Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach einem moderaten Auf und Ab ist der Dax am Freitagnachmittag um 0,04 Prozent auf 13.058,09 Punkte gestiegen.

13.11.2020 - 15:06:28

Börse in Frankfurt - Dax kaum verändert

Sein Wochengewinn beläuft sich insbesondere nach dem beeindruckenden Tagesgewinn am Montag angesichts der Impfstoff-Euphorie auf aktuell 4,6 Prozent.

Der MDax der 60 mittelgroßen Werte legte um 0,35 Prozent auf 28.432,17 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,10 Prozent vor.

Die Aktien des Immobilienunternehmens Deutsche Wohnen drehten im Handelsverlauf ins Minus. Zuletzt verloren sie 0,7 Prozent. Allerdings sind sie seit Jahresbeginn vergleichsweise sehr gut gelaufen. Aktuell steht ein Plus von 16,5 Prozent zu Buche, während der Dax seither 1,5 Prozent eingebüßt hat.

Im Nebenwerte-Index waren die Papiere von Tele Columbus Schlusslicht mit minus 4,7 Prozent. Der Kabelnetzbetreiber sieht sich bei den Jahreszielen auf Kurs, die Quartalszahlen selbst kamen bei den Aktionären allerdings nicht gut an.

Das Geschäft des auf Einkaufscenter spezialisierten Immobilieninvestors Deutsche Euroshop erholte sich im Sommer kräftig vom Corona-Schock der ersten Jahreshälfte. Unter dem Strich stand auch wieder ein Gewinn, was den Aktien ein Plus von 4,1 Prozent bescherte.

Der Euro stieg und wurde am frühen Nachmittag mit 1,1815 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1791 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,51 Prozent am Vortag auf minus 0,55 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Der Rentenindex Rex stieg um 0,15 Prozent auf 145,89 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,07 Prozent auf 175,09 Punkte zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt erneut an 13 300 Punkten hängen. Im frühen Handel am Montag gab der Leitindex um rund ein Viertelprozent auf 13 299 Punkte nach. Auch an der Wall Street werden Kursverluste erwartet nach dem wichtigen Shopping-Tag Black Friday. FRANKFURT - An der Hürde von 13 300 Punkten hat sich der Dax auch zu Beginn der neuen Woche die Zähne ausgebissen. (Boerse, 30.11.2020 - 09:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,05 Prozent auf 175,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,59 Prozent. Auch an anderen Anleihemärkten Europas gab es zu Handelsbeginn leichte Kursverluste. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 30.11.2020 - 08:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Schwächer - Deal in Wafer-Branche treibt Kurse an FRANKFURT - An der Hürde von 13 300 Punkten beißt sich der Dax ein Minus von rund einem halben Prozent auf 13 265 Punkte. (Boerse, 30.11.2020 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Schwächer FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 30.11.2020 - 07:47) weiterlesen...

DAX-FLASH: Schwächer - Sprung über 13 300 Punkte bestätigt sich wieder nicht. So taxiert der Broker IG den deutschen Leitindex am Montag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start wieder klar darunter mit minus 0,6 Prozent auf 13 260 Punkte. FRANKFURT - An der Charthürde von 13 300 Punkten beißt sich der Dax zunächst weiter die Zähne aus. (Boerse, 30.11.2020 - 07:03) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger bauen auf Prinzip Hoffnung und Konjunkturdaten. Hinzu kommt die Aussicht auf einen Durchbruch bei den laufenden Brexit-Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien. Allerdings sollten Anleger auf der Hut sein: Angesichts der zuletzt deutlichen Kursanstiege könnte der Dax bei negativen Nachrichten zur Pandemie schnell wieder unter Druck geraten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf einen effektiven Wirkstoff gegen das Corona-Virus dürfte den deutschen Aktienmarkt Experten zufolge in der neuen Woche weiter stützen. (Boerse, 30.11.2020 - 05:49) weiterlesen...