Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, MDax

Frankfurt / Main - Konjunktursorgen haben den Dax im noch jungen Börsenmonat Oktober ausgebremst.

02.10.2019 - 14:57:24

Börse in Frankfurt - Konjunktursorgen drücken Dax auf Tief seit Anfang September. Nach dem schwachen Vortag ging es für den deutschen Leitindex am Nachmittag weiter bergab. Zuletzt verlor der Dax 1,36 Prozent auf 12.097,42 Zähler.

Auslöser der zurzeit schlechten Stimmung waren vor allem enttäuschende Wirtschaftsdaten aus den USA, aber auch aus der Eurozone, die am Dienstag bereits belastet hatten.

Der MDax, der die mittelgroßen deutschen Werte umfasst, büßte am Mittwoch 1,08 Prozent auf 25.381,61 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 1,42 Prozent.

Die zuletzt schwachen Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone und den USA lasteten zur Wochenmitte weiter auf konjunkturabhängigen Sektoren. Vor allem Chemiewerte gerieten unter Druck. Im Dax verloren Covestro-Aktien fast 4 Prozent. Am MDax-Ende waren Anteile von Fuchs Petrolub das Schlusslicht mit einem Minus von fast 6 Prozent.

HeidelbergCement-Papiere rutschten am Nachmittag ans Dax-Ende mit minus 4,1 Prozent. Händler verwiesen hierzu auf die hohe Abhängigkeit des Baustoffkonzerns vom US-Markt.

Die Aktien von Autoherstellern rückten nach US-Absatzzahlen in den Blick. Die Erfolgsserie von Volkswagen auf dem US-Markt ist vorerst beendet - die Wolfsburger erlitten dort einen Absatzeinbruch. Die Volkswagen-Vorzüge verbilligten sich um 2 Prozent.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von minus 0,52 Prozent auf minus 0,54 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,10 Prozent auf 145,85 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,14 Prozent auf 173,66 Zähler nach. Der Euro wurde mit 1,0925 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0898 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax behauptet sich nach Sprung auf Jahreshoch. Weder negative Signale von den Brexit-Unterhändlern noch neue Konjunkturdaten aus der Eurozone haben für Unruhe gesorgt. Frankfurt/Main - Nach dem Höhenflug vom Vortag hat sich der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte stabilisiert. (Wirtschaft, 16.10.2019 - 13:06) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Holpriger Wochenstart an der Börse. Dämpfende Nachrichten aus China zum Handelskonflikt mit den USA nahmen Anlegern den Wind aus den Segeln. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach seiner Freitagsrally zum Wochenauftakt eine Auszeit genommen. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 14:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gibt nach. Der Dax büßte in den Anfangsminuten 0,40 Prozent auf 12 461,64 Punkte ein. Frankfurt/Main - Nach den deutlichen Gewinnen vom Freitag hat der deutsche Aktienmarkt einen holprigen Wochenstart hingelegt. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 10:17) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bekommt durch Handelshoffnungen und SAP Aufwind. Der deutsche Leitindex zog um 2,86 Prozent auf 12.511,65 Punkte an. Frankfurt/Main - Neue Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie ein Kursanstieg bei SAP haben dem Dax am Freitag Auftrieb gegeben. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 18:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Aufwind dank SAP und Hoffnung im Handelsstreit. Bis zum Nachmittag baute der Leitindex seine Gewinne mit 12.421,41 Punkten auf deutliche 2,11 Prozent aus. Frankfurt/Main - Gewachsene Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie ein Kurssprung bei SAP haben den Dax beflügelt. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 15:15) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zollstreit-Optimismus und SAP treiben den Dax an. In der ersten Handelsstunde rückte der Leitindex um fast ein Prozent auf 12.282,86 Punkte vor. Frankfurt/Main - Gewachsene Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP haben dem Dax weiteren Rückenwind gebracht. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 12:16) weiterlesen...