Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Positive Wachstumssignale aus China haben dem Dax am Dienstag wieder etwas auf die Sprünge geholfen.

17.04.2018 - 10:26:37

Börse in Frankfurt - Dax startet mit leichten Gewinnen. Nach einem schwachen Wochenstart stieg der deutsche Leitindex in den ersten Minuten um 0,41 Prozent auf 12.442,69 Punkte.

Das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt legte im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent zu. Für das Gesamtjahr strebt die Regierung in Peking einen Wert von «rund 6,5 Prozent» an.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gewann am Dienstag 0,42 Prozent auf 25 646,00 Punkte, der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 0,53 Prozent auf 2621,45 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte vergleichbar zu.

Marktexperte Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel mahnte dennoch zur Vorsicht: «Die Wahrscheinlichkeit kurzfristiger Gewinnmitnahmen ist durch die jüngsten Entwicklungen in Syrien nach wie vor eklatant vorhanden.»

Die Anteilsaufstockung an Bayer durch den Investor Temasek über eine Kapitalerhöhung kam bei Anlegern gut an - die Aktie gewann als bester Dax-Wert am Morgen 1,6 Prozent. Der aus Singapur stammende Staatsfonds wird 31 Millionen neue Papiere für insgesamt 3 Milliarden Euro kaufen. Der Anteil Temaseks an dem Pharma- und Agrarchemiekonzern soll dadurch auf 4 Prozent steigen.

Keinen Anlass zur Freude hatten Aktionäre von Drägerwerk und der Deutschen Beteiligungs AG. So sackten die Papiere des Medizin- und Sicherheitstechnikkonzerns im TecDax um mehr als 12 Prozent auf das tiefste Niveau seit Ende 2016 ab. Grund: Dräger ist nach einem durchwachsenen Jahresstart in Sachen Profitabilität etwas skeptischer geworden.

Die Deutsche Beteiligungs AG nannte Details zur bereits bekannten Gewinnwarnung. Das Konzernergebnis werde wohl zwischen 10 und 20 Prozent unter dem Durchschnittswert der vergangenen fünf Jahre liegen, den das Unternehmen mit 43 Millionen Euro angibt. Zuvor war das Unternehmen von einem Anstieg um mehr als 20 Prozent ausgegangen. Die Aktien der Deutschen Beteiligungs AG verloren rund 5 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 20.09.2018 Citigroup hebt Bayer auf 'Buy' und Ziel auf 100 Euro (Boerse, 20.09.2018 - 21:31) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.09.2018 um 20:31 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.09.2018 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.09.2018 - 20:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt fairen Wert für Südzucker auf 11 Euro - 'Halten'. Der Zucker- und Ethanolproduzent habe mit einer kräftigen Gewinnwarnung überrascht, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Gründe seien der fortdauernde Preisverfall bei Zucker und Ethanol sowie die extreme Trockenheit in wichtigen Anbaugebieten. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Südzucker von 11,40 auf 11,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 20.09.2018 - 18:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank startet Deutz mit 'Buy' - Ziel 8,50 Euro. Der Motorenhersteller profitiere von einer exzellenten Nachfrage und sich erheblich verbessernden Margen, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Deutz mit "Buy" und einem Kursziel von 8,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. (Boerse, 20.09.2018 - 18:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future legte bis zum späten Nachmittag um 0,10 Prozent auf 158,85 Punkte zu. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas tiefer mit 0,47 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag leicht gestiegen. (Sonstige, 20.09.2018 - 18:36) weiterlesen...

AAktien Europa Schluss: Rekordjagd an der Wall Street treibt den EuroStoxx an. Nachdem die Wall Street ihre Rekordjagd wieder aufgenommen hatte, baute der Eurozonen-Leitindex seine Tagesgewinne aus und ging 1,03 Prozent höher bei 3403,12 Punkten aus dem Handel. Damit schloss das Börsenbarometer bereits das neunte Mal in Folge im Plus. Mittlerweile bewegt sich der EuroStoxx wieder auf dem Niveau von Anfang September. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am Donnerstag seinen jüngsten Aufschwung deutlich beschleunigt. (Boerse, 20.09.2018 - 18:34) weiterlesen...