Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach der deutlichen Vortageserholung ist der Dax am Donnerstag wieder zurückgefallen.

02.12.2021 - 09:24:27

Börse in Frankfurt - Dax gibt nach - Hohe Marktschwankungen halten an

Mit minus 1,24 Prozent auf 15.280,12 Punkte bewegte sich der deutsche Leitindex im frühen Handel weiter in seiner Kursspanne der vergangenen Tage zwischen 15.000 und 15.500 Punkten. Der MDax gab um 0,94 Prozent auf 34.005,95 Punkte nach. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verlor 1,4 Prozent.

Experten sehen die Schwankungen weiter als Ausdruck der Nervosität der Anleger. Die Coronavirus-Variante Omikron hat die Märkte im Griff. Nachrichten dazu bewegen die Kurse nach wie vor deutlich.

In den USA wurde inzwischen der erste Omikron-Fall nachgewiesen, worauf die New Yorker Börsen am Vorabend mit deutlichen Abschlägen reagiert hatten. Einige Marktteilnehmer zeigten sich über diese Reaktion überrascht, da eine schnelle Verbreitung von Omikron in vielen Ländern nicht wirklich erstaunen sollte. Laut den Experten der Credit Suisse bleibt die Volatilität an den Börsen hoch, solange keine weiteren Fakten zur neuen Variante bekannt sind.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax schließt leicht im Plus. Für eine Rückkehr über die 16.000er-Marke reichte es jedoch nicht. Am Ende des Xetra-Handels stand für den deutschen Leitindex ein Plus von 0,32 Prozent auf 15.933,72 Punkte zu Buche. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Montag in einem ruhigen Handel moderat zugelegt. (Wirtschaft, 17.01.2022 - 18:22) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben weiter nach. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future knüpfte an seine deutlichen Verluste vom Freitag an und fiel bis zum späten Montagnachmittag um 0,12 Prozent auf 169,69 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,03 Prozent. Sie blieb damit in der Nähe der Nulllinie, die sie im Tagesverlauf fast überschritten hatte. Es wäre das erste Mal seit Frühjahr 2019 gewesen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind zu Wochenbeginn unter Druck geblieben. (Sonstige, 17.01.2022 - 18:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Leicht aufwärts unter 16000er Marke FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte rückte zum Wochenbeginn um 0,20 Prozent auf 34 587,29 Punkte vor. (Boerse, 17.01.2022 - 18:02) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Moderates Dax-Plus reicht noch nicht für 16.000 Punkte. Für die Rückeroberung der runden 16.000er-Punkte-Marke reichte das am Nachmittag verbuchte Plus von 0,42 Prozent auf 15.951 Punkte aber nicht. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Montag im ruhigen Handel moderat zugelegt. (Wirtschaft, 17.01.2022 - 14:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Moderates Dax-Plus reicht noch nicht für 16 000 Punkte. Für die Rückeroberung der runden 16 000er-Punkte-Marke reichte das am Nachmittag verbuchte Plus von 0,42 Prozent auf 15 951 Punkte aber nicht. Weil in den USA die Börsen feiertagsbedingt geschlossen sind, fehlen zum Wochenauftakt wichtige Impulse. Inflations- und Zinssorgen sowie die Geschäftsberichte der Unternehmen bestimmen in dieser Woche den weiteren Verlauf an den Aktienmärkten. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag im ruhigen Handel moderat zugelegt. (Boerse, 17.01.2022 - 14:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen unter Druck. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Montagmittag um 0,12 Prozent auf 169,68 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,03 Prozent. Sie blieb damit in der Nähe der Nulllinie, die sie in der vergangenen Woche fast überschritten hatte. Es wäre das erste Mal seit Frühjahr 2019 gewesen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben zu Wochenbeginn nachgegeben. (Sonstige, 17.01.2022 - 12:39) weiterlesen...