Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, MDax

Frankfurt / Main - Mit Rückenwind von den US-Börsen hat es der Dax am Montag wieder klar über 14.000 Punkte geschafft.

08.03.2021 - 12:18:26

Börse in Frankfurt - Dax lässt 14 000 Punkte klar hinter sich - Rekord im Visier

Der deutsche Leitindex notierte gegen Mittag 1,09 Prozent höher bei 14.071,83 Punkten. Damit machte er nicht nur den Rückschlag vom vergangenen Freitag mehr als wett - er nahm auch wieder Kurs auf sein Rekordhoch von 14.197 Punkten vom Mittwoch. Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen gewann am Montag 0,35 Prozent auf 30.824,28 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,80 Prozent auf 3698,84 Zähler vor.

Zu den Favoriten der Anleger zählten Aktien von Banken: Deutsche Bank verteuerten sich an der Dax-Spitze um fast viereinhalb Prozent und erreichten zeitweise den höchsten Stand seit August 2018. Im MDax ging es für Spitzenreiter Commerzbank um mehr als fünf Prozent hoch. JPMorgan-Marktstratege Mislav Matejka setzt in einer aktuellen Strategiestudie auf einen weiteren Anstieg der Anleiherenditen, der sich günstig auf die Erträge von Finanzkonzernen auswirkt.

Für Aufsehen sorgte eine Mitteilung der Deutschen Börse vom Wochenende, in der sie ihre Entscheidung für Veränderungen im SDax korrigierte. Dort kommt es zu größeren Änderungen als zunächst geplant. So gibt es mit der SGL Carbon einen weiteren Aufsteiger, raus fällt im Gegenzug die Deutsche Beteiligungs AG. SGL-Papiere legten daraufhin um über drei Prozent zu. Die Titel der Deutsche Beteiligung trotzten dem nun verkündeten Abstieg mit einem Plus von 1,3 Prozent.

Leoni-Titel profitierten mit einem Kursgewinn von fast siebeneinhalb Prozent von Plänen des neuen Aktionärs Stefan Pierer sowie einer positiven Branchenstimmung. Händler verwiesen auf einen Bericht der «Automobilwoche» vom Sonntag. Dort heißt es, Pierer wolle bei dem bald wieder im SDax gelisteten Autozulieferer eine aktivere Rolle spielen und den Konzernumbau vorantreiben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen mit robustem Handelstag. Im Schlepptau der in Westeuropa festen Börsen gab es vor allem in Moskau, aber auch in Budapest und Warschau Gewinne. Beim Prager Leitindex stand zum Schluss ein nur knappes Plus auf der Kurstafel. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag etwas höher geschlossen. (Boerse, 22.04.2021 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verbund, EVN, Immofinanz und Lenzing stark. Der heimische Leitindex ATX legte um 1,01 Prozent auf 3183,99 Einheiten zu. Auch an den europäischen Leitbörsen gab es Kursgewinne zu beobachten. Die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) lieferten kaum sichtbare Impulse. Wie allgemein erwartet, beließ die Notenbank den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit klaren Zuwächsen geschlossen. (Boerse, 22.04.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung geht weiter - EZB bleibt in Alarmbereitschaft. Nachdem am Dienstag eine Welle an Gewinnmitnahmen das Bild geprägt hatte, sind die Anleger wieder mutiger geworden. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx knüpfte an seine Gewinne vom Mittwoch an und kehrte über die 4000er Marke zurück. Am Ende verbuchte er einen Anstieg um 0,97 Prozent auf 4014,80 Punkte. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen sind am Donnerstag auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 22.04.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger greifen weiter zu - EZB stützt. Stützend wirkte, dass sich die Europäische Zentralbank angesichts der dritten Corona-Welle alle Optionen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie offen hält. Der Dax schloss 0,82 Prozent höher auf 15 320,52 Punkten. Am Montag hatte der deutsche Leitindex knapp über 15 500 Punkten eine Bestmarke erklommen. Dann allerdings begannen Anleger, erst einmal Gewinne einzustreichen. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den jüngsten Rückschlag auch am Donnerstag für Käufe genutzt. (Boerse, 22.04.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien New York: Verhaltener Handelsstart. Der Dow Jones Industrial stand nach etwas mehr als einer halben Handelsstunde mit 0,49 Prozent im Minus bei 33 969,24 Punkten. Damit scheute er eine mögliche Annäherung an den Rekord vom vergangenen Freitag, zu dem nun wieder fast 300 Zähler fehlen. NEW YORK - Nach den Vortagsgewinnen ist es am Donnerstag an den New Yorker Börsen zurückhaltender los gegangen. (Boerse, 22.04.2021 - 17:14) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verhaltener Handelsstart erwartet. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial gut eine halbe Stunde vor Handelsbeginn 0,08 Prozent tiefer bei 34 111 Punkten. NEW YORK - Nach den soliden Gewinnen vom Mittwoch werden die US-Aktienmärkte am Donnerstag zur Eröffnung nur wenig verändert erwartet. (Boerse, 22.04.2021 - 15:05) weiterlesen...