Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed hat der Dax am Mittwoch sein Rekordhoch nur hauchdünn verfehlt.

17.03.2021 - 18:08:29

Börse in Frankfurt - Dax vor Fed-Entscheid nur knapp unter Rekordhoch

Der Leitindex gewann zum Handelsschluss 0,27 Prozent auf 14.596,61 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen lief es schlechter, er verlor 0,72 Prozent auf 31.867,40 Punkte.

Fed-Chef Jerome Powell dürfte klarstellen, dass angesichts des schwachen Arbeitsmarktes Debatten um höhere Zinsen auf absehbare Zeit ungerechtfertigt seien.

Jedoch dürfte sich die Diskussion um eine Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe in den kommenden Wochen kaum vermeiden lassen, erklärte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank. Er geht davon aus, dass die Fed leicht höhere Inflationsraten gelassen betrachten und weder der Konjunktur noch den Börsen weh tun wird.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax bleibt auch nach US-Inflationsdaten im Plus. Zuletzt stand der Leitindex 0,23 Prozent höher auf 15.250,31 Punkten. Damit bleibt er in Reichweite seines vor einer Woche erreichten Rekordhochs von rund 15.312 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Dienstagnachmittag sein moderates Plus behauptet. (Wirtschaft, 13.04.2021 - 15:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax bleibt auch nach US-Inflationsdaten im Plus. Zuletzt stand der Leitindex 0,23 Prozent höher auf 15 250,31 Punkten. Damit bleibt er in Reichweite seines vor einer Woche erreichten Rekordhochs von rund 15 312 Punkten. FRANKFURT - Der Dax hat am Dienstagnachmittag auf die jüngsten Verbraucherpreise aus den USA kaum reagiert und sein moderates Plus behauptet. (Boerse, 13.04.2021 - 15:00) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax etwas unter Druck - Sorge wegen J&J-Corona-Impfstoff. Der deutsche Leitindex drehte vorübergehend ins Minus, erholte sich dann zunächst aber wieder und notierte knapp in der Gewinnzone. Zuvor hatte die "New York Times" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, dass die US-Gesundheitsbehörden sich zeitnah für eine Unterbrechung der Corona-Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson aussprechen werden. Der Grund seien Fälle von Blutgerinnseln bei einigen Geimpften. FRANKFURT - Die Furcht vor einem Impfrückschlag hat den Dax gegen Dienstagmittag zeitweise belastet. (Boerse, 13.04.2021 - 13:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,06 Prozent auf 171,17 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf minus 0,29 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas nachgegeben. (Sonstige, 13.04.2021 - 13:04) weiterlesen...

Aktien Europa: Wenig Bewegung auf hohem Niveau - Unternehmenszahlen überzeugen. Gegen Mittag gewann der Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,40 Prozent auf 6186,44 Zähler hoch. Dagegen sank der britische FTSE 100 nach heimischen Wirtschaftsdaten um 0,08 Prozent auf 6883,85 Zähler. PARIS/LONDON - Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag bei insgesamt wenig Bewegung keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 13.04.2021 - 12:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax weiter im Plus - Schwache ZEW-Daten ohne Wirkung. Die überraschend gesunkenen ZEW-Konjunkturerwartungen konnten ihm nichts anhaben. Frankfurt/Main - Der Dax zeigt auch am Dienstag keine Schwäche. (Wirtschaft, 13.04.2021 - 12:09) weiterlesen...