Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt hat der Dax am Dienstag einen neuerlichen Erholungsversuch gestartet.

27.09.2022 - 15:23:27

Börse in Frankfurt - Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax. Doch die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die teils starken Kursschwankungen im deutschen Leitindex zeigten. Mit der Aussicht auf eine klar positive Eröffnung der US-Börsen legte der Dax bis zum Nachmittag um 0,83 Prozent auf 12.329,24 Punkte zu. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,66 Prozent auf 22.597,94 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,84 Prozent auf 3370,49 Zähler.

Hierzulande griffen erneut vorrangig Schnäppchenjäger zu. Dabei setzte sich die Erholungsrally bei zuletzt gebeutelten Technologie- und Internetwerten fort. Die Papiere des Halbleiterkonzerns Infineon stiegen um mehr als vier Prozent. Im MDax eroberten Aktien des Softwareanbieters Teamviewer den Spitzenplatz mit mehr als sechs Prozent Aufschlag, für den Chipindustrie-Ausrüster Aixtron ging es um viereinhalb Prozent nach oben. Bei den Internetwerten hatten Mode-Händler Zalando mit plus 4,6 Prozent und Kochboxenversender Hellofresh mit 5,2 Prozent Aufschlag die Nase vorn.

Der Euro konnte sich nach seiner jüngsten Talfahrt auf ein weiteres Tief seit 20 Jahren am Dienstag etwas stabilisieren. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt im Nachmittagshandel 0,9633 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 0,9646 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 1,99 Prozent am Vortag auf 2,01 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,13 Prozent auf 128,22 Punkte. Der Bund-Future kletterte um 0,75 Prozent auf 138,69 Zähler.

@ dpa.de