Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, Aktienindex

Frankfurt / Main - Nach deutlichen Vortagesgewinnen hat der Dax am Mittwoch nachgegeben.

24.06.2020 - 10:03:24

Börse in Frankfurt - Dax vor Ifo-Daten im Minus. Im frühen Handel sank der deutsche Leitindex um 1,15 Prozent auf 12.380,86 Zähler. Tags zuvor noch war er zeitweise wieder über 12.600 Punkte geklettert.

Mit Spannung wird auf die vom Ifo-Institut erhobenen Daten zum deutschen Geschäftsklima gewartet, die in Kürze bekannt gegeben werden. Die Dekabank etwa geht davon aus, dass die Corona-Rezession im April ihren Höhepunkt erreicht und sich die Lage nach einer ersten Erholung im Mai nun auch im Juni weiter verbessert hat.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,33 Prozent auf 26 081,40 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 1,10 Prozent ein.

Aus den USA kommen laut Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners schlechte und gute Nachrichten: Einerseits laufe die Corona-Welle ungebremst weiter, andererseits scheine das nächste US-Hilfspaket für die Wirtschaft konkreter zu werden.

Unter den Einzelwerten im Dax setzte sich die Erholung der Wirecard-Aktie mit plus 5,5 Prozent fort. Bereits am Vortag war es um gut 19 Prozent hochgegangen, nachdem die Aktie infolge eines milliardenschweren Bilanzskandals allerdings zuvor wie ein Stein um rund 85 Prozent gefallen war.

Zweitstärkster Wert war das Infineon-Papier mit plus 1,0 Prozent. Analyst Sandeep Deshpande von der US-Bank JPMorgan hob die Aktie des Chipherstellers auf «Overweight» und das Kursziel von 18,50 auf 28,00 Euro. Die für Infineon wichtige Autobranche erhole sich in China und den USA rasant, schrieb er. Zudem dürften die Konjunkturpakete in Europa gegen die Corona-Krise den Trend zur Elektrifizierung beschleunigen.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen legten um 0,6 Prozent zu und waren damit drittstärkster Wert. Insidern zufolge hat der Autobauer ein Auge auf den mit der Wirtschaftsflaute ringenden Autovermieter Europcar geworfen. Eine Offerte werde erwogen, doch seien die Überlegungen noch in einem sehr frühen Stadium, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Bewegung gab es auch unter den Nebenwerten: Eine millionenschwere Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibungen belastete die Anteilsscheine der Immobiliengesellschaft LEG. Als schwächster MDax-Wert gaben sie um 3,0 Prozent nach. Mit den Erlösen will die LEG unter anderem die Übernahme von Wohneinheiten refinanzieren.

Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor gibt sich angesichts einer hohen Nachfrage nach Computern in der Corona-Krise optimistischer für die Geschäftsentwicklung, was die Papiere um knapp 8 Prozent nach oben katapultierte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax nimmt Kurs auf Hoch seit Corona-Crash. Der Leitindex Dax stieg um 1,25 Prozent auf 12 791,07 Punkte. Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montag im frühen Handel auch dank positiver Vorgaben aus den USA weiter nach oben gegangen. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 10:51) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nimmt Kurs auf Hoch seit dem Corona-Crash. Der Leitindex Dax stieg im frühen Handel um 1,16 Prozent auf 12 780,54 Punkte. Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montagmorgen weiter nach oben gegangen. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 09:54) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Gewinne an der Wall Street und SAP treiben den Dax. Der deutsche Leitindex stieg im frühen Handel um 1,15 Prozent auf 12.638,09 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat sich nach zwei Verlusttagen wieder nach oben aufgeschwungen. (Wirtschaft, 09.07.2020 - 09:48) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax fällt unter 12 500 Punkte Frankfurt/Main - Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen. (Wirtschaft, 08.07.2020 - 18:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax leidet unter anhaltenden Gewinnmitnahmen. Der deutsche Leitindex weitete bis zum frühen Nachmittag seine Vortagesverluste um 0,68 Prozent auf 12.530,42 Punkte aus. Nur kurz hatte sich das Börsenbarometer am Vormittag in die Gewinnzone vorgewagt. Frankfurt/Main - Der Dax ist am Mittwoch unter Druck geblieben. (Wirtschaft, 08.07.2020 - 15:53) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Gewinnmitnahmen drücken den Dax weiter ins Minus. Der Leitindex Dax schaffte nur kurz den Sprung ins Plus und fiel gegen Mittag wieder um 0,72 Prozent auf 12.525,43 Punkte. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch weiter nachgegeben. (Wirtschaft, 08.07.2020 - 12:15) weiterlesen...