Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Vor den anstehenden Kongresswahlen in den USA haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt Vorsicht walten lassen.

06.11.2018 - 14:45:23

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger halten sich vor den US-Kongresswahlen zurück

Der Dax verlor am Nachmittag 0,42 Prozent auf 11.447,10 Punkte. Der MDax sank um 0,21 Prozent auf 24.199,93 Zähler. Auf europäischer Bühne büßte der Leitindex EuroStoxx 50 0,5 Prozent ein.

Es herrsche eine gewisse Nervosität vor den ersten Zwischenwahlen in der Ära Donald Trump, hieß es am Markt. Prognosen zufolge dürften Trumps Republikaner ihre knappe Mehrheit im Senat zwar behaupten, doch im Repräsentantenhaus könnte sie verloren gehen.

Trump würde dann in seiner bisherigen Politik stark gehemmt, was zu Unsicherheiten an den Märkten führen könnte, wie Fondsmanager Olivier de Berranger von La Financière de L'Echiquier sagte. Die Chancen auf eine Entspannung im Handelsstreit mit China stiegen dann zwar, doch zugleich nähmen die Gefahren einer Konfrontation zwischen einem demokratischen Repräsentantenhaus und einem republikanischen Senat zu.

Im Dax setzten sich die Papiere der Deutschen Post an die Spitze mit plus 3,4 Prozent. Zwar brockte die Sanierung des heimischen Brief- und Paketgeschäfts der Post im Sommer deutlich rückläufige Gewinne ein, doch Analysten hatten nach der Warnung im Juni mit einem noch etwas stärkeren Einbruch gerechnet. Am Dax-Ende hingegen litten die Aktien von Eon mit minus 2,8 Prozent unter einer Abstufung.

Im MDax waren die Anteilsscheine von Morphosys nach Zahlen und einem nun noch etwas optimistischeren Blick auf den Jahresumsatz mit plus 7 Prozent Favorit.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,27 Prozent am Vortag auf 0,25 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 140,92 Punkte. Der Bund-Future sank zuletzt um 0,01 Prozent auf 159,75 Punkte. Der Kurs des Euro stieg am frühen Nachmittag auf 1,1427 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1370 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neues einjähriges Tief - Bitcoin taumelt in Richtung 5000 Dollar. Am Montag setzte sich der schon in der vergangenen Woche zu beobachtende breite Ausverkauf fort. Frankfurt/Main - Digitalwährungen wie Bitcoin stehen weiter unter erheblichem Druck. (Wirtschaft, 19.11.2018 - 18:38) weiterlesen...

Dax sackt weiter ab. Druck kam vor allem am Nachmittag in die Handelsräume, nachdem die Börsen in den USA - allen voran Aktien aus der Technologiebranche - schwach starteten. Zudem drücken nach wie vor Sorgen um die Wirtschaftsentwicklung in der Europäischen Union. Der deutsche Leitindex Dax büßte am Montag 0,85 Prozent auf 11 244,54 Punkte ein. Der Euro kostete am frühen Abend 1,1450 US-Dollar. Frankfurt/Main - Die Anleger haben dem Aktienmarkt zu Wochenbeginn erneut den Rücken gekehrt. (Politik, 19.11.2018 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax sackt weiter ab. Druck kam vor allem am Montagnachmittag in die Handelsräume, nachdem die Börsen in den USA - allen voran Aktien aus der Technologiebranche - schwach starteten. FRANKFURT - Die Anleger haben dem Aktienmarkt zu Wochenbeginn erneut den Rücken gekehrt. (Boerse, 19.11.2018 - 18:10) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax sackt weiter ab. Druck kam vor allem am Montagnachmittag in die Handelsräume, nachdem die Börsen in den USA - allen voran Aktien aus der Technologiebranche - schwach gestartet waren. Frankfurt/Main - Die Anleger haben dem deutschen Aktienmarkt zum Wochenbeginn erneut den Rücken gekehrt. (Wirtschaft, 19.11.2018 - 18:00) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel zuletzt um 0,09 Prozent auf 160,57 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag bis zum späten Nachmittag etwas an Wert verloren. (Sonstige, 19.11.2018 - 17:58) weiterlesen...

DAX-FLASH: Schwache US-Börsen ziehen Dax und Eurostoxx in die Verlustzone FRANKFURT/PARIS - Der Dax gab ebenfalls seine Gewinne ab und verlor zuletzt 0,44 Prozent auf 3166,86 Punkte. (Boerse, 19.11.2018 - 16:48) weiterlesen...