Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, MDax

Frankfurt / Main - Nach seiner jüngsten Erholung vom Corona-Crash hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag den Kontakt zur 10.000-Punkte-Marke zunächst verloren.

27.03.2020 - 09:29:24

Börse in Frankfurt - Dax rutsch tiefer unter 10.000 Punkte

«Der Dax stoppt seine Zwischenerholung vorerst. Das war an dem nun erreichten Preisniveau zu erwarten», schrieb der Charttechnik-Experte Andreas Büchler von Index Radar.

In den ersten Viertelstunde nach dem Start sank der deutsche Leitindex um 1,87 Prozent auf 9813,62 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 1,07 Prozent auf 21 196,81 Zähler nach. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone verlor rund 2 Prozent.

Derweil steuert der Dax auf ein Wochenplus von fast 10 Prozent zu. Seit dem Krisentief aus der Vorwoche beläuft sich die Erholung sogar auf annähernd 19 Prozent. Wegen der ungebrochenen Infektionswelle, die nun immer stärker auch die USA erfasst, bleibt die Unsicherheit gleichwohl hoch. Die Vereinigten Staaten sind mittlerweile das Land mit den meisten bestätigten Coronavirus-Fällen weltweit. Wöchentliche US-Arbeitsmarktdaten hatten am Vortag gezeigt, dass die Pandemie dort bereits mit voller Wucht auf die Wirtschaft durchschlägt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow bleibt auf Erholungskurs - Kreditprogramm der Fed. Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise will die Fed über verschiedene Programme insgesamt bis zu 2,3 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft lenken. Damit sollen unter anderem kleinere und mittlere Unternehmen sowie die Kommunen und Städte gestützt werden. Die Fed wolle damit für Erleichterung und Stabilität während der Krise sorgen, sagte Notenbank-Chef Jerome Powell laut Mitteilung. NEW YORK - Dank eines billionenschweren Kreditprogramms der US-Notenbank (Fed) hat der Dow Jones Industrial am Donnerstag an seine jüngste Erholung angeknüpft. (Boerse, 09.04.2020 - 22:46) weiterlesen...

DOW-FLASH: US-Leitindex kurz auf Tagestief - Absackende Ölpreise belasten. Zuletzt erholte sich der US-Leitindex wieder etwas und legte um 1,11 Prozent auf 23 694,77 Punkte zu, nachdem er zuvor noch um fast 2,5 Prozent in die Höhe geklettert war. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Donnerstag im späten Handel zwischenzeitlich deutlich unter den wieder absackenden Ölpreisen gelitten und ist auf ein Tagestief gefallen. (Boerse, 09.04.2020 - 21:17) weiterlesen...

New York: Dow erholt sich weiter - Fed legt Kreditprogramm auf. Der US-Leitindex stieg um 1,77 Prozent auf 23 847,57 Punkte, nachdem er zur Wochenmitte bereits unter anderem von der Hoffnung auf ein schrittweises Hochfahren der US-Wirtschaft profitiert hatte. NEW YORK - Dank eines billionenschweren Kreditprogramms der US-Notenbank (Fed) ist der Dow Jones Industrial am Donnerstag auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 09.04.2020 - 20:14) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne - Kreditprogramm der Fed. Börsianer verwiesen auf das freundliche europäische Marktumfeld. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen neben einem Billionen Dollar schweren Kreditprogramm der US-Notenbank die Verhandlungen der EU-Finanzminister über gemeinsame Maßnahmen gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag deutlich im Plus geschlossen. (Boerse, 09.04.2020 - 19:24) weiterlesen...

Europa Schluss: Gewinne dank Kreditprogramm der US-Notenbank. Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise will die Fed über verschiedene Programme insgesamt bis zu 2,3 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft lenken. Damit sollen unter anderem kleinere und mittlere Unternehmen sowie die Kommunen und Städte gestützt werden. Die Fed wolle damit für Erleichterung und Stabilität während der Krise sorgen, sagte Fed-Chef Jerome Powell laut Mitteilung. PARIS/LONDON/MAILAND - Ein gewaltiges Kreditprogramm der US-Notenbank hat die Anleger an Europas Aktienmärkten am Gründonnerstag erfreut. (Boerse, 09.04.2020 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gewinne dank gewaltigem Kreditprogramm der US-Notenbank. Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise will die Fed über verschiedene Programme insgesamt bis zu 2,3 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft lenken. Damit sollen unter anderem kleinere und mittlere Unternehmen sowie die Kommunen und Städte gestützt werden. Die Fed wolle damit für Erleichterung und Stabilität während der Krise sorgen, sagte Fed-Chef Jerome Powell laut Mitteilung. PARIS/LONDON - Ein gewaltiges Kreditprogramm der US-Notenbank (Fed) hat die Anleger an Europas Aktienmärkten am Gründonnerstag erfreut. (Boerse, 09.04.2020 - 18:18) weiterlesen...