Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Zu Beginn der dritten Handelswoche im neuen Jahr wird die Erholung am deutschen Aktienmarkt weiter auf die Probe gestellt.

14.01.2019 - 09:24:05

Börse in Frankfurt - Dax startet mit Minus

Überraschend schwache Außenhandelsdaten aus China und die Ungewissheit vor der am Dienstag anstehenden Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Parlament drückten den Dax mit 0,58 Prozent ins Minus auf 10.823,86 Punkte.

Der MDax, der Index der mittelgroßen Unternehmen, büßte am Montag 0,53 Prozent auf 22.549,58 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,54 Prozent auf 3053,45 Punkte.

«Die Verunsicherung über den Brexit wird noch eine ganze Woche andauern», sagte Chefstratege Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Denn im Fall einer Ablehnung des Abkommens mit der EU müsse die Regierung May binnen drei Tagen einen Plan B vorlegen und stehe mithin «enorm unter Zeitdruck».

Neben der Ungewissheit rund um den Ausstieg Großbritanniens aus der EU halten zudem der Handelskrieg zwischen den USA und China und die immer noch teilweise geschlossenen US-Behörden («Shutdown») die Märkte in Atem.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EUROSTOXX-FLASH: Index wieder auf Talfahrt. Der EuroStoxx legte zwar zuerst einen recht soliden Handelsauftakt auf das Börsenparkett, dann aber ging es stetig mit ihm nach unten. Zuletzt verlor er 1,8 Prozent auf 3363 Punkte. Einem Händler zufolge werden neuerdings wieder Gewinne eingefahren. Schon am vergangenen Freitag hatte er sich nach zuvor drei Erholungstagen wieder in negatives Terrain begeben - und sein Plus in der Vorwoche auf 2 Prozent reduziert. PARIS/LONDON - Am europäischen Aktienmarkt geht es am Montag wieder mit höherem Tempo bergab. (Boerse, 20.05.2019 - 15:46) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax auf Talfahrt - Zahlreiche Sorgen verschrecken Anleger. Der seit Monaten steigende Ölpreis sowie der Iran-Konflikt drückten bei Anlegern auf die Stimmung. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Montag nach einer starken Vorwoche deutlich nachgegeben. (Wirtschaft, 20.05.2019 - 15:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax auf Talfahrt - Zahlreiche Sorgen verschrecken die Anleger. "Ein Potpourri aus schlechten Nachrichten belastet", sagte Händler Thorsten Engelmann von der Investmentbank Pareto Securities. So drücke der seit Monaten steigende Ölpreis sowie der Iran-Konflikt auf die Stimmung. Die anstehenden Europa-Wahlen bereiteten Sorgen und der fortgesetzte Handelsstreit steuere ebenfalls erheblich zur Unsicherheit bei. Die negativen Folgen spüren inzwischen auch europäische Firmen. Mehr als jedes dritte in China tätige EU-Unternehmen wird laut in einer Mitgliederbefragung der EU-Handelskammer in Peking davon negativ beeinflusst. FRANKFURT - Im Dax ist am Montag nach einer starken Vorwoche steil abwärts gegangen. (Boerse, 20.05.2019 - 14:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Umlaufrendite minus 0,15 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von minus 0,17 Prozent am Freitag auf minus 0,15 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag gesunken. (Sonstige, 20.05.2019 - 13:34) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 20.05.2019 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.05.2019 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.05.2019 - 13:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen reduzieren Verluste. Am Markt wurde dafür die schwächere Tendenz an den Aktienmärkten verantwortlich gemacht. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel zuletzt nur noch leicht um 0,04 Prozent auf 167,03 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug minus 0,10 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag bis zum Mittag anfängliche Verluste reduzieren können. (Sonstige, 20.05.2019 - 13:02) weiterlesen...