Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spanien, Italien

FRANKFURT - Negativzinsen für neue Privatkunden sind bei Sparkassen und Volksbanken kein Tabu mehr.

27.11.2019 - 15:26:24

Negativzinsen ab dem ersten Euro für neue Privatkunden kein Tabu mehr. Die Kreissparkasse Stendal weist auf ihrer Homepage darauf hin, dass für ihr S-Tagesgeldkonto "für Guthaben ab 0,01 Euro ein Verwahrentgelt berechnet wird". Auf Nachfrage der "Bild"-Zeitung (Mittwoch) erklärte das Institut in Sachsen-Anhalt, dieser "präventive Hinweis" richte sich an "Neukunden, die ausschließlich ihr Geld bei uns hinterlegen wollen", also nicht zusätzlich zum Beispiel auch ein Girokonto eröffnen.

Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" trägt sich auch die Frankfurter Volksbank - immerhin Deutschlands zweitgrößte Volksbank - mit dem Gedanken, Neukunden ab dem ersten Cent ein Verwahrentgelt abzuverlangen. In einer schriftlichen Stellungnahme betonte die Frankfurter Volksbank, sie werde "keine Verwahrentgelte auf Spareinlagen erheben".

Das Frankfurter Institut erklärte weiter: "Vor dem Hintergrund der aktuellen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank sind wir wie viele andere Banken in Überlegungen zu der Berechnung von Verwahrentgelten auf Girokonten, Tagesgeld- und Festgeldkonten." Über das weitere Vorgehen sei bis dato nicht entschieden.

Geschäftsbanken müssen mittlerweile 0,5 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken. Auch wenn es neuerdings Freibeträge für bestimmte Summen gibt, bleibt dies für die Branche eine Milliardenbelastung. Immer mehr Banken in Deutschland geben diese Kosten weiter und berechnen ihren Kunden Negativzinsen. Bislang traf dies ausschließlich Firmenkunden und reiche Privatkunden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutschland und andere Staaten pochen auf Ehrgeiz beim Klimagipfel. "Die zweite Woche hat begonnen und es gibt schon beunruhigende Signale, dass viele Länder bereit sein werden, ein Ergebnis zu akzeptieren das wenig mehr wäre als der Normalbetrieb", sagte eine Vertreterin der Marshallinseln, die das informelle Bündnis für mehr Ehrgeiz - die "High Ambition Coalition" anführen. "Das ist nicht akzeptabel." Die Konferenz müsse auf legitime Forderungen der Jugend und Demonstranten überall auf der Welt antworten, die mehr Klimaschutz forderten. MADRID - Deutschland und andere Länder haben beim UN-Klimagipfel die anderen Staaten aufgerufen, sich zu höheren Zielen beim Einsparen von Treibhausgasen zu bekennen. (Wirtschaft, 10.12.2019 - 18:34) weiterlesen...

Michael Bloomberg und Harrison Ford in Madrid: 'Die USA sind noch dabei'. "Warum bin ich hier? Weil niemand aus dem Weißen Haus hier ist", sagte Bloomberg mit Blick auf US-Präsident Donald Trump, der 2017 den Ausstieg des Landes aus dem Pariser Klimaabkommen angekündigt hatte. Trump hat mehrmals betont, den Klimawandel für eine Erfindung zu halten. MADRID - Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber und Milliardär Michael Bloomberg hat beim Weltklimagipfel in Madrid unterstrichen, dass sich die USA weiter engagiert gegen den Klimawandel einsetzen werden. (Wirtschaft, 10.12.2019 - 18:07) weiterlesen...

Rettung der NordLB soll zu Weihnachten stehen. Das Finanzministerium stellte den Zeitplan am Dienstag vor. Zuvor hatte das Kabinett nachträglich dem Staatsvertrag zur Neuausrichtung der angeschlagenen Landesbank zugestimmt. Damit sei eine wichtige Hürde für die Kapitalerhöhung der angeschlagenen Landesbank genommen. MAGDEBURG - Nach monatelangem Warten auf Brüssel sind die Retter der Norddeutschen Landesbank jetzt im Zeitplan: Sachsen-Anhalt will seinen Anteil am milliardenschweren Hilfspaket noch knapp vor Weihnachten überweisen. (Boerse, 10.12.2019 - 17:51) weiterlesen...

Deutschland etwas besser im Klima-Ranking - Appelle beim Klimagipfel. Dank Kohle-Kompromiss, Klimapaket und internationalem Einsatz machte Deutschland im Klimaschutz-Index mehrerer Organisationen zwar vier Plätze gut und landete auf Rang 23, liegt aber noch hinter Staaten wie Indien oder Brasilien. Bundesumweltministerin Svenja Schulze forderte vor Vertretern aus knapp 200 Staaten mehr Einsatz der großen Volkswirtschaften. Wissenschaftler klagten hingegen, die Verhandlungen würden dem Ernst der Lage überhaupt nicht gerecht. MADRID - Bei der UN-Klimakonferenz hat Deutschland sich zum Start der Ministerrunden als Antreiber präsentiert - doch Umweltschützer bewerten die Klimapolitik der Bundesregierung als mäßig. (Boerse, 10.12.2019 - 16:59) weiterlesen...

Streit um britischen Gesundheitsdienst - Johnson kassiert Handy. Als ein Reporter des Fernsehsenders ITV ein Bild des Jungen Premierminister Boris Johnson zeigte und um Stellungnahme bat, kassierte der kurzerhand das Handy ein. Erst auf Protest des Journalisten gab Johnson das Handy wieder zurück und sprach von einem "schrecklichen, schrecklichen Bild". LONDON - Ein stundenlang auf dem Fußboden eines britischen Krankenhauses liegendes Kind hat die Debatte um den maroden Gesundheitsdienst NHS im Wahlkampf befeuert. (Wirtschaft, 10.12.2019 - 16:57) weiterlesen...

WDH: Scheuer will Flughäfen besser vor Drohnen schützen (Formulierung in Überschrift und erstem Satz angepasst) (Boerse, 10.12.2019 - 16:56) weiterlesen...