Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach den Kongresswahlen in den USA ist der deutsche Aktienmarkt an diesem Mittwoch freundlich gestartet.

07.11.2018 - 09:17:23

Börse in Frankfurt - Dax steigt nach überraschungslosen US-Zwischenwahlen. Der Dax gewann im frühen Handel 0,46 Prozent auf 11.537,02 Punkte.

Der MDax stieg um 0,29 Prozent auf 24.272,31 Zähler und auf europäischer Bühne legte der Leitindex EuroStoxx 50 um 0,69 Prozent auf 3229,67 Punkte zu.

Die Republikaner um US-Präsident Donald Trump verloren im Repräsentantenhaus wie von Experten erwartet die Mehrheit, konnten sie im Senat aber behaupten. «Der Erfolg der Demokraten wird Trump das Leben schwerer machen. Und er legt nahe, dass die Wähler mit seiner Regierung nicht allzu glücklich sind», sagte Experte David Madden von CMC Markets.

Nun rückt als nächstes Thema bereits die US-Notenbank in den Fokus, die - anders als sonst - erst am Donnerstag über ihre weitere Geldpolitik informieren wird. Wesentlich Neues wird jedoch nicht erwartet. Vielmehr gilt eine weitere Zinsanhebung im Dezember als wahrscheinlich.

Außerdem dürfte alles, was mit dem von Trump geführten Handelsstreit mit China zu tun hat, die Märkte bewegen und auch das hoch verschuldete Italien mit seiner Haushaltspolitik bleibt ein wichtiges Thema.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Positivere Analystenkommentare helfen Fraport-Papieren. Mit 67,82 Euro schafften es die Papiere der Frankfurter in den ersten Minuten fast an ihr Zwischenhoch von Anfang Dezember bei 68 Euro. Zuletzt lagen sie mit 66,12 Euro immerhin noch 2,7 Prozent im Plus. FRANKFURT - Die Experten von Goldman Sachs und insbesondere Redburn haben sich am Montag positiver zu Fraport geäußert und den Aktien damit Auftrieb gegeben. (Boerse, 21.01.2019 - 09:47) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt nach Rally eine Auszeit. Der Leitindex gab im frühen Handel um 0,25 Prozent auf 11 177,22 Punkte leicht nach. Hinweise auf ein Ende des amerikanisch-chinesischen Handelskrieges hatten die Börsen am Freitag befeuert. FRANKFURT - Nach dem Ausbruch des Dax über die Marke von 11 000 Punkten am Freitag hat der deutsche Aktienmarkt am Montagmorgen eine Pause eingelegt. (Boerse, 21.01.2019 - 09:44) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nimmt nach Rally eine Auszeit Frankfurt/Main - Nach dem Anstieg des Dax über die Marke von 11.000 Punkten hat der deutsche Aktienmarkt eine Pause eingelegt. (Wirtschaft, 21.01.2019 - 09:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Axel Springer auf 46 Euro - 'Sell'. Auch wenn sich die Aktie des Medienkonzerns Springer in den vergangenen 12 Monaten unterdurchschnittlich entwickelt habe, sei der Kummer noch nicht vorüber, schrieb Analystin Sarah Simon in einer am Montag vorliegenden Studie zu europäischen Medienwerten. Auch wenn 69 Prozent der Umsätze aus dem digitalen Geschäft kämen, bedeute dies nicht, dass dies nicht zyklisch sei. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Axel Springer von 55 auf 46 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 21.01.2019 - 09:28) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Deutsche Wohnen auf 'Overweight' - Ziel 49 Euro. Der europäische Immobiliensektor stehe vor einem herausfordernden Jahr, schrieb Analyst Neil Green in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Anleger sollten Aktien von Unternehmen mit den geringsten Risiken in puncto Mietwachstum und Immobilienwert vorziehen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Deutsche Wohnen von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 47 auf 49 Euro angehoben. (Boerse, 21.01.2019 - 09:27) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,03 Prozent auf 164,11 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,26 Prozent. Generell gab es am Markt für Anleihen aus der Eurozone nur wenig Bewegung zum Wochenauftakt. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 21.01.2019 - 08:41) weiterlesen...