Dax, MDax

Frankfurt / Main - Nach zwei starken Tagen hat der Dax am Mittwoch nachgegeben.

08.12.2021 - 12:53:26

Börse in Frankfurt - Dax gibt nach. Gegen Mittag stand der deutsche Leitindex 0,59 Prozent tiefer auf 15.719,93 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor zur Wochenmitte 0,28 Prozent auf 34.741,01 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone sank um ein halbes Prozent.

Hellofresh lagen im Dax hinten mit einem Minus von mehr als sechs Prozent. Grund ist die Prognose des Kochboxenlieferanten für 2022, die für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) unter den Erwartungen der Analysten liegt. Die Enttäuschung darüber dürfte größer sein als die Freude über die gleichzeitig erhöhte Umsatzprognose, sagte ein Händler.

Infineon verloren mehr als viereinhalb Prozent, nachdem mit JPMorgan und Morgan Stanley gleich zwei Banken die Papiere des Chipherstellers abgestuft hatten. Vorne im Dax mit einem Zuwachs von 2,6 Prozent waren die Titel des Pandemiegewinners und Laborausrüsters Sartorius.

Umstufungen betrafen zudem erneut Chemiewerte. So strich die UBS ihre Kaufempfehlung für BASF. Dafür stufte sie die Papiere von Evonik gleich doppelt hoch. BASF gaben im Dax um fast zwei Prozent nach, Evonik gewannen im MDax 1,3 Prozent.

Der Baumarktkonzern Hornbach Holding zeigt sich für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 etwas optimistischer, angetrieben von einer robusten Nachfrage. An der Spitze im SDax gewannen Hornbach fast neun Prozent.

Schlusslicht in dem Nebenwerteindex mit einem Minus von mehr als zehn Prozent waren Ceconomy. Die Baader Bank hatte die Titel des Elektronikhändlers doppelt abgestuft. Wieder steigende Corona-Infektionszahlen bremsten die Wiedereröffnung von Geschäftsfilialen europaweit aus, schrieb Analyst Volker Bosse. Auch sei das Unternehmen von Lieferengpässen betroffen, besonders bei Konsumelektronik aus Asien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Schwache Zahlen der US-Banken belasten den Dax Frankfurt/Main - Die ersten Quartalsberichte großer US-Banken haben am Freitag enttäuscht und auch am deutschen Aktienmarkt auf die Kurse gedrückt. (Wirtschaft, 14.01.2022 - 17:49) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zinssorgen trüben die Stimmung der Anleger. Der deutsche Leitindex sank wieder unter die Marke von 16.000 Punkten. Frankfurt/Main - Eine neue Verkaufswelle an der technologielastigen US-Börse Nasdaq hat am Freitag für wachsende Vorsicht auch unter den Anlegern in Deutschland gesorgt. (Wirtschaft, 14.01.2022 - 12:11) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax legt zu: 16.000-Punkte-Marke bleibt umkämpft. Das Ringen um die Marke von 16.000 Punkten geht damit weiter. Frankfurt/Main - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist der Dax auf der Stelle getreten. (Wirtschaft, 13.01.2022 - 15:05) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax tut sich bei 16.000 Punkten schwer. Am späten Vormittag zeigte sich der deutsche Leitindex mit gut 16.000 Punkten nahezu unverändert zum Vortagesschluss. Frankfurt/Main - Nach zwei Tagen der Kurserholung hat der Dax am Donnerstag auf der Stelle getreten. (Wirtschaft, 13.01.2022 - 11:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gibt leicht nach - wieder unter 16.000 Punkten. Im frühen Handel verlor der deutsche Leitindex 0,20 Prozent auf 15.977,62 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Donnerstag einen Teil seiner Vortagesgewinne abgegeben und ist wieder unter die Marke 16.000 Punkten gerutscht. (Wirtschaft, 13.01.2022 - 10:22) weiterlesen...