Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Dax, MDax

Frankfurt / Main - Nach der jüngsten Erholung haben es die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch wieder ruhiger angehen lassen.

12.06.2019 - 11:46:05

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger warten ab - Trump-Angriff belastet

Der Dax sank bis zum Mittag um 0,41 Prozent auf 12.106,30 Punkte, nachdem er zuletzt in sechs Handelstagen zeitweise um mehr als 5 Prozent angesprungen war. Ein neuer Angriff des US-Präsidenten Donald Trump im Handelskrieg gegen China erinnerte die Investoren wieder an die Risiken dieses Themas.

Trump sagte am Dienstag mit Blick auf die Verhandlungen mit China: «Wir hatten einen Deal, und wenn sie nicht wieder zurückkommen zu diesem Deal, dann habe ich kein Interesse.» China brauche ein Abkommen. Neben Zinssenkungsfantasie hatte zuletzt auch die Hoffnung auf eine erneute Annäherung der Konfliktparteien auf dem G20-Gipfel Ende des Monats wieder für eine offensivere Gangart der Anleger gesorgt. Nun droht dem Aktienmarkt bis zum Treffen zwischen Trump und Xi Jinping ein Schlingerkurs.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, büßte am Mittwoch 0,31 Prozent ein auf 25.357,60 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent abwärts.

Klar im Fokus stand Axel Springer: Die Papiere des Medienkonzerns sprangen nach einem Übernahmeangebot des US-Finanzinvestors KKR um bis zu 13 Prozent auf 63,30 Euro an. Die Amerikaner wollen zusammen mit der Großaktionärin Friede Springer und dem Vorstandschef Mathias Döpfner die Gesellschaft kontrollieren und bieten 63 Euro je Springer-Aktie in bar.

Aktien von Beiersdorf erreichten mit 106,65 Euro einen weiteren Höchststand. Im bisherigen Jahresverlauf zählen sie mit einem Kursgewinn von fast 17 Prozent zu den Top Ten im deutschen Leitindex.

Papiere von Nordex profitierten bis zum Mittag mit einem Kursplus von 3,5 Prozent von der weiter starken Auftragslage. Nach einer Order aus Polen am Vortag konnte der Hersteller von Windkraftanlagen nun eine Bestellung aus Spanien melden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax vor G20-Gipfel etwas schwächer. Vor dem G20-Gipfel am Wochenende scheinen sich die Anleger nicht mehr aus der Deckung zu wagen. Der Dax fiel am Morgen um 0,18 Prozent auf 12 206,03 Punkte. Frankfurt/Main - Der Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.06.2019 - 10:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor G20-Gipfel etwas geschwächt. Der Dax gab am Morgen in den ersten Handelsminuten um 0,18 Prozent nach auf 12 206,03 Punkte. Frankfurt/Main - Der Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.06.2019 - 09:47) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax startet im Minus Frankfurt/Main - Nach der Zinseuphorie der vergangenen Woche gewinnen am deutschen Aktienmarkt die politischen Unsicherheiten langsam wieder die Oberhand. (Wirtschaft, 25.06.2019 - 10:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nach Börsenrally etwas geschwächt. Der Dax gab zum Handelsende um 0,53 Prozent auf 12 274,57 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12.438 Punkten geklettert. Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt zeigten Anleger zum Wochenbeginn Ermüdungserscheinungen. (Wirtschaft, 24.06.2019 - 18:01) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax wegen Trump, Daimler und Ifo geschwächt. Der Dax gab am Nachmittag um 0,46 Prozent auf 12 283,39 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt herrscht zum Wochenbeginn eher Trägheit unter den Anlegern. (Wirtschaft, 24.06.2019 - 15:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Minus - Daimler und Ifo trüben Stimmung. Der Dax lag am Montagmittag bei 12.274,80 Punkten und damit 0,53 Prozent im Minus. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich zu Wochenbeginn zurückgehalten. (Wirtschaft, 24.06.2019 - 12:28) weiterlesen...