Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach Kursverlusten zum Wochenbeginn hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag die tags zuvor begonnene Erholung fortgesetzt.

22.04.2021 - 09:58:00

Börse in Frankfurt - Dax steigt leicht

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel stieg um 0,46 Prozent auf 32.696 Zähler. Stützend wirken die Kursgewinne in New York, wo die großen Indizes am Vortag im späten Handel merklich zugelegt hatten. Auch in Asien hatten die Börsen zugelegt.

Am Nachmittag stehen die geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) im Fokus. Diese dürfte die sehr lockere Geldpolitik bestätigen. In der zuletzt gestiegenen Inflation sieht die Notenbank nur ein vorübergehendes Phänomen. Der mit der Sorge vor Teuerung einhergehende Anstieg der Zinsen kann ab einem bestimmten Niveau ungünstig auf die Aktienmärkte wirken, denn festverzinsliche Papiere gewinnen dadurch an Attraktivität.

Am Montag hatte der Dax knapp über 15.500 Punkten ein Rekordhoch erreicht, anschließend hatten Investoren jedoch Kursgewinne eingestrichen. Unter den Marktbeobachtern mehren sich die Stimmen derer, die vor einer zu euphorischen Haltung der Anleger warnen.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten die Aktien von SAP mit einem Plus von 1,8 Prozent. Sie erreichten den höchsten Stand seit Oktober vergangenen Jahres. Analyst Knut Woller von der Baader Bank lobte den Auftragsbestand im Geschäft mit Internet-basierten Diensten (Cloud), dieser verspreche weitere gute Quartale.

Schlusslicht im Dax waren die Aktien der Deutsche Bank. Hier trübten die jüngsten Entwicklungen bei der Konkurrentin Credit Suisse die Branchenstimmung.

Unter den kleineren Titeln legten Hensoldt um 4 Prozent zu und knüpften damit an ihre Vortagesgewinne an. Die Commerzbank sprach sich für den Kauf der Aktien des Rüstungskonzerns aus und erhöhte das Kursziel. Derweil will der Finanzinvestor KKR seine Beteiligung an dem Unternehmen weiter reduzieren. Einen entsprechenden Bericht des «Manager Magazin» hatte Hensoldt am Mittwoch nach Börsenschluss bestätigt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung erwartet nach jüngstem Auf und Ab FRANKFURT - Nach dem Rückschlag im Dax wird ebenfalls minimal im Plus erwartet. (Boerse, 06.05.2021 - 08:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Handel FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 06.05.2021 - 07:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Siemens Energy auf 40,20 Euro - 'Buy' NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Siemens Energy nach Quartalszahlen von 39,30 auf 40,20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 06.05.2021 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Ruhiger Start nach kräftiger Erholung vom Vortag. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung etwas tiefer auf 15 150 Punkte. Dem Rutsch auf 14 845 Punkte am Dienstag folgte zur Wochenmitte die prompte Rückkehr deutlich über 15 000 Punkte. FRANKFURT - Nach der starken Dax-Erholung vom Vortag nehmen die Anleger am Donnerstag eine abwartende Haltung ein. (Boerse, 06.05.2021 - 07:06) weiterlesen...

INDEX-MONITOR/Auto1 profitiert von Grenke-Verstoß: Einzug in SDax. ZUG - Das Börsen-Küken Auto1 zum 10. Mai aufgenommen, wie der Indexanbieter, die Deutsche-Börse-Tochter Qontigo, am späten Mittwochabend in Zug mitteilte. Auto1 war erst Anfang Februar an die Börse gekommen, wird von Experten aber wegen der hohen Marktkapitalisierung bereits als MDax -Kandidat gesehen. Mit der Aufnahme in den SDax sei im Juni sogar sicher zu rechnen, hieß es - nun ist es noch schneller gegangen. INDEX-MONITOR/Auto1 profitiert von Grenke-Verstoß: Einzug in SDax (Boerse, 05.05.2021 - 22:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erobert die 15 000 Punkte schwungvoll zurück. Der kurzzeitige Fall des Dax rückte um 1,54 Prozent auf 32 536,74 Punkte vor. FRANKFURT - Der Kursrutsch am Vortag hat viele Anleger am Mittwoch wieder zum Zugreifen ermutigt. (Boerse, 05.05.2021 - 18:13) weiterlesen...