Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
USA, Volkswirtschaft

FRANKFURT - US-Präsident Donald Trump hat erneut scharfe Kritik an dem Vorsitzenden der amerikanischen Notenbank Fed, Jerome Powell, geäußert.

14.06.2019 - 15:57:25

Trump greift US-Notenbankchef Powell erneut an. "Er ist meine Wahl - und ich stimme ihm überhaupt nicht zu", sagte Trump in einem Fernsehinterview des amerikanischen Senders ABC vom Freitag. "Ehrlich gesagt, hätten wir eine andere Person in der Federal Reserve, die die Zinsen nicht so stark erhöht hätte, hätten wir mindestens einen Punkt und einen halben mehr", sagte Trump. Damit bezog er sich vermutlich auf das Wirtschaftswachstum.

Trumps Kritik an Powell, den er selbst nominiert hatte, und der US-Notenbank ist nicht neu. Seit langem spricht sich Trump für niedrigere Leitzinsen aus, um das Wachstum zusätzlich zu befeuern. Mittlerweile haben sich an den Finanzmärkten Spekulationen auf Zinssenkungen gebildet, weil die politischen Risiken immer größer werden. In der kommenden Woche entscheidet die Fed über ihren Leitzins, eine Zinssenkung wird aber noch nicht erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise geben nach. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 65,90 US-Dollar. Das waren 59 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 62 Cent auf 58,76 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Donnerstag gefallen. (Boerse, 27.06.2019 - 13:10) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Stahlwerte profitieren von Nucor-Preiserhöhung. So kletterten ArcelorMittal an der Euronext um 5,5 Prozent, Salzgitter gewannen als bester SDax-Wert 4,4 Prozent. Börsianer führten dies auf eine vom US-Konzern Nucor angekündigte Preiserhöhung für Flachstahl zurück. Ein Experte sieht damit den Tiefpunkt erreicht und rechnet für die kommenden Monate mit weiter steigenden Preisen. FRANKFURT - Stahlwerte sind am Mittwoch in einem freundlichen Markt mit besonders deutlichen Kursgewinnen aufgefallen. (Boerse, 27.06.2019 - 13:06) weiterlesen...

Premierministerin May ruft zur Deeskalation im Streit mit Iran auf. "Wir müssen eine diplomatische Lösung für die aktuelle Situation finden", sagte May laut einer Mitteilung am Donnerstag. Gleichzeitig forderte sie die internationale Gemeinschaft zum Zusammenstehen gegen "Irans zutiefst destabilisierende Aktivität" auf. LONDON - Die britische Premierministerin Theresa May hat vor dem G20-Gipfel in Japan zur "dringenden Deeskalation" im Streit zwischen Washington und Teheran aufgerufen. (Wirtschaft, 27.06.2019 - 12:56) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig verändert. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1368 US-Dollar. Sie notierte damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1362 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag wenig verändert. (Boerse, 27.06.2019 - 12:35) weiterlesen...

WDH/G20/GESAMT-ROUNDUP/Vor Gipfel: Bewegung im Handelskrieg - Sorge um Merkel. (Klargestellt wird im zweiten Absatz, dass Merkel zuletzt vor neun rpt neun Tagen gezittert hatte.) WDH/G20/GESAMT-ROUNDUP/Vor Gipfel: Bewegung im Handelskrieg - Sorge um Merkel (Wirtschaft, 27.06.2019 - 12:26) weiterlesen...

G20/GESAMT-ROUNDUP/Vor dem Gipfel: Bewegung im Handelskrieg - Sorge um Merkel. Beide Seiten haben sich nach einem Pressebericht offenbar auf einen "vorläufigen Burgfrieden" und eine Wiederaufnahme der festgefahrenen Handelsgespräche geeinigt. US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping wollen sich am Samstag am Rande des Gipfels der großen Wirtschaftsnationen (G20) in der Wirtschaftsmetropole Osaka treffen, um einen Ausweg aus ihrem seit einem Jahr anhaltenden Handelskrieg zu finden. OSAKA - Vor dem G20-Gipfel in Japan deutet sich im Handelsstreit zwischen den USA und China erstmals seit Monaten wieder Bewegung an. (Wirtschaft, 27.06.2019 - 12:19) weiterlesen...