Dax, Deutschland

Frankfurt / Main - Nach dem Rückschlag zu Wochenbeginn hat sich der Dax stabilisiert.

19.10.2021 - 15:16:09

Aktienmarkt in Frankfurt - Dax legt leicht zu. Am frühen Nachmittag stand der deutsche Leitindex 0,17 Prozent im Plus bei 15.500,25 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Börsenunternehmen stieg um 0,44 Prozent auf 34.540,00 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,21 Prozent auf 4160,27 Zähler.

Gewinner

Papiere von Munich Re zogen nach der Vorlage von Eckdaten für das dritte Quartal um fast zweieinhalb Prozent an, womit sie zu den besten Dax-Werten zählten. Der Rückversicherer hält trotz hoher Katastrophenschäden an seinem Ziel eines Jahresgewinns von 2,8 Milliarden Euro fest.

Die Erholung von Delivery Hero setzte sich mit einem Kursplus von gut 1,7 Prozent fort. Der Essenslieferant gab den Einstieg beim Lieferdienst-Start-up Gorillas bekannt und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Einige Bankaktien profitieren weiter von der Erwartung anziehender Zinsen. Im MDax waren Commerzbank-Papiere mit zweieinhalb Prozent Plus ebenso unter den Favoriten zu finden wie im SDax die knapp drei Prozent festeren Titel der Deutschen Pfandbriefbank (PBB).

Verlierer

Deutliche Kursausschläge zeigten ansonsten vor allem Software-Titel. Software AG stürzten nach einem enttäuschenden Ausblick für das wichtige Digitalgeschäft mit Integrationssoftware um elf Prozent ab. Damit waren sie abgeschlagenes Schlusslicht im MDax. Eckdaten für das dritte Quartal zeigten, dass das Unternehmen weiter auf die Stärke der angestammten Datenbanksparte setzen kann - für diese hob es die Jahresziele an. Dagegen lässt die Integrationssoftware immer noch zu wünschen übrig, weshalb die Software AG für diesen Bereich überraschend die Ziele senkte.

Beim Fernwartungssoftware-Spezialisten Teamviewer mussten die Anteilseigner nach der jüngsten Stabilisierung Kursverluste von zuletzt über zwei Prozent und ein Rekordtief verkraften.

Derweil setzten die Papiere des auf Bausoftware spezialisierten Software-Anbieters Nemetschek ihre Erholungsrally fort: Sie verteuerten sich um gut anderthalb Prozent und erreichten zeitweise ein Rekordhoch.

Zu den größten SDax-Gewinnern gehörten Jenoptik und Verbio mit Aufschlägen von fast fünf beziehungsweise knapp 2,7 Prozent. Während der Technologiekonzern von der Ankündigung eines Zukaufs profitierte, setzten die Papiere des Biokraftstoff-Herstellers auch ohne aktuelle Nachrichten ihre Rekordjagd fort.

Der Euro stieg zuletzt auf 1,1649 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1604 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,23 Prozent am Vortag auf minus 0,24 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 143,90 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,29 Prozent auf 168,61 Punkte.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-648685/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax geht mit Verlusten in das Wochenende. Anleger schwankten zwischen Corona-Angst und der Verlockung, deutlich gefallene Kurse zum Einstieg zu nutzen. Frankfurt/Main - Eine triste Börsenwoche am deutschen Aktienmarkt hat am Freitag mit Kursverlusten ein passendes Ende gefunden. (Wirtschaft, 03.12.2021 - 17:55) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax reagiert kaum auf durchwachsenen US-Arbeitsmarktbericht. Nach einem richtungslosen Handel gewann der deutsche Leitindex zuletzt 0,26 Prozent auf 15.302,85 Punkte. Auf Wochensicht steuert der Dax auf einen Plus von 0,3 Prozent zu. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Freitag zunächst kaum auf den US-Arbeitsmarktbericht reagiert. (Wirtschaft, 03.12.2021 - 15:23) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax rutscht ins Minus - Erholung erst einmal gescheitert Frankfurt/Main - Der erneute Erholungsversuch des Dax am Freitag ist erst einmal gescheitert: Er gab seine anfänglichen Gewinne nach und nach ab - um die Mittagszeit notierte er 0,27 Prozent im Minus bei 15.222,44 Punkten. (Wirtschaft, 03.12.2021 - 12:19) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Erneut Verluste: Dax bleibt unter Druck. Zum Börsenschluss verlor der deutsche Leitindex 1,35 Prozent auf 15.263,11 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat wieder nachgegeben und damit seinen jüngsten Zickzack-Kurs fortgesetzt. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 18:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bleibt unter Druck. Zum Börsenschluss verlor der deutsche Leitindex 1,35 Prozent auf 15.263,11 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Donnerstag wieder nachgegeben und damit seinen jüngsten Zickzack-Kurs fortgesetzt. (Wirtschaft, 02.12.2021 - 18:03) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax erholt sich nach Verlusten deutlich Frankfurt/Main - Nach einem Einbruch des Dax um rund 1000 Punkte binnen weniger Tage haben die Anleger wieder zugegriffen. (Wirtschaft, 01.12.2021 - 18:21) weiterlesen...