Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, Aktien

Frankfurt / Main - Starke Vorgaben von der Wall Street sowie gute Stimmungsdaten aus der französischen und deutschen Wirtschaft haben den Dax zur Wochenmitte auf ein Hoch seit Februar getrieben.

16.12.2020 - 10:48:10

Börse in Frankfurt - Dax-Rally geht los - Crash-Verlust aufgeholt

Mit über 13.500 Punkten holte der deutsche Leitindex seine Verluste seit Beginn des Börsencrashs am 24. Februar endgültig auf. Zuletzt gewann er 1,37 Prozent auf 13.545,60 Punkte. Damit rückt der Rekord bei 13.795 Punkten von Mitte Februar näher.

Der MDax der 60 mittelgroßen Werte kletterte am Mittwoch erstmals in seiner Geschichte über die runde Marke von 30.000 Zählern und notierte zuletzt mit plus 0,80 Prozent etwas darunter auf 29.983,06 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann knapp ein Prozent.

Der Startschuss für die Jahresendrally sei gefallen, kommentierte Jochen Stanzl, Analyst bei CMC Markets. Die Gespräche um das Konjunkturpaket in den USA kämen ins Rollen. Und die US-Notenbank Fed könnte an diesem Mittwoch ihre Geldpolitik noch weiter lockern - zur Freude der Aktienmärkte.

Nach neuen mittelfristigen Zielen von Continental für das Wachstum und die Profitabilität eroberten die Aktien des Autozulieferers die Dax-Spitze mit plus 3,5 Prozent. Am Dax-Ende verloren die Titel der Deutschen Börse 0,3 Prozent. Händler verwiesen auf die Möglichkeit einer milliardenschweren Übernahme, die den Kurs etwas hemme.

ProSiebenSat.1 rechnet angesichts einer Belebung des Werbegeschäfts mit einer fortgesetzten Erholung von der Corona-Krise. Der November sei bei den Werbeerlösen «sehr gut» gelaufen, deutlich besser als im Vorjahr, sagte Konzernchef Rainer Beaujean der «Süddeutschen Zeitung». Die Papiere gewannen unter den MDax-Favoriten 2,3 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:201216-99-711450/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax hält sich trotz Schwäche über 14.000 Punkten Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag erneut auf steigende Anleiherenditen und den Ausverkauf bei Technologiewerten reagiert. (Wirtschaft, 04.03.2021 - 18:00) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax durch Renditeanstieg am Anleihemarkt erneut belastet. Gegen Mittag verlor er 0,69 Prozent auf 13.983,32 Punkte. Frankfurt/Main - Weiter beeinflusst von der Entwicklung an den Anleihemärkten und dem Ausverkauf im Technologiesektor ist der Dax in einem nervösen Handel wieder unter 14.000 Punkte gerutscht. (Wirtschaft, 04.03.2021 - 12:07) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Beiersdorf fliegt aus dem Dax - Siemens Energy rückt auf. Dafür muss Beiersdorf weichen. Und es gibt noch eine Reihe weiterer Auf- und Absteiger in der Indexfamilie. Nur wenige Monate nach seinem Börsendebüt steigt Siemens Energy in den Leitindex Dax auf. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 22:40) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Siemens Energy löst Beiersdorf im Dax ab. Damit sind künftig zwei Unternehmen aus einer Familie in der Börsen-Eliteliga vertreten. Nach nicht einmal einem halben Jahr an der Börse steigt Siemens Energy in den Dax auf. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 22:27) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax hält kleines Plus nach Rekordhoch. Der deutsche Leitindex stieg um 0,29 Prozent auf 14.080,03 Punkte, nachdem er im frühen Handel den Höchstwert von 14 197 Punkten erreicht hatte. Frankfurt/Main - Der Dax hat nach einem Rekordhoch freundlich geschlossen. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 18:43) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax-Gewinn schmilzt nach Rekordhoch - Hoffnung auf Lockerung. Dieses steht nun bei 14.197 Punkten. Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Pandemie hat den Dax am Mittwoch auf ein Rekordhoch getrieben. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 14:38) weiterlesen...