Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Kursgewinne an den Übersee-Börsen und positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus China haben dem deutschen Aktienmarkt einen weiteren Schub nach oben gegeben.

08.08.2019 - 09:16:24

Börse in Frankfurt - Dax startet mit Kursplus

Entspannung kam auch von der Währungsseite: Der chinesische Yuan, der zurzeit als Barometer für die allgemeine Marktstimmung angesehen wird, legte zum US-Dollar etwas zu. Die Quartalsergebnisse zahlreicher deutscher Konzerne fielen uneinheitlich aus.

Der Dax gewann in den ersten Handelsminuten 0,78 Prozent auf 11.741,58 Punkte. Bereits am Vortag war der deutsche Leitindex um 0,7 Prozent gestiegen. Allerdings hat der Dax noch einiges aufzuholen, nachdem er in den vergangenen zwei Wochen rund 7 Prozent eingebüßt hatte.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, stieg am Donnerstag um 0,82 Prozent auf 25 333,08 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um rund 1 Prozent vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Zur Kasse kaum verändert - Umlaufrendite minus 0,66 Prozent. Die Umlaufrendite verharrte bei minus 0,66 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Die Rendite hatte am vergangenen Freitag ein Rekordtief bei minus 0,71 Prozent erreicht. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag wenig verändert. (Sonstige, 22.08.2019 - 13:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB senkt Ziel für Hochtief auf 100 Euro - 'Halten'. Der Baukonzern blicke positiv in die nahe Zukunft und habe den Ausblick bestätigt, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Hochtief nach Halbjahreszahlen von 115 auf 100 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 22.08.2019 - 13:02) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Konjunkturdaten belasten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,17 Prozent auf 178,31 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,66 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestützt durch positiv aufgenommene Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 22.08.2019 - 12:42) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax schwächelt vor Notenbanktagung. Die Blicke richteten sich eher auf das am Freitag beginnende Notenbanker-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming. Frankfurt/Main - Auch solide Konjunkturdaten aus der Eurozone haben Anleger am Donnerstag nicht zu stärkeren Aktienkäufen bewegt. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 12:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Investoren halten sich vor Notenbanktagung zurück. Zu sehr richten sich die Blicke auf das am Freitag beginnende Notenbanker-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming. Auch das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed konnte keine Akzente setzen. Der Dax gab gegen Mittag um 0,32 Prozent auf 11 765,12 Punkte nach. FRANKFURT - Auch solide Konjunkturdaten aus der Eurozone haben Anleger am Donnerstag nicht aus ihrer Lethargie gerissen. (Boerse, 22.08.2019 - 11:41) weiterlesen...

UBS senkt Ziel für K+S auf 20 Euro - 'Buy'. Er habe wegen geringerer Annahmen für die Kali-Volumina des Düngerkonzerns seine Ergebnisschätzung je Aktie für 2019 und 2020 gekappt, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für K+S von 21 auf 20 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 22.08.2019 - 11:32) weiterlesen...