Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach dem schwachen Wochenstart haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder zugegriffen.

17.04.2018 - 15:26:39

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger greifen wieder zu. Der Dax kletterte bis zum Mittag um 0,79 Prozent auf 12.489,69 Punkte. Positiv kamen Wachstumsdaten aus China an.

Am New Yorker Aktienmarkt zeichnet sich eine Fortsetzung der zuletzt guten Entwicklung ab - unter anderem gestützt durch einen guten Jahresauftakt von Goldman Sachs. Zudem stützte der schwächelnde Euro, der vom Rückgang der ZEW-Konjunkturerwartungen belastet wurde.

Auch der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gewann 0,76 Prozent auf 25.731,93 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 0,96 Prozent auf 2632,75 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kam ebenfalls gut ein Dreiviertelprozent voran.

Bester Dax-Wert war die Aktie von Covestro mit einem Plus von 2,7 Prozent. Sie gilt bei Börsianern als Gradmesser für den längerfristigen Trend. Die im Zuge der Fusion mit Praxair zum Umtausch eingereichten Papiere von Linde gewannen 2,6 Prozent. Auch die Anteilsaufstockung an Bayer durch den Investor Temasek kam bei den Anlegern gut an - die Aktie gewann 1,9 Prozent.

Im TecDax sprangen Medigene-Aktien um über 8 Prozent an. Der Spezialist für Immuntherapien konnte im Kampf gegen Prostatakrebs in einer norwegischen Studie einen Forschungserfolg mit einem Impfstoff verzeichnen.

Keinen Anlass zur Freude hatten derweil die Aktionäre von Drägerwerk. Die Papiere des Medizin- und Sicherheitstechnikkonzerns sackten im TecDax zeitweise um über 12 Prozent auf das tiefste Niveau seit Ende 2016 ab. Dräger ist nach einem durchwachsenen Jahresstart etwas skeptischer für die Profitabilität geworden.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,37 Prozent am Vortag zurück auf 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 140,16 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,04 Prozent auf 159,22 Punkte. Der Euro erreichte mit 1,2413 US-Dollar zwischenzeitlich den höchsten Stand seit drei Wochen. Nach dem erneuten Rückgang der ZEW-Konjunkturerwartungen fiel er aber wieder zurück auf 1,2353 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2370 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger lassen Vorsicht walten Frankfurt/Main - Der Handelsstreit und Drohungen der USA gegen den Iran haben dem deutschen Aktienmarkt einen holprigen Wochenbeginn eingebrockt. (Wirtschaft, 23.07.2018 - 15:20) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gefallen - Umlaufrendite 0,20 Prozent. Die Umlaufrendite sei im Gegenzug von 0,16 Prozent am Freitag auf 0,20 Prozent gestiegen, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag zur Kasse gefallen. (Sonstige, 23.07.2018 - 13:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 23.07.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.07.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.07.2018 - 13:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Bis zum Mittag fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,02 Prozent auf bei 162,44 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,37 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag ein wenig nachgegeben. (Sonstige, 23.07.2018 - 12:47) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax knapp im Minus Frankfurt/Main - Vor dem Hintergrund anhaltender Konflikte im Welthandel haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zu Wochenbeginn nicht aus der Deckung gewagt. (Wirtschaft, 23.07.2018 - 12:46) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Anleger lassen Vorsicht walten. Die internationalen Spannungen - allen voran der Handelskrieg zwischen den USA und China - hätten viele Akteure zum Abwarten bewogen, hieß es. FRANKFURT - Vor dem Hintergrund anhaltender Konflikte im Welthandel haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zu Wochenbeginn nicht allzuweit aus der Deckung gewagt. (Boerse, 23.07.2018 - 12:08) weiterlesen...