branche eine attraktive Plattform für digitale Abo-Modelle, die auch anderen tolino Partnern offensteht. Das Vorhaben steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellgenehmigung.

Der Markt mit digitalen Büchern entwickelt sich weiterhin positiv. Erstmals konnte die Branche 2018 innerhalb von sechs Monaten mehr als 100 Millionen Euro mit E-Books umsetzen. Mit rund 22% liegt der Thalia Marktanteil am deutschen E-Book-Markt stabil auf dem hohen Vorjahresniveau. Auch die Zahl der E-Reader-Besitzer steigt weiter an. Aktuell besitzen 8,8 Millionen Deutsche* ab 10 Jahren einen E-Reader - rund fünf Prozent mehr als noch im Vorjahr. Der nachhaltige Erfolg der tolino Allianz fußt auch auf der guten Zusammenarbeit mit unserem Technologiepartner Kobo, der seit 2017 mit an Bord ist.

Thalia investiert massiv in den stationären Handel

Die ersten Buchhandlungen nach dem Marken-Relaunch eröffnen im Zeitraum zwischen 15. und 22. November 2018 in Hagen, Düsseldorf und Leipzig. 2019 wird in Wien, am Standort Mariahilfer Straße, die erste österreichische Thalia Buchhandlung im neuen Look eröffnet. Michael Busch: "Unsere Buchhandlungen sollen noch mehr als bisher zu lebendigen Treffpunkten in der Nähe werden, um Menschen wieder vermehrt in die Innenstädte zu locken. Wir investieren massiv, um den Buchhandel im deutschsprachigen Raum flächendeckend zu erhalten." Im vergangenen Geschäftsjahr hat Thalia zwölf Buchhandlungen eröffnet oder übernommen. Durch den Zusammenschluss mit dem Traditionshaus Wittwer aus Stuttgart, konnte auch gezielt die Präsenz im süddeutschen Raum ausgebaut werden.

Einkaufen wird zum Erlebnis - und einfacher

Vorteil des stationären Buchhandels gegenüber dem Online-Shopping ist klar die persönliche Beratung. Diese ergänzt der Buchhändler zukünftig durch einen Service, der durch die beliebten Music Playlists von Streamingdiensten inspiriert wurde: So kuratieren neben den Thalia Buchexperten auch Autoren, Blogger, Prominente oder lokale Institutionen ihre individuellen Empfehlungen als Thalia Bücher-Listen. "Wir wollen unsere Buchhändler darüber hinaus mit allem ausstatten, was sie brauchen, um das Einkaufen für Kunden inspirierend und spielerisch einfach zu machen", so Michael Busch. Beispiel dafür ist die kürzlich flächendeckend eingeführte App, über die sich Beratung und Bezahlung direkt am Bücherregal abwickeln lassen. Hierfür hat das Unternehmen alle Buchhandlungen mit Tablet-PCs ausgestattet. Außerdem haben Kunden die Möglichkeit, über die Thalia App ihren Lieblingsbuchhändlern zu folgen oder E-Books direkt vor Ort zu erwerben. Aktuell testet Thalia zudem eine rund um die Uhr verfügbare Abholstation für Bestellungen, denn bereits heute wird schon jedes fünfte online bestellte Buch in der Buchhandlung abgeholt - mit steigernder Tendenz.

Mehr Freiraum in der Sortimentsgestaltung und Ausbau der Eigenmarke

Thalia optimiert auch sein Angebot im Book- und Non-Book-Sortiment: Über das Jahr verteilt bieten acht Themenschwerpunkte künftig neben Büchern auch exklusive, auf das Buchsortiment abgestimmte Produkte und Geschenke. Zugleich erhalten die einzelnen Buchhandlungen mehr Freiraum, um das eigene Profil und somit auch ihr Sortiment zu schärfen. So können die Läden auf lokale oder regionale Besonderheiten und Vorlieben eingehen. Zudem setzt Thalia stark auf seine Eigenmarke. Was im vergangenen Herbst mit der Peanuts-Kollektion begann, wird im anstehenden Weihnachtsgeschäft konsequent fortgeführt. Die Kollektionen im Non-Book-Segment, etwa Geschenke und Papeterie, werden in ein übergreifendes Weihnachtskonzept eingebettet. Das besteht zu einem Großteil aus Produkten, die exklusiv bei Thalia erhältlich sind. Dafür wurden namhafte Marken als Partner gewonnen, darunter etwa die weltbekannte Firma Steiff.

Aktive Leseförderung

Thalia hat sich im Rahmen der neuen Positionierung "Eine Welt, in der Inhalt zählt" zum Ziel gesetzt. Mit der Kampagne Mittwoch ist Lesetag soll ein Ritual etabliert werden, das Lesezeit im Alltag schafft. Rund 450 Veranstaltungen wird es alleine anlässlich des neuen Lesetages bis November geben. Das Buchhandelsunternehmen trägt damit aktiv zur Lesemotivation und -förderung bei. Ob Vorlesewettbewerbe, Lesetüten zum Schulanfang oder Aktionen zum Welttag des Buches - die rund 270 Buchhandlungen** im deutschsprachigen Raum bieten die richtige Atmosphäre zum Eintauchen in Geschichten. Gemeinsam mit vielen anderen Organisationen engagiert sich das Unternehmen seit 2018 für die Stiftung Lesen.

Große Ziele für die Zukunft

"Um Thalia zukunftsfit zu machen, sind erhebliche Anstrengungen notwendig. Der Umbau hin zu einer agileren und effizienteren Organisation, die zu hundert Prozent auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet ist, ist mit einem Marathon vergleichbar. Wir haben die ersten Kilometer gut gemeistert - jetzt müssen wir mit Ausdauer und klugem Einsatz von Ressourcen den nächsten Abschnitt bewältigen", sagt Michael Busch. Für ihn hat die neue Richtung, die Thalia einschlägt, auch einen gesellschaftlichen Aspekt: "Wir als größter Sortimentsbuchhändler im deutschsprachigen Raum sehen es als unsere Verantwortung, Menschen auch im digitalen Zeitalter für inspirierende Inhalte, Geschichten und das Lesen zu begeistern. Nur so lassen sich weiterhin Bildung und Fortschritt in unserer Gesellschaft gewährleisten."

*Quelle: GfK, 1. HJ 2018 ** sowie eine 50%-Beteiligung an den mehr als 30 Schweizer Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG.

Über Thalia:

Wir bei Thalia glauben, dass geistige Nahrung Menschen und Gesellschaft ein bisschen besser macht. Deshalb werden wir in unseren Buchhandlungen, im Online-Shop oder der Thalia App zu leidenschaftlichen Geschichtenentdeckern für unsere Kunden. Unser Ziel: jeder soll das passende Buch, das exklusive Geschenk und vielfältige Anregungen bei uns finden. In unseren Buchhandlungen bieten wir die richtige Atmosphäre zum Eintauchen in die Welt der Geschichten.

Thalia verbindet buchhändlerische Tradition und innovative digitale Services, die das Einkaufserlebnis persönlich, inspirierend und zugleich spielerisch einfach machen. Mit rund 270 Buchhandlungen in Deutschland und Österreich*, ist Thalia im deutschsprachigen Raum Marktführer im Sortimentsbuchhandel. Gemeinsam mit Partnern hat Thalia 2013 den eReader tolino auf den Markt gebracht und gehört seither zu den führenden Anbietern von digitalem Lesen. Auch B2B geht das Unternehmen neue Wege, bietet Dienstleistungen für die Buchbranche an und fördert Start-ups, die zur Marke passen. Seit 2009 ist Thalia exklusiver Buchpartner des größten internationalen Literaturfestivals lit.COLOGNE und seit 2017 auch Partner der lit.RUHR. Mit rund 3.000 Veranstaltungen im Jahr ist Thalia einer der großen Lese- und Literaturförderer in Deutschland, außerdem ist das Unternehmen Mitglied der Stiftung Lesen. Thalia wurde 1919 in Hamburg im Gebäude des gleichnamigen Thalia-Theaters gegründet.

*Sowie der 50%-Beteiligung an den mehr als 30 Schweizer Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG.

OTS: Thalia Bücher GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/127872 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_127872.rss2

Pressekontakt: Claudia Bachhausen-Dewart Leiterin Unternehmenskommunikation Thalia Bücher GmbH E-Mail: c.bachhausen-dewart@thalia.de

@ presseportal.de