Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach Gewinnrückgängen 2019 stehen Deutschlands Börsenschwergewichte in diesem Jahr wegen der Corona-Krise vor einer Bewährungsprobe.

25.03.2020 - 11:49:25

Dax-Konzerne verlieren 2019 an Tempo - Risiken durch Corona-Krise. Die Beratungs- und Prüfungsgesellschaft EY rechnet erstmals seit Jahren mit einem Rückgang der Beschäftigtenzahlen. Bereits 2019 hätten viele der 30 Dax -Konzerne auf die schwächere Konjunkturentwicklung reagiert und Kostensenkungsprogramme aufgelegt, erläuterte Mathieu Meyer, Mitglied der EY-Geschäftsführung am Mittwoch.

Im vergangenen Jahr schrumpfte der operative Gewinn der Konzerne nach EY-Daten zusammengerechnet um fast 15 Prozent auf 105,6 Milliarden Euro. Den Angaben zufolge verzeichneten 16 Unternehmen einen Rückgang. Der Umsatz - ohne Banken - stieg dagegen insgesamt um 6 Prozent auf 1,4 Billionen Euro.

Der Aufbau der Beschäftigung verlangsamte sich. Die Zahl der weltweiten Mitarbeiter stieg bei den ausgewerteten Unternehmen um gut 60 000 auf insgesamt knapp 3,9 Millionen. Im Jahr zuvor war sie noch fast doppelt so stark um 110 000 Vollzeitstellen gewachsen. Zum letzten Mal war Zahl der Mitarbeiter EY zufolge in der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 gesunken.

Meyer erwartet allerdings, dass die Unternehmen in diesem Jahr versuchen werden, die negativen Beschäftigungseffekte aus der Corona-Krise zu minimieren. "Die Erfahrungen aus vergangenen Krisenzeiten zeigen: Nur mit einer möglichst vollzähligen Belegschaft können die Unternehmen von der wirtschaftlichen Erholung profitieren, die auf die aktuelle Krise folgen wird."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Wieder abwärts - Leitindex kämpft weiter um 9500 Punkte. Die weitere Erholung im Späthandel im Zuge der gefestigten Wall Street ist damit wieder mehr als ausradiert. FRANKFURT - Der Kampf des Dax um die Marke von 9500 Punkten geht am Freitag in die nächste Runde: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels rund 0,9 Prozent tiefer auf 9487 Punkte. (Boerse, 03.04.2020 - 06:55) weiterlesen...

DAX-FLASH: Schwach - Verheerende US-Arbeitsmarkt-Daten wecken Rezessionssorgen. Der Dax rutschte bis auf 9337 Punkte ab und verlor zuletzt 1,32 Prozent auf 9418,88 Punkte. Auch in Europa sackten die wichtigsten Börsen nach einer relativ moderaten Berg- und Talfahrt im Tagesverlauf wieder etwas deutlicher ins Minus. FRANKFURT - Verheerende Wochendaten vom US-Arbeitsmarkt haben am Donnerstagnachmittag die Stimmung am deutschen Aktienmarkt zunehmend belastet. (Boerse, 02.04.2020 - 15:46) weiterlesen...

DAX-FLASH: Verluste und erneuter Test von 9500 Punkten erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels 0,4 Prozent tiefer auf 9508 Punkte. Damit zeigt er sich allerdings bereits wieder stabiler als im Späthandel, wo er mit der sehr schwachen Wall Street bis auf 9325 Punkte eingeknickt war. FRANKFURT - Dem Kursrutsch des Dax zur Wochenmitte dürften am Donnerstag zunächst weitere Verluste und ein neuerlicher Test der Marke von 9500 Punkten folgen. (Boerse, 02.04.2020 - 07:17) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Leitindex mit 'Angst vor 10 000' Richtung 9500 Punkte - UBS. In ihrem Morgenkommentar vom Mittwoch konstatieren sie aber eine gewisse "Angst vor der 10 000-Punkte-Marke". Nach einem Rutsch unter 9700 Punkte rechnen sie mit "neuem Verkaufsdruck der Bären", die den deutschen Leitindex in Richtung 9500 Punkte zurückwerfen dürfte. "Ein Tagesschlusskurs unter 9500 Punkten würde ein frisches Verkaufssignal mit Ziel 9000 Punkte generieren", hieß es. FRANKFURT - Nach Einschätzung der Chartexperten der UBS ist über die kommende Bewegungsrichtung des Dax noch keine Entscheidung gefallen. (Boerse, 01.04.2020 - 08:37) weiterlesen...

WDH/DAX-FLASH: Verluste - Leitindex entfernt sich wieder von 10 000 Punkten. (Klargestellt wird im zweiten Absatz, dass der Dow im Minus geschlossen hat.) WDH/DAX-FLASH: Verluste - Leitindex entfernt sich wieder von 10 000 Punkten (Boerse, 01.04.2020 - 07:32) weiterlesen...

DAX-FLASH: Verluste - Leitindex entfernt sich wieder deutlich von 10 000 Punkten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels gut 2,5 Prozent tiefer auf 9681 Punkte. Tags zuvor war der Dax im frühen Handel mit 10 096 Punkten fast wieder an das Hoch der Vorwoche herangelaufen. Dann fehlten jedoch Anschlusskäufe. FRANKFURT - Nach dem erfolglosen Test vom Vortag dürfte sich der Dax am Mittwoch zunächst weiter von der Marke von 10 000 Punkten entfernen. (Boerse, 01.04.2020 - 07:09) weiterlesen...