Pharma, Deutschland

Generikahersteller - Investor kauft sich bei Stada ein

12.07.2017 - 10:44:23

Generikahersteller - Investor kauft sich bei Stada ein. Bad Vilbel - Der Hedgefonds Elliott des Investors Paul Singer hat sich beim Generikahersteller Stada eingekauft. Zum 4. Juli hielt Singer direkt 6,71 Prozent an dem Unternehmen, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht.

Über Finanzierungsinstrumente hat sich Singer zudem die Option für weitere 1,98 Prozent an Stada gesichert. Für Stada läuft derzeit ein Übernahmeangebot der Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven. Stada-Chef Engelbert Coster Tjeenk Willink hatte vergangene Woche erklärt, Elliott habe ihm in einem Brief eine Beteiligung angekündigt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

MorphoSys und Galapagos stellen klinische Studienergebnisse mit Antikörperwirkstoff MOR106 bei Patienten mit atopischer Dermatitis auf der Amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD vor (de MorphoSys und Galapagos stellen klinische Studienergebnisse mit Antikörperwirkstoff MOR106 bei Patienten mit atopischer Dermatitis auf der Amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD vor (Boerse, 17.02.2018 - 10:02) weiterlesen...

MOLOGEN AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital - Verbindliche Zusagen zur Zeichnung der Kapitalerhöhung. MOLOGEN AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital - Verbindliche Zusagen zur Zeichnung der Kapitalerhöhung MOLOGEN AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital - Verbindliche Zusagen zur Zeichnung der Kapitalerhöhung (Boerse, 15.02.2018 - 19:54) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Merck KGaA knicken ein - Enttäuschung bei Krebsmittel. Demnach konnte durch Bavencio die Gesamtüberlebensrate der Probanden mit nicht operablem oder metastasiertem nicht kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) im Vergleich zur Chemotherapie nicht verbessert werden. FRANKFURT - Die Aktien der Merck KGaA mitteilten. (Boerse, 15.02.2018 - 15:16) weiterlesen...

Mercks Hoffnungsträger Bavencio scheitert in Lungenkrebs-Studie. Demnach konnte durch Bavencio die Gesamtüberlebensrate der Probanden mit nicht operablem oder metastasiertem nicht kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) im Vergleich zur Chemotherapie nicht verbessert werden. DARMSTADT/NEW YORK - Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat mit seinem Hoffnungsträger Avelumab (Markenname Bavencio) einen weiteren Rückschlag erlitten: In einer wichtigen Lungenkrebs-Studie verfehlte die Krebsimmuntherapie ihr Endziel, wie Merck und sein Kooperationspartner Pfizer am Donnerstag in Darmstadt und New York mitteilten. (Boerse, 15.02.2018 - 14:32) weiterlesen...

EVOTEC UND MARS INNOVATION: ERSTES PROJEKT IN LAB150-BRIDGE IDENTIFIZIERT. EVOTEC UND MARS INNOVATION: ERSTES PROJEKT IN LAB150-BRIDGE IDENTIFIZIERT EVOTEC UND MARS INNOVATION: ERSTES PROJEKT IN LAB150-BRIDGE IDENTIFIZIERT (Boerse, 15.02.2018 - 07:32) weiterlesen...

Bayer überarbeitet Produktion nach Rüge der US-Gesundheitsbehörde. LEVERKUSEN/SILVER SPRING - Ein Tadel der US-Gesundheitsbehörde FDA zwingt Bayer zu Änderungen bei der Herstellung einiger Medikamente. "Aufgrund der laufenden Korrekturmaßnahmen und Modernisierungsarbeiten erwarten wir, dass es zu vorübergehenden Versorgungsunterbrechungen kommt, die unser reifes Produktportfolio betreffen", erklärte der Dax-Konzern am Mittwoch in Leverkusen. Zu den Auswirkungen, die im Geschäftsausblick für 2018 berücksichtigt werden sollen, gab es zunächst keine genaueren Angaben. Der Ausblick wird am 28. Februar veröffentlicht werden. Bayer überarbeitet Produktion nach Rüge der US-Gesundheitsbehörde (Boerse, 14.02.2018 - 15:20) weiterlesen...