Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Wegen der Hängepartie im internationalen Handelsstreit haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt mit weiteren Aktienkäufen zurückgehalten.

05.11.2018 - 15:04:06

Börse in Frankfurt - Dax kaum unverändert - Anleger warten ab

Der Dax behauptete sich auf dem Niveau der Vorwoche, die er mit einem Zugewinn von fast 3 Prozent abgeschlossen hatte. Am Nachmittag lag er knapp mit 0,08 Prozent im Plus bei 11.528,60 Punkten.

In der zweiten deutschen Börsenreihe war das Vorzeichen negativ: der MDax der mittelgroßen Werte gab zuletzt um 0,51 Prozent auf 24.348,53 Zähler nach. Auf europäischer Bühne wiederum schaffte es der Leitindex EuroStoxx 50 mit 0,29 Prozent auf 3223,84 Punkte in die Gewinnzone.

Auf Unternehmensseite schwankten die Aktien von Wirecard weiter. Am Freitag noch von einem skeptischen Analystenkommentar der US-Bank Merrill Lynch belastet, kletterten sie nun um etwa 1 Prozent. Händler führten dies auf eine Gegenstimme der französischen Bank Exane BNP Paribas zurück.

Allgemein gefragt waren defensive Branchen wie Telekom-, Versorger- oder Gesundheitswerte. Allen voran rückten die Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) an der Dax-Spitze um fast 2 Prozent vor. Am anderen Indexende dagegen zollten Infineon ihrer jüngsten Rally mit einem Abschlag von 2,5 Prozent Tribut.

Am Rentenmarkt war am Montag nur wenig Bewegung drin. Die Umlaufrendite betrug wie am Freitag 0,27 Prozent. Der Rentenindex Rex legte nur knapp um 0,02 Prozent auf 140,81 Punkte zu. Der Bund-Future stieg um 0,13 Prozent auf 159,75 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 22.01.2019 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.01.2019 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.01.2019 - 13:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,05 Prozent auf 164,25 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen sank im Gegenzug auf 0,24 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. (Sonstige, 22.01.2019 - 12:55) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax leicht im Minus vor neuen Impulsen aus USA. Er verlor gegen Mittag 0,4 Prozent auf 11.091,93 Punkte. Börsianer sprachen von Zurückhaltung vor der Startglocke an der Wall Street. Frankfurt/Main - Der Dax hat erneut nachgegeben. (Wirtschaft, 22.01.2019 - 12:46) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger weiter vorsichtig vor neuen Impulsen aus USA FRANKFURT - Der Dax mit Verlusten in den Handel gehen. (Boerse, 22.01.2019 - 11:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank senkt Covestro auf 'Hold' - Ziel runter auf 55 Euro. Die Aussichten für den Kunststoffkonzern blieben in diesem Jahr trüb, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das erste Quartal dürfte schwach verlaufen und der Margendruck auf die Kernprodukte Polycarbonat und Polyurethan anhalten. Er kürzte seine operative Gewinnschätzung (Ebitda) für 2019 um nochmals 11 Prozent. FRANKFURT - Die Commerzbank hat Covestro von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 65 auf 55 Euro gesenkt. (Boerse, 22.01.2019 - 11:14) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 64 Euro. Das Geschäft und die Bilanz des Spezialchemiekonzerns seien mittlerweile weniger risikobehaftet, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Ersteres dürfte in diesem Jahr in einem stärker schwankenden Wirtschaftsumfeld zur Geltung kommen. FRANKFURT - Die Commerzbank hat Lanxess von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 67 auf 64 Euro gesenkt. (Boerse, 22.01.2019 - 11:13) weiterlesen...