Italien, Deutschland

Frankfurt / Main - Nach dem jüngsten Rückschlag hat sich der Dax am Dienstag etwas erholt.

11.01.2022 - 18:20:02

Börse in Frankfurt - Dax erholt sich vom Kursrutsch. Der deutsche Leitindex stieg gegen Mittag um 1,18 Prozent auf 15.955,01 Punkte. Der MDax legte am Dienstag um 0,67 Prozent auf 34.670,12 Zähler zu.

Die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA, welche Aktien tendenziell belasten, hatte an den Kapitalmärkten die Renditen stark nach oben getrieben. Die Verzinsung zehnjähriger US-Papiere war am Vortag auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren geklettert.

Der deutsche Leitindex stieg um 1,10 Prozent auf 15.941,81 Punkte. Er näherte sich wieder der runden Marke von 16.000 Punkten und kehrte im neuen Börsenjahr in die Gewinnzone zurück. Der MDax legte um 0,61 Prozent auf 34.649,07 Zähler zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Stabilisierungsversuch nach dem Kurseinbruch. Der EuroStoxx 50 legte um 0,59 Prozent auf 4078,26 Punkte zu, nachdem er am Montag um mehr als vier Prozent eingebrochen war. Dabei wurden die Nerven der Anleger am Nachmittag aber nochmals auf eine harte Probe gestellt: Kurzzeitig war der Eurozonen-Leitindex mit der erneut schwankungsreichen Wall Street ins Minus abgedreht. Auch in New York stabilisierte sich der Handel aber schnell wieder. PARIS/LONDON - Nach einem tiefroten Wochenauftakt haben sich die europäischen Börsen am Dienstag stabilisiert. (Boerse, 25.01.2022 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Stabilisierung nach Talfahrt. Der EuroStoxx 50 legte am Vormittag um 1,26 Prozent auf 4105,29 Punkte zu. PARIS/LONDON - Nach der Talfahrt zu Wochenbeginn haben sich die europäischen Börsen am Dienstag stabilisiert. (Boerse, 25.01.2022 - 11:46) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Börsen beschleunigen ihre Talfahrt. Der EuroStoxx 50 weitete vor allem am Nachmittag seine Verluste im Sog der erneut abrutschenden New Yorker Börsen aus. Am Ende sackte er um 4,14 Prozent auf 4054,36 Punkte ab. Erst bei 4035 Punkten konnte er sich im Verlauf etwas stabilisieren. Dies war sein tiefstes Niveau seit Ende November. PARIS/LONDON - Die in den USA erwarteten geldpolitischen Straffungen haben am Montag den europäischen Börsen wieder schwer zugesetzt. (Boerse, 24.01.2022 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Zinsängste und Ukraine-Konflikt vergraulen Anleger. Der Dax verlor am Montag zuletzt 3,57 Prozent auf 32 440,83 Zähler. FRANKFURT - Die Furcht vor zunehmenden geopolitischen Spannungen und steigenden Zinsen hat den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt verhagelt. (Boerse, 24.01.2022 - 15:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Zinsängste und Ukraine-Konflikt treiben Anleger in die Flucht. Der Dax verlor am Montag zuletzt 2,93 Prozent auf 32 655,27 Zähler. FRANKFURT - Ängste vor zunehmenden geopolitischen Spannungen und steigenden Zinsen haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt verhagelt. (Boerse, 24.01.2022 - 12:01) weiterlesen...

Aktien Europa: US-Geldpolitik und Ukraine-Konflikt beschleunigen die Talfahrt. Der EuroStoxx 50 um 1,68 Prozent auf 6949,92 Punkte. Der FTSE 100 in London gab um 1,07 Prozent auf 7413,92 Zähler nach. PARIS/LONDON - Die straffere Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) und der Russland-Ukraine-Konflikt haben am Montag die europäischen Börsen weiter belastet. (Boerse, 24.01.2022 - 11:49) weiterlesen...