Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax etwas schwächer geschlossen.

24.05.2017 - 18:03:24

Börse in Frankfurt - Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf 12 642,87 Punkte knüpfte er nahtlos an seine zuletzt eher lustlose Entwicklung an, obwohl der GfK-Konsumklima-Index überraschend gestiegen war.

Ein neuer Anlauf auf den jüngst erreichten Rekordstand bei 12 841 Punkten lässt damit weiter auf sich warten.

«Gefühlt» habe sich der Leitindex bereits in ein langes Wochenende verabschiedet, meinte Marktbeobachter Jens Klatt zur Entwicklung am Tag vor Christi Himmelfahrt - auch wenn am Donnerstag in Frankfurt regulär gehandelt wird. Anleger warteten auch gespannt auf das später veröffentlichte Protokoll zur letzten Fed-Sitzung, von dem sie sich Hinweise auf die weitere Geldpolitik der US-Notenbank erhoffen.

Die Nebenwerte entwickelten sich besser. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,25 Prozent auf 25 080,76 Punkte zu. Die Technologiewerte im TecDax kletterten um 0,87 Prozent und erreichten mit 2256,09 Zählern den höchsten Stand seit 2011. Der Kleinwerte-Index SDax stieg auf einen Rekord bei 11 039 Punkten. Letztlich ging er 0,56 Prozent höher bei 11 034,77 Punkten aus dem Handel.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 18. bis 22.06.2018 (In der Überschrift wurde das Datum angepasst.) (Boerse, 22.06.2018 - 21:33) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 11. bis 15.06.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 11. (Boerse, 22.06.2018 - 21:31) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.06.2018. FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 22.06.2018 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.06.2018 (Boerse, 22.06.2018 - 21:31) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.06.2018. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.06.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.06.2018 - 20:44) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Drohende US-Autoimportzölle lassen den Dax relativ kalt. Er schloss letztendlich mit einem Plus von 0,54 Prozent bei 12.579,72 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Freitag die Drohung von US-Strafzöllen auf Autoimporte aus der EU vergleichsweise gut verkraftet. (Wirtschaft, 22.06.2018 - 18:48) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Drohende US-Autoimportzölle lassen Dax kalt. Nach einem kurzen Rutsch in die Verlustzone berappelte sich der deutsche Leitindex wieder - zum Handelsende schaffte er es mit einem Plus von 0,54 Prozent auf 12 579,72 Punkte sogar auf sein Tageshoch. Dagegen gerieten die Aktien der hiesigen Autoindustrie teils deutlich unter Druck. Gleiches galt für den Chiphersteller Infineon , der einen großen Teil seines Geschäfts mit der Branche macht. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag die drohenden US-Strafzölle auf Autoimporte aus der EU vergleichsweise gut verkraftet. (Boerse, 22.06.2018 - 18:31) weiterlesen...