Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach anfänglichen Verlusten hat der Dax wieder leicht ins Plus gedreht.

13.06.2018 - 12:06:25

Börse in Frankfurt - Dax in Wartestellung vor Fed- und EZB-Sitzung. Zuletzt stieg der deutsche Leitindex um 0,13 Prozent auf 12.859,58 Punkte.

Viel Aufwärtspotenzial trauen Analysten dem Dax zumindest kurzfristig jedoch nicht zu. Mit der Sitzung der Federal Reserve am Abend und der Europäischen Zentralbank am Donnerstag stehen die Höhepunkte dieser Börsenwoche kurz bevor.

Erneut besser als der Dax schlugen sich die Nebenwerte-Indizes. So rückte der MDax der mittelgroßen Unternehmen um 0,65 Prozent vor auf 26.952,53 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,89 Prozent auf 2891,41 Zähler auf den höchsten Stand seit Anfang 2001. Der SDax der kleinen Börsenwerte erreichte sogar ein weiteres Rekordhoch.

Die Blicke der Anleger richten sich auf die Zinsentscheidung der Fed. Dabei steht weniger die nächste Zinserhöhung im Zentrum der Aufmerksamkeit, diese gilt längst als ausgemachte Sache. Die Investoren dürften vor allem auf die Zwischentöne hören, auf Andeutungen zum Tempo und Ausmaß der weiteren geldpolitischen Straffung. Mit Blick auf die EZB-Sitzung sind sich die Experten uneins, ob es eine klare Ansage über den Fortgang der Wertpapierkäufe im Herbst geben wird.

Im MDax setzte sich die Aktie des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport nach starken Verkehrszahlen im Mai an die Index-Spitze mit plus 3,9 Prozent. Mit dem Rückenwind von Fraport legten auch die Aktien der Lufthansa um 4,4 Prozent zu und sind damit an der Spitze des Dax.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 14.11.2018 Oddo BHF senkt Merck KGaA auf 'Neutral' - Ziel weiter 100 Euro (Boerse, 14.11.2018 - 21:32) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Salzgitter auf 38 Euro - 'Hold'. Das dritte Quartal sei solide ausgefallen und der Ausblick positiv, schrieb Analyst Seth Rosenfeld in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Fokus auf kurzfristige Verträge sei mit Risiken behaftet, sollten sich die Stahlpreise abschwächen. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Salzgitter AG nach Zahlen von 43 auf 38 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 14.11.2018 - 21:10) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 14.11.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 14.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.11.2018 - 20:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für RWE auf 23,10 Euro - 'Conviction Buy List' NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für RWE von 22,40 auf 23,10 Euro angehoben. (Boerse, 14.11.2018 - 20:23) weiterlesen...

Verluste im Dax nach Achterbahnfahrt. Der Leitindex schloss 0,52 Prozent niedriger bei 11 412 Punkten. Der Euro-Kurs stieg leicht und notierte zuletzt bei 1,1313 US-Dollar. Frankfurt/Main - Am Ende einer wahren Achterbahnfahrt ist der Dax mit Verlusten aus dem Handel gegangen. (Politik, 14.11.2018 - 18:48) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Verluste nach Achterbahnfahrt (Im dritten Absatz wurde der Wochentag berichtigt: Mittwoch.) (Boerse, 14.11.2018 - 18:21) weiterlesen...