Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Schlechte Nachrichten der beiden Tech-Giganten und Börsenfavoriten Apple und Amazon haben zum Wochenschluss auf die Stimmung am deutschen Aktienmarkt gedrückt.

29.10.2021 - 15:49:59

Aktienmarkt in Frankfurt - Apple und Amazon belasten den Dax. Bei Amazon brach zuletzt der Gewinn ein und Apple wird von Chip-Engpässen und Corona-Ausfällen schwer belastet.

Bei Amazon brach zuletzt der Gewinn ein und Apple wird von Chip-Engpässen und Corona-Ausfällen belastet. Der Dax fiel am Freitagnachmittag um 0,6 Prozent auf 15 600 Punkte. Auf Wochensicht zeichnet sich damit noch ein Plus von 0,4 Prozent ab. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel verlor 0,54 Prozent auf 34.825 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab ebenfalls etwas nach.

Der getrübten Stimmung entziehen konnten sich die Aktien von Daimler. Sie legten um deutlich mehr als ein Prozent zu auf den höchsten Stand seit fast sechs Jahren. Daimler habe sich sehr widerstandsfähig gezeigt, schrieb Analyst Jose Asumendi von JPMorgan zum Quartalsbericht der Stuttgarter. Der Autobauer habe die Fixkosten gesenkt und sei bereit für den nächsten Aufwärtszyklus.

Gut kamen auch die Quartalszahlen von MTU an, der Kurs gewann 2,5 Prozent. Der Hersteller von Triebwerken verdiente im dritten Quartal mehr als erwartet. Aktien von Heidelbergcement profitierten mit plus 0,8 Prozent von einer höheren Gewinnprognose des Kontrahenten Holcim.

An die Spitze des Dax setzten sich Qiagen mit einem Aufschlag von gut vier Prozent. Hier kursierten sehr vage Gerüchte um eine Übernahme des Dienstleisters für die medizinische Diagnostik.

Unter den kleineren Börsenwerten verteuerten sich Salzgitter um 0,7 Prozent. Der Stahlkonzern meldete für die ersten neun Monate einen Ergebnissprung. Die Aktien des Hamburger Kupferproduzenten Aurubis fielen dagegen nach dessen Quartalsbericht um 3,6 Prozent.

Der Euro notierte am frühen Nachmittag auf 1,1642 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1593 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,27 Prozent auf minus 0,22 Prozent. Der Rentenindex Rex büßte 0,33 Prozent auf 143,52 Punkte ein. Der Bund-Future verlor zuletzt 0,38 Prozent auf 168,22 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Erneuter Erholungversuch - Schaukelbörse geht weiter. Der X-Dax wird am Freitag ähnlich erholt erwartet. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte sich vor dem Wochenende das Wechselspiel aus Rückschlag und Erholung fortsetzen. (Boerse, 03.12.2021 - 08:21) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Erholung erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 03.12.2021 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor nächster Erholung - Schaukelbörse geht weiter. Nach den erneuten Verlusten am Vortag folgt nun im Schlepptau festerer US-Börsen die nächste Erholung. Der Broker IG taxierte den Dax zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,69 Prozent höher auf 15 369 Punkte. Das von Nervosität geprägte Hin und Her im Bereich von 15 000 und 15 500 Punkten geht damit wohl in die nächste Runde. FRANKFURT - Der Wechsel von Rückfall und Erholung dürfte sich am Freitag bei deutschen Aktien fortsetzen. (Boerse, 03.12.2021 - 07:12) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Daimler Trucks nach Abspaltung für einen Tag in Dax und EuroStoxx ZUG - Wegen der Abspaltung des Geschäfts mit Lastwagen und Bussen vom Autokonzern Daimler wird sowohl der deutsche Leitindex Dax als auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 in der kommenden Woche für einen Tag ein Mitglied mehr haben als regulär. (Boerse, 02.12.2021 - 22:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung abgebrochen - 'Anleger misstrauisch'. Die Erholungsgewinne an der Wall Street am heutigen Tag fanden kaum Beachtung. Neben den Sorgen wegen der Ausbreitung der Coronavirus-Variante Omikron belastete den Technologiesektor dies- und jenseits des Atlantiks, dass allem Anschein nach die Nachfrage nach iPhones nachgelassen haben soll. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag die Talfahrt der US-Börsen vom Mittwochabend nachvollzogen und schwach geschlossen. (Boerse, 02.12.2021 - 19:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Erneut Verluste: Dax bleibt unter Druck. Zum Börsenschluss verlor der deutsche Leitindex 1,35 Prozent auf 15.263,11 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat wieder nachgegeben und damit seinen jüngsten Zickzack-Kurs fortgesetzt. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 18:26) weiterlesen...