Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Ziemlich robust hat der Dax am Donnerstag auf die Gefahren durch mögliche US-Strafzölle und einer neuen Corona-Welle reagiert.

25.06.2020 - 12:29:25

Börse in Frankfurt - Dax steigt trotz Schlagzeilen um Einzelwerte. Die Schlagzeilen beherrschen aber Einzelwerte wie Wirecard, Bayer sowie die inzwischen im MDax notierte Lufthansa.

Der deutsche Leitindex gewann gegen Mittag 0,53 Prozent auf 12.158,41 Punkte. Anleger agierten gleichwohl nervös. Noch im frühen Handel hatte der Dax seinen Vortages-Kursrutsch bis auf unter 12.000 Punkte ausgeweitet. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte gewann am Donnerstag bisher 0,87 Prozent auf 25.745,05 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,2 Prozent vor.

Wirecard stellte Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Die Papiere des im Bilanzskandal feststeckenden Zahlungsabwicklers waren zeitweise vom Handel ausgesetzt. Nach Wiederaufnahme sackten sie bis auf 2,50 Euro ab. Seit der abermaligen Verschiebung der Bilanz für 2019 in der Vorwoche und dem Eingeständnis mutmaßlicher Luftbuchungen in Milliardenhöhe verloren sie damit fast alles.

Wirecard wird aber wohl auch nach dem Insolvenzantrag vor September, wenn die reguläre Indexüberprüfung durch die Deutsche Börse stattfindet, nicht aus dem Dax fliegen. Nur im Falle einer Abwicklung oder falls der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen wird, muss ein Unternehmen laut den Regeln der Deutschen Börse aus einem Auswahlindex «umgehend» herausgenommen werden.

Als Wirecard-Nachfolger im Dax im September gelten der Online-Essenslieferant Delivery Hero und der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise. Die Kurse beider Aktien legten um teils mehr als drei Prozent zu. Sie erreichten beide Rekordwerte.

«Die deutsche Wirtschaft erscheint international nicht wirklich in einem guten Licht», urteilte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank mit Blick auf Wirecard und auch auf Lufthansa. «Ein Noch-Dax-Konzern verglüht im Narzissmus des ehemaligen Managements und andere ehemalige Dax-Mitglieder liegen sprichwörtlich auf der Intensivstation und ringen um die wirtschaftliche Existenz.»

So entscheiden bei der Lufthansa die Anleger auf der außerordentlichen Hauptversammlung ab 12 Uhr darüber, ob sie den Staat als Anteilseigner einsteigen lassen wollen oder nicht. Damit fest verbunden ist das neun Milliarden Euro schwere Rettungspaket, das in den Wochen zuvor Zwischen Frankfurt, Berlin und Brüssel ausgehandelt worden ist. Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission haben das Rettungspaket der Bundesregierung inzwischen genehmigt.

Auch Lufthansa-Großaktionär Heinz Hermann Thiele, der sich zuvor lange gegen den Einstieg des Staates zu den Bedingungen stark gemacht hatte, signalisierte Zustimmung zum Rettungspaket. Damit könnte eine Insolvenz der Fluggesellschaft noch vermieden werden. Anleger waren erleichtert. Die seit kurzem im MDax notierten Lufthansa-Papiere gewannen zuletzt fast 14 Prozent.

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer gab am Vorabend milliardenschwere Vergleiche zu den rechtlichen Problemen in den USA bekannt. Bayer ließ sich eine Einigung mit zahlreichen US-Klägern rund zehn Milliarden Euro kosten. Dabei geht es vor allem um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat. Die Bayer-Titel drehten jedoch ins Minus mit zuletzt 1,6 Prozent. «Sell on good news», hieß es aus dem Markt dazu. Anleger nutzten die guten Nachrichten zum Verkauf nach dem Kurszuwachs der zurückliegenden Wochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Symrise auf 110 Euro - 'Buy'. Analystin Virginie Boucher-Ferte rechnet laut einer am Donnerstag vorliegenden Studie für die im August anstehenden Quartalszahlen mit einem organischen Umsatzplus von 3,7 Prozent und einem Zuwachs von 11 Prozent beim operativen Ergebnis (Ebitda) im gesamten ersten Halbjahr. Auch der freie Barmittelfluss bleibe robust. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien des Aromen- und Duftstoffe-Hersteller Symrise von 104 auf 110 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 02.07.2020 - 12:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Flatex auf 'Buy' - Ziel 43 Euro. Das Zahlenwerk des Online-Brokers sei außergewöhnlich stark ausgefallen, schrieb Analyst Martin Comtesse in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Flatex nach einem Zwischenbericht auf "Buy" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. (Boerse, 02.07.2020 - 12:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger in Kauflaune - Dax überwindet 12 500 Punkte. Börsianer verwiesen auf einen wieder zunehmenden Konjunkturoptimismus unter den Anlegern. In den vergangenen Tagen hatten sich an der Börse Hoffnungen auf eine weitere Erholung der Weltwirtschaft und die Furcht vor einer wieder zunehmenden Corona-Infektionswelle und deren wirtschaftlichen Folgen die Waage gehalten. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag einen neuen Anlauf nach oben unternommen. (Boerse, 02.07.2020 - 11:56) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Grenke auf 'Buy' - Ziel 99 Euro. Das Neugeschäft des Leasingspezialisten sei im zweiten Quartal erwartungsgemäß gesunken, schrieb Analyst Marius Fuhrberg in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Grenke auf "Buy" mit einem Kursziel von 99 Euro belassen. (Boerse, 02.07.2020 - 11:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger wieder in Kauflaune. In den vergangenen Tagen hatten sich an der Börse Hoffnungen auf eine weitere Erholung der Weltwirtschaft und die Furcht vor einer wieder zunehmenden Corona-Infektionswelle und deren wirtschaftlichen Folgen die Waage gehalten. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag einen neuen Anlauf nach oben unternommen. (Boerse, 02.07.2020 - 09:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Plus - Anleger wieder in Kauflaune Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag einen neuen Anlauf nach oben unternommen. (Wirtschaft, 02.07.2020 - 09:28) weiterlesen...