Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach dem Vortagessprung des Dax bis auf fast 12.100 Punkte haben Anleger erst einmal einen Teil der Gewinne mitgenommen.

16.05.2019 - 10:18:24

Börse in Frankfurt - Gewinnmitnahmen belasten den Dax

Der deutsche Leitindex gab in der ersten Handelsstunde um 0,46 Prozent auf 12.043,35 Zähler nach. Der MDax stand 0,05 Prozent höher bei 25.574,28 Punkten. Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,48 Prozent nach unten.

Am Vortag war Erleichterung auf dem Parkett zu spüren gewesen nach Kreisemeldungen, wonach US-Präsident Donald Trump seine bis Samstag anstehende Entscheidung über die Einführung von Zöllen auf Autoimporte aus der EU verschieben will. Die Aktien aus dem Automobilsektor hatten daraufhin kräftig zugelegt und den Gesamtmarkt mit angeschoben.

Dazu prägten bislang Gewinnmitnahmen den Sektor, auch weil Trump im Zuge der Verschiebung offenbar Zugeständnisse von der EU will, die Autoexporte in die USA zu beschränken. Im Dax waren Daimler, Volkswagen und BMW im hinteren Drittel mit Abschlägen von bis zu 1,6 Prozent.

Mit plus 3 Prozent beendeten an der Dax-Spitze die Thyssenkrupp-Papiere vorerst ihre jüngste Talfahrt. Händler verwiesen auf einen Medienbericht, wonach der finnische Kone-Konzern Interesse zeigt an der Aufzugssparte der Essener.

Mit dem Medienkonzern RTL, dem Online-Tierbedarfshändler Zooplus und dem Saatgutzüchter KWS Saat stehen einige Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe mit Geschäftszahlen im Blick. RTL legten im MDax nach wechselhaftem Start zuletzt leicht zu, ebenso Zooplus im SDax. KWS Saat waren mit plus 0,8 Prozent in dem Nebenwerte-Index im vorderen Feld.

Unter die Räder mit minus 3,9 Prozent gerieten abermals die Anteile des Autozulieferers Leoni. Skeptische Analystenkommentare mit Kurszielsenkungen belasteten. Für die Aktien des Nutzfahrzeug-Zulieferers Jost Werke ging es nach der Streichung einer Kaufempfehlung durch die Commerzbank um 3,8 Prozent nach unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Baader Bank hebt Ziel für Cewe auf 94 Euro - 'Buy'. Der Fotodienstleister sei ein grundsolides Unternehmen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat das Kursziel für Cewe von 92 auf 94 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 23.05.2019 - 18:50) weiterlesen...

Zollstreit und Ifo-Index lösen Börsen-Talfahrt aus. Der hiesige Leitindex büßte am Ende 1,78 Prozent auf 11 952,41 Punkte ein. Auch der Kurs des Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1139 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8978 Euro. Frankfurt/Main - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax wieder unter 12 000 Punkte gedrückt. (Politik, 23.05.2019 - 18:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Zollstreit und schwacher Ifo-Index lösen Talfahrt aus FRANKFURT - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax der mittelgroßen Werte verlor 1,81 Prozent auf 25 118,93 Zähler. (Boerse, 23.05.2019 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 23.05.2019 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.05.2019 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.05.2019 - 18:02) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen weiter zu. Anleger machten im Tagesverlauf generell einen Bogen um risikoreiche Wertpapiere, während Bundesanleihen als vergleichsweise sichere Anlagen gefragt waren. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag an die Kursgewinne vom Vortag angeknüpft und weiter deutlich zugelegt. (Sonstige, 23.05.2019 - 17:54) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zollstreit und schwacher Ifo-Index lösen Dax-Talfahrt aus. Der hiesige Leitindex büßte am Ende 1,78 Prozent auf 11.952,41 Punkte ein. Frankfurt/Main - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax wieder unter 12.000 Punkte gedrückt. (Wirtschaft, 23.05.2019 - 17:50) weiterlesen...