Dax, MDax

Frankfurt / Main - Vor einer mit Spannung erwarteten Rede des US-Notenbankchefs Jerome Powell haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten.

26.08.2022 - 14:50:27

Börse in Frankfurt - Dax verharrt vor Rede des US-Notenbankchefs. Der Leitindex Dax fand am Freitag keine klare Richtung und gab am frühen Nachmittag geringfügig auf 13.267,76 Punkte nach.

Auf Wochensicht deutet sich ein Minus von rund zwei Prozent an. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte am Freitag um 0,11 Prozent auf 26.100,54 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 bewegte sich kaum vom Fleck

Der Chef-Währungshüter der USA wird sich am Nachmittag europäischer Zeit im Rahmen des Notenbank-Symposiums in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming äußern. Die Experten der Bank Credit Suisse rechnen jedoch damit, dass die Aussagen im Hinblick auf den kurzfristigen geldpolitischen Kurs unverbindlich bleiben.

Starker Kursanstieg bei Porsche SE und Volkswagen

Unter den Einzelwerten ließen Gerüchte zur Bewertung des geplanten Börsengangs der VW-Sportwagentochter Porsche AG die Vorzugsaktien von Volkswagen und die Papiere der Konzernholding Porsche SE in die Höhe schnellen. Sie zogen an der Dax-Spitze um 2,3 beziehungsweise 2,6 Prozent an.

Demgegenüber stachen die Aktien von Continental (Conti) negativ hervor und fielen unter den schwächsten Werten im Dax um mehr als zwei Prozent. Hier belastete eine skeptische Studie des Bankhauses Metzler. Auch Aktien anderer Autozulieferer standen unter Druck. So büßten die Papiere der früheren Conti-Tochter Vitesco mehr als zwei Prozent ein, Anteilsscheine von Hella fielen um knapp ein Prozent.

Der Euro notierte bei 1,0008 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 0,9970 (Mittwoch: 0,9934) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 1,0030 (1,0066) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 1,21 Prozent am Vortag auf 1,23 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,14 Prozent auf 133,47 Punkte. Der Bund-Future sank am Nachmittag um 0,50 Prozent auf 150,49 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax mit kräftigen Kursverlusten - Rezessionssorgen belasten. Der Leitindex Dax verabschiedete sich mit einem Minus von 1,97 Prozent auf 12.284,19 Punkte in das Wochenende, nachdem er zuvor bei knapp 12.181 Zählern auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen war. Frankfurt/Main - Rezessionssorgen haben am Freitag weltweit und auch am deutschen Aktienmarkt für einen tiefroten Wochenschluss gesorgt. (Wirtschaft, 23.09.2022 - 18:49) weiterlesen...

Dax mit kräftigen Verlusten - Rezessionssorgen belasten (Wirtschaft, 23.09.2022 - 18:46) weiterlesen...

Dax mit kräftigen Kursverlusten - Rezessionssorgen belasten (Wirtschaft, 23.09.2022 - 18:15) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Steigende Zinsen drücken Dax auf Tief seit November 2020. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken steckt den Investoren auch am Freitag noch in den Gliedern. Zuletzt sackte der Dax um 2,04 Prozent auf 12.276 Punkte ab. Auf Wochensicht hat sich für den Index ein Verlust von fast vier Prozent angehäuft. Auch an der Wall Street stehen die Signale vor dem Wochenende auf weitere Kurseinbußen angesichts der straffen Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Frankfurt/Main - Der deutsche Leitindex Dax ist wegen Rezessionssorgen am Freitagvormittag auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen. (Wirtschaft, 23.09.2022 - 15:09) weiterlesen...

Steigende Zinsen drücken Dax auf Tief seit November 2020 (Wirtschaft, 23.09.2022 - 15:06) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Steigende Zinsen drücken den Dax. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken steckt den Investoren noch in den Gliedern. Zuletzt verlor der Dax 1,31 Prozent auf 12.367 Punkte. Auf Wochensicht hat sich für den Index ein Verlust von drei Prozent angehäuft. Auch an der Wall Street stehen die Signale vor dem Wochenende auf Kurseinbußen angesichts der straffen Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Börsenexperten machen weiteres Verlustpotenzial aus. Frankfurt/Main - Der deutsche Leitindex Dax ist wegen Rezessionssorgen am Freitagvormittag auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. (Wirtschaft, 23.09.2022 - 12:28) weiterlesen...