Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach der Entlassung des als gemäßigt geltenden US-Außenministers Rex Tillerson hat der Dax seine Verluste etwas ausgeweitet.

13.03.2018 - 14:50:25

Börse in Frankfurt - Dax verliert leicht nach nächstem Wechsel in US-Regierung

Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,21 Prozent tiefer bei 12.392,05 Punkten. Neuer Außenminister der Vereinigten Staaten solle der derzeitige CIA-Direktor Mike Pompeo werden, hatte US-Präsident Donald Trump zuvor überraschend auf Twitter angekündigt.

Der MDax der mittelgroßen Werte gab zuletzt um 0,10 Prozent auf 26.097,32 Punkte nach. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es indes um 0,60 Prozent auf 2729,44 Zähler hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte mit plus 0,01 Prozent so gut wie unverändert.

Am deutschen Aktienmarkt standen die Energieversorger weiter im Blick, nachdem sie bereits zum Wochenauftakt wegen der anstehenden Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy und deren Aufteilung zwischen Eon und RWE Schlagzeilen gemacht hatten.

RWE kehrte im vergangenen Geschäftsjahr nach einem Milliardenverlust 2016 wieder in die Gewinnzone zurück. 2017 sei besser gewesen als gedacht, hieß es am Markt. Die Kursgewinne der Papiere schmolzen zuletzt aber auf ein halbes Prozent zusammen. Am Vortag hatten sie mehr als 9 Prozent dazugewonnen.

Auch Eon überzeugte mit seinen jüngsten Geschäftszahlen und dem Ausblick; die Aktien gewannen an der Dax-Spitze 5 Prozent. Das Geschäftsmodell von Eon bekomme dadurch einen klaren Fokus, sagte ein Händler. Der Versorger konzentriert sich künftig stark aufs Netzgeschäft. Die Eon-Aktien waren schon am Vortag mit einem Aufschlag von mehr als 5 Prozent aus dem Handel gegangen.

Abermals Schlusslicht im Dax waren die Anteile von ProSiebenSat.1 mit einem Minus von fast 3 Prozent. Die Aktien des Medienkonzerns steigen an diesem Montag in den MDax ab.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,43 Prozent am Vortag auf 0,41 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 139,68 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,13 Prozent auf 157,52 Punkte zu.

Der Euro zog an nach den US-Inflationsdaten und der Mitteilung zum Tillerson-Abschied. Zuletzt kostete er 1,2363 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2302 (Freitag: 1,2291) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8129 (0,8136) Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax leicht im Plus. Gegen Mittag verbuchte der deutsche Leitindex einen Gewinn von 0,37 Prozent auf 12 558,43 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat sich nach seinem Vortagesrutsch gefangen. (Wirtschaft, 22.06.2018 - 12:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax fängt sich. Gegen Mittag verbuchte der deutsche Leitindex einen Gewinn von 0,37 Prozent auf 12 558,43 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag nach seinem Vortagesrutsch auf ein Zweimonatstief gefangen. (Boerse, 22.06.2018 - 11:48) weiterlesen...

ANALYSE/Berenberg: Allianz-Aktie ist langfristig lohnend und attraktiv bewertet. Nach dem zuletzt deutlichen Kursrückgang sei die Versicherungsaktie zudem wieder sehr attraktiv bewertet, schrieb Analyst Trevor Moss in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Daher stufte er sie hoch und rät nun zum Kauf. Das von 175 auf 205 Euro angehobene Kursziel räumt der Aktie ein Aufwärtspotenzial von knapp 17 Prozent zur aktuellen Bewertung ein. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hält die Allianz für eine langfristig lohnende Wertanlage. (Boerse, 22.06.2018 - 11:34) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 21.06.2018. FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 21.06.2018 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 21.06.2018 (Boerse, 21.06.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.06.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.06.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.06.2018 - 20:56) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax schwach: Hohe Verluste bei Autos und Beiersdorf. Der Leitindex schloss mit einem Minus von 1,44 Prozent bei 12.511,91 Punkten. Frankfurt/Main - Sehr hohe Verluste bei Automobilaktien und Beiersdorf-Papieren haben den Dax am Donnerstag deutlich nach unten befördert. (Wirtschaft, 21.06.2018 - 18:39) weiterlesen...